PFISTERER stärkt Markt- und Technologieposition durch den Erwerb von LAPP Insulators

seit Kurzem kann das trocken steckbare Anschluss-System Connex bei Höchstspannung bis 550 kV eingesetzt werden. Das universelle Kabelsystem, das auch härtesten Witterungsbedingungen standhält, besitzt als einziges die Zertifizierung für Offshore-Anwendungen der Klassifikationsgesellschaft DNV GL. Als hochbelastbare HV-Sonderlösung verbindet es u.a. Schaltanlagen und Transformatoren auf der Umspannstation im Nordsee-Windpark Global Tech I.
seit Kurzem kann das trocken steckbare Anschluss-System Connex bei Höchstspannung bis 550 kV eingesetzt werden. Das universelle Kabelsystem, das auch härtesten Witterungsbedingungen standhält, besitzt als einziges die Zertifizierung für Offshore-Anwendungen der Klassifikationsgesellschaft DNV GL. Als hochbelastbare HV-Sonderlösung verbindet es u.a. Schaltanlagen und Transformatoren auf der Umspannstation im Nordsee-Windpark Global Tech I.
Seit Kurzem kann das trocken steckbare Anschluss-System Connex bei Höchstspannung bis 550 kV eingesetzt werden. Das universelle Kabelsystem, das auch härtesten Witterungsbedingungen standhält, besitzt als einziges die Zertifizierung für Offshore-Anwendungen der Klassifikationsgesellschaft DNV GL. Als hochbelastbare HV-Sonderlösung verbindet es u.a. Schaltanlagen und Transformatoren auf der Umspannstation im Nordsee-Windpark Global Tech I. / Pressebild: Pfisterer

Die PFISTERER Unternehmensgruppe, ein führender Spezialausrüster und Systemanbieter im Bereich der Energieinfrastruktur, hat von Quadriga Capital sämtliche Anteile an der LAPP Insulators Holding mit Sitz in Wunsiedel erworben und erlangt damit eine der führenden Positionen auf dem Weltmarkt für Hochspannungsisolatoren.

Durch die Verzahnung mit dem bestehenden Leistungsspektrum bei Isolatorenketten, Kabel- und Kontaktsystemen kann PFISTERER nun, als einer der wenigen Anbieter weltweit, aus einer Hand praktisch die gesamte Wertschöpfungskette für die Kontaktierung und Isolierung von der Energieerzeugung bis zur Energieverteilung abdecken.

Winterbach/Wunsiedel – Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

LAPP Insulators ist weltweit der drittgrößte Anbieter von Hochspannungs-isolatoren aus Porzellan, Keramik und Verbundstoffen, die in mehr als 70 Ländern insbesondere in Hochspannungs- und Bahnstromnetzen, Schaltsystemen oder Transformatoren zum Einsatz kommen. Auch im Beratungs- und Engineering-Geschäft ist LAPP Insulators aktiv. Durch den Erwerb erlangt PFISTERER eine bedeutende Position  im Marktsegment der Freileitungssysteme (Overhead Lines, OHL), das wegen des steigenden Energiebedarfs in Schwellenländern und der zunehmenden Nutzung erneuerbarer Energien stabile Wachstumsraten aufweist.

In Nord- und Südamerika, Osteuropa und dem Mittleren Osten wird bereits heute eine sehr hohe Marktdurchdringung erreicht. Die gemeinsame Produktpalette deckt nun alle Anforderungen unterschiedlicher Spannungsbereiche und Einsatzgebiete ab. Hierdurch steigt die Marktrelevanz gegenüber Bestands-kunden, denen PFISTERER nun Komplettlösungen zur Verfügung stellen kann, genauso wie im Neugeschäft.  „Mit dem Erwerb von LAPP Insulators verschaffen wir uns eine wesentlich bessere Position auf den Weltmärkten und stärken die Wettbewerbsfähigkeit unserer gesamten Unternehmensgruppe“, betont Michael Keinert, Mitglied im Vorstand von PFISTERER. „Mit einem Umsatz von mehr als 400 Mio. Euro, wovon etwa 40 Prozent auf Freileitungssysteme entfallen, können wir Größenvorteile nutzen, die Produktion besser auslasten und insbesondere auch die Schlagkraft im Vertrieb erhöhen.“

Auch die Technologieposition wird durch die Übernahme gestärkt; LAPP Insulators verfügt unter anderem über ein eigenes Hochspannungslabor und kann mithilfe erprobter Mess- und Prüfverfahren die Werkstofftechnologie auf höchstem Niveau halten. Für das Unternehmen waren zum Jahresende 2014 über 1.200 Mitarbeiter tätig, von denen mehr als die Hälfte an ausländischen Produktionsstandorten in den USA (Le Roy, Bundesstaat New York), Rumänien (Turda) und Polen (Jedlina) arbeiten. Am Hauptsitz Wunsiedel und den benachbarten Standorten in Deutschland, Redwitz und Selb, sind über 500 Mitarbeiter beschäftigt.

„Mit seinen modernen Hochtechnologie- und kostengünstigen Produktions-standorten passt LAPP Insulators hervorragend zum neuen Standortkonzept von PFISTERER im Rahmen des Investitions- und Wachstumsprogramms PFISTERER NEXT LEVEL“, unterstreicht Keinert. „Gemeinsam werden wir uns als leistungsstarker und kosteneffizienter Technologiepartner erster Wahl für Energie- und Mobilitätsinfrastruktur etablieren.“

LAPP Insulators wird auch künftig vom bewährten Management geführt, mit Herrn Dr.-Ing. Bernhard Kahl als Sprecher der Geschäftsführung. „Die Anbindung an PFISTERER ist ein echter Gewinn“, sagt Kahl. „Jetzt können wir unseren Kunden alle erforderlichen Produkte und Services aus einer Hand anbieten und Wachstum gemeinsam gestalten.“

„In den zurückliegenden Jahren haben wir, gemeinsam mit dem Management, LAPP Insulators mit seinem stark internationalen Geschäft zu einer integriert operierenden Gruppe ausgebaut. Mit PFISTERER haben wir jetzt einen sehr gut aufgestellten strategischen Investor mit weitgehend komplementärer Produkt-palette gewinnen können“, sagt Dr. Roland Egerer, verantwortlicher Partner von Quadriga Capital. „Auf diese Weise kann sich LAPP Insulators hervorragend weiterentwickeln und von den Größenvorteilen und Synergien einer starken Gruppe profitieren.“

Über PFISTERER
PFISTERER ist ein führender unabhängiger Hersteller von Kabelgarnituren und Freileitungszubehör für die sensiblen Schnittstellen in Energienetzen. Die Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz im süddeutschen Winterbach bei Stuttgart. PFISTERER entwickelt, produziert und vertreibt international erfolgreiche Lösungen für Spannungsebenen von 110 V bis 850 kV. Mit einem Komplettangebot aus Produkten für den Einsatz in Energienetzen, Beratung, Montage und Schulungen ist der Hersteller ein weltweit geschätzter Partner für Unternehmen der Energieversorgung, des Anlagenbaus sowie des elektrifizierten Schienenverkehrs. PFISTERER betreibt Produktionsstätten in Europa, Südamerika und Südafrika sowie Vertriebsniederlassungen in 19 Ländern Europas, Asiens, Afrikas, Südamerikas und den USA. Die Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit rund 1.400 Mitarbeiter.

Über LAPP Insulators
Die LAPP Insulators Holding ist führender Hersteller und Lieferant für Hochspannungsisolatoren mit weltweitem Vertrieb und Referenzen in über 70 Ländern. Das Unternehmen geht in Deutschland aus den traditionellen Wurzeln der namhaften Marken Rosenthal sowie Siemens hervor und reicht hier zurück bis 1889, in Amerika bis 1916. 2001 übernahm der bis dahin stetig gewachsene Isolatorenhersteller LAPP Insulators den Produktionsstandort von CeramTec in Wunsiedel und integrierte 2008 die Isolatorensparte der Argillon Gruppe mit ihren drei Standorten. Im August 2011 erwarb Quadriga Capital unter Beteiligung des Managements alle Anteile der LAPP Insulators Holding und verlegte den Firmenhauptsitz nach Wunsiedel.

Über Quadriga Capital
Quadriga Capital ist eine der führenden Beteiligungsgesellschaften im deutschsprachigen Raum, die auf den Erwerb und die Begleitung von mittelständischen Unternehmen spezialisiert ist. Investoren der von Quadriga Capital beratenen Fonds sind institutionelle Anleger, wie internationale Pensionsfonds. Zu den Beteiligungsunternehmen von Quadriga Capital gehören unter anderem die Kinetics Gruppe in Eschau/Bayern, die Ipsen Gruppe in Kleve/Nordrhein-Westfalen, die Eterna Gruppe aus Passau/Bayern, die Ameos-Gruppe in Zürich oder LR Health and Beauty Systems in Ahlen/Nordrhein-Westfalen.

PM: PFISTERER

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top