Anzeige:




Dänemark verbietet Öl- und Gasheizungen in Neubauten

(WK-news) – Derzeit geht eine Nachricht durch das Internet, die im Prinzip revolutionär ist wie die derzeit in Deutschland noch fast mißlungene Energiewende. Seit 1. Januar 2013 soll in Dänemark der Einbau von Öl- und Gasheizungen verboten sein. Und ab 2016 dürfen auch in Altbauten, in denen Fernwärme oder Gasheizung möglich ist, keine Ölheizkessel mehr eingebaut werden.

All das hat die dänische Regierung nach vier Jahren Planung recht diskret eingeführt und so hat das bisher zumindestens im Ausland kaum einer mitbekommen.

Unsere Kollegen von ecoquent und den Energie Experten berichten ausführlich zu diesem Thema.

Foto: Herbert Walter Krick / pixelio.de

Zitate:
1) Ab 2013 Verbot der Installation von Öl-Heizkesseln und Erdgas-Kesseln in Neubauten

2) Ab 2016 Verbot der Installation von neuen Öl-Heizkesseln in bestehenden Gebäuden wo Fernwärme oder Erdgas zur Verfügung stehen

Dort finden Sie Ausschnitte aus den neuen Gesetzestexten und auch einige Anmerkungen zum gleichen Them, würde so ein Gesetz in Deutschland aktuell.

Allerdings, und da muß man den Kommentatoren recht geben, Dänemark ist ein Land, das schon immer einen Großteil seines Wärmebedarfes aus Fernwärme bezieht und so fällt so eine Gesetzesentscheidung natürlich auch einfacher. In Deutschland hingegen regiert die Öl- und Gaslobby. Fernwärme ist nur in einigen Städten ein wirklich großes Thema, wie z.B. in Flensburg. In Flensburg z.B. wäre so eine Lösung sicherlich leichter machbar.

CIS

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar



Top