Senvion hat einen festen Auftrag aus Serbien über 21 Turbinen

Senvion Windpark / Foto: HB

Senvion wandelt Auftrag von 42 MW in Serbien in festen Vertrag um Verstärkung der erfolgreichen Markteintritts (WK-intern) - Hamburg: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat den Finanzvertrag für den Windpark Alibunar in Serbien mit Elicio NV für die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von 21 Senvion MM100 geschlossen. Die Installation soll bereits früher als ursprünglich geplant im ersten Halbjahr 2018 statt im Herbst 2018 stattfinden. Alibunar liegt in der Nähe des Windparks Malibunar, wo in der zweiten Hälfte dieses Jahres vier Senvion MM100 im Zuge eines anderen Projektes installiert werden. Für beide Projekte wird Senvion den Service über einen Zeitraum von 15

8.2 Consulting als Inspektionsstelle für On- und Offshore Windenergieanlagen und Netztechnik akkreditiert

Internetauftritt 8.2 / http://www.8p2.de

Inspektionsdienstleistungen der 8.2 Consulting AG nun auch in akkreditierte Inspektionsstelle gemäß ISO 17020 gefasst (WK-intern) - Die 8.2 Consulting AG hat einmal mehr ihre Kompetenz bewiesen. Das Inspektionsspektrum bzgl. Windenergieanlagen und Netztechnik wurde nun von der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) nach DIN ISO/IEC 17020 als Inspektionsstelle akkreditiert. Die Akkreditierung belegt den hohen Anspruch an Qualität und Kompetenz und garantiert darüber hinaus die Unabhängigkeit, Integrität als auch die Vergleichbarkeit der Ergebnisse. Die 8.2 Consulting AG ist Teil der internationalen 8.2 Gruppe, einer der führenden technischen Sachverständigen im Bereich der erneuerbaren Energien in Europa. Die Expertise fußt unter anderem auf über 22.000 technischen Inspektionen von on-

WEAS Technik betreut jetzt 100 ENERCON-Windenergieanlagen in der Instandhaltung

Experts Anticipate Significant Continued Reductions in Wind Energy Costs / Foto: HB

WEAS Technik GmbH erhält weiteren Wartungsvertrag mit Fernreset und betreut nun mehr als 100 ENERCON-Windenergieanlagen in der Instandhaltung (WK-intern) - Die WEAS Technik GmbH und die WSB Energie Elbe GmbH & Co. KG haben einen Wartungsvertrag für 23 Windenergieanlagen am Standort Elster/Sachsen-Anhalt unterzeichnet. Gegenstand des Vertrages ist der Fernreset, die Wartung nach Herstellervorgaben und die Instandsetzung der seit 2002 in Elster befindlichen ENERCON-Windenergieanlagen vom Typ E-40 mit einer Nabenhöhe von 78 Metern. "Die WEAS Technik GmbH setzt ihren Wachstumskurs konsequent fort. Mit unserem Konzept der bedarfsorientierten Instandhaltung betreuen wir mittlerweile insgesamt 110 ENERCON-Windenergieanlagen deutschlandweit", so Paul Goj, Geschäftsführer der WEAS Technik GmbH. Nach eingegangener

2016 gingen Ökostrom-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 161.000 Megawatt neu ans Netz

http://www.ren21.net/wp-content/uploads/2017/06/170607_GSR_2017_Full_Report.pdf

Neuer REN21-Bericht sieht Erneuerbare bei der Stromerzeugung weltweit auf dem Vormarsch. (WK-intern) - Erneuerbaren-Anteil beim Strom steigt weltweit Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk „Renewable Energy Policy Network for the 21st Century“ (REN21) hat seinen jährlichen Bericht „Global Status Report 2017“ zum weltweiten Stand der erneuerbaren Energien veröffentlicht. Danach wurde im vergangenen Jahr erneut mehr erneuerbare Stromerzeugungskapazitäten installiert als fossil befeuerte. Weltweit gingen 2016 Ökostrom-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 161.000 Megawatt neu ans Netz, knapp die Hälfte (47 %) davon in Form von Photovoltaikanlagen, gefolgt von Windenergieanlagen (34 %) und Wasserkraftwerken (15,5 %). Die installierte Stromerzeugungsleistung aus regenerativen Energiequellen stieg im letzten Jahr weltweit um rund neun Prozent

Windpark Beedenbostel in Betrieb – deanGruppe repowert Anlagen auf 117 Meter hohen Gittermasten

Fotomotiv vom Windpark Beedenbostel / Quelle: deanGruppe

Windstrom aus dem Landkreis Celle (WK-intern) - Noch vor Pfingsten wurde der Windpark Beedenbostel im Landkreis Celle fertig gestellt. Damit hat die deanGruppe aus Neustadt a. Rbge, Region Hannover, erneut ein Repowering-Projekt erfolgreich abgeschlossen. In Beedenbostel stehen nun fünf Anlagen vom Typ Siemens SWT-3.0-113, mit 3 MW Nennleistung, getriebelos, auf Stahlrohrtürmen mit 115 Metern Nabenhöhe, 113 Metern Rotordurchmesser und einer Gesamthöhe von 171,5 Metern. Die fünf modernen Windenergieanlagen können am Standort im Jahr ca. 34 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Von Ende April bis Ende Mai 2017 konnten alle in Betrieb genommen werden. Der neue Windpark wird in Kürze von der deanBV, der technischen

Deutsche Windtechnik: Upgrades mit neuem Controller für einen stabileren Anlagenbetrieb von Windanlagen

Bild links: Digitales Modell des neuen CSC4-Steuergeräts von Woodward; Bild rechts: CSC4-Windumrichter beim erfolgreichen Feldtest

Deutsche Windtechnik: Neuer Controller für einen stabileren Anlagenbetrieb der Woodward-Umrichter (WK-intern) - Die Deutsche Windtechnik X-Service bietet ab sofort für alle Windenergieanlagen der Senvion-MM-Baureihe ab Baujahr 2007 Upgrades auf CSC4-Steuereinheiten an. Mit den neuen Controllern lassen sich nicht nur Störungen des Umrichters vermeiden. Auch Ertragsausfälle wegen zunehmend limitierter Ersatzteile oder sogar ein Austausch des gesamten Umrichters können vermieden und damit deutlich Kosten gespart werden. Mittelfristig will der herstellerunabhängige Servicedienstleister das Angebot auf alle Anlagen der MD-Baureihe erweitern. Der Umrichterhersteller Woodward hat das Controller-Upgrade CSC4 für Windenergieanlagen entwickelt, um den aktuellen Ansprüchen der Netzbetreiber zu entsprechen und Probleme bei der Ersatzteilversorgung zu vermeiden. Denn einige

Große Getriebe für Windenergieanlagen für die Bearbeitung höchst genau ausrichten

Genehmigungen für Windkraftanlagen jetzt melden / Foto: HB

Schwere Bauteile genau positionieren (WK-intern) - Mit einem neuen, an der Leibniz Universität entwickelten piezohydraulischen Mikrostellsystem lassen sich große Getriebe für Windenergieanlagen für die Bearbeitung höchst genau ausrichten Damit zwei Tonnen schwere Zahnräder, wie sie zum Beispiel für Windenergieanlagen durchaus üblich sind, den engen Fertigungstoleranzen entsprechen, werden sie bislang in der Schleifmaschine vor dem Prozess manuell ausgerichtet - mit Hammer und Stellschrauben. Das ist zeitaufwendig, blockiert wertvolle Maschinenzeit und ist insbesondere angesichts des anstehenden Ausbaus der Windenergie optimierungsbedürftig. In einem Forschungsprojekt hat Maik Bergmeier, Ingenieurwissenschaftler am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) am Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) der Leibniz Universität, nun gemeinsam mit Partnern

Großschäden an Windenergieanlagen durch defekte Nabenmechanik

Pressebild: Nabenkörper auf dem Bohrwerk in der Halle bei psm

mit psm zeitnah handeln statt abwarten (WK-intern) - Verschleiß oder Schäden an mechanischen Bauteilen von Windenergieanlagen können zu langen Ausfallzeiten führen und teuer werden. Das präventive Instandhaltungskonzept des unabhängigen Servicedienstleisters psm nimmt daher die Nabenmechanik als sicherheitsrelevantes Bauteil in den Fokus. Im Gegensatz zu anderen Serviceunternehmen ist bei psm eine turnusmäßige Messung an der mechanischen Blattverstellung Bestandteil der Basisüberwachung, um den betriebssicheren Zustand der Windenergieanlage festzustellen. Bei abnormalem Verschleiß oder anderen Schäden an Komponenten der Pitchmechanik tauscht psm defekte Teile aus, um Sekundärschäden und Stillstandzeiten zu vermeiden. Potenziell können ca. 120 einzelne Teile der Nabenmechanik betroffen sein. Bei Bedarf erneuert psm jeden einzelnen

Wölfel Wind Systems präsentiert das neue System SHM.Tower® zur Offshore Wind

Wölfel Wind Systems präsentiert das neue System SHM.Tower® zur Offshore Wind 2017 in London (WK-intern) - Sie möchten wissen, welchen Belastungen Ihre Windenergieanlage (WEA) ausgesetzt ist und wie sich das auf die Lebensdauer auswirkt? Sie benötigen eine zuverlässige Datenbasis als Grundlage zur Einschätzung eines sinnvollen Weiterbetriebs Ihrer WEA? Bei Türmen von WEA treten häufig große Schwingungsamplituden auf, welche die Lebensdauer der Anlage stark beeinflussen. Da oftmals Monitoring-Systeme zur Überwachung fehlen, können insbesondere große Ermüdungslasten nicht erfasst werden. Vor allem dann nicht, wenn keine Leistungsversorgung während der Errichtung oder aufgrund von Netzausfällen vorhanden ist. Unser System SHM.Tower® erfasst die Turmschwingungen sowie extreme Ermüdungslasten mit

wind 7 Aktiengesellschaft wächst im ersten Quartal 2017

Die wind 7 Aktiengesellschaft kann mit ihrem heute veröffentlichten Quartalsbericht für die ersten drei Monate 2017 auf ein wachstumsstarkes erstes Quartal 2017 zurückblicken. Konzernumsatz auf 2,0 Mio. € ausgeweitet Betrieb und Service legt auf 1.454 T€ zu StiegeWind GmbH nach kräftigen Zuwächsen mit 1.359 T€ Umsatz Konzernergebnis vor Ertragsteuern (EBT) bei 53 T€ (WK-intern) - Insgesamt erhöhte sich der Konzernumsatz von 1.820 T€ im ersten Quartal 2016 auf 2.040 T€ in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres. Erfreulicherweise erreichte die wind 7 – Gruppe dabei im ersten Quartal 2017 ein Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 53 T€, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Fehlbetrag vor Ertragsteuern

Suisse Eole freut sich über ein klares JA zu einer nachhaltigen Energiezukunft

Video: Suisse Eole: Statements von Schülerinnen und Schülern zur Windenergie im Entlebuch, Kanton Luzern, Schweiz

Die Windenergie wurde als sichtbare Energiequelle im Abstimmungskampf sehr stark thematisiert, abstruse Behauptung und Fake-News waren fast an der Tagesordnung. (WK-intern) - Suisse Eole ist froh, dass sich die Mehrheit der Bevölkerung dadurch nicht hat verunsichern lassen. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass Ergebnis in der Westschweiz – also dort wo am meisten Windenergieanlagen geplant werden - besonders positiv ausgefallen ist. Sehr erfreulich war zudem die generelle Unterstützung der Windenergie durch die Umweltverbände. Um die Ziele des Energiegesetzes zu erreichen, müssen die Planungs- und Bewilligungsverfahren für Windenergieprojekte nun wie vorgesehen beschleunigt werden. Ferner ist die Politik gefordert, förderliche Rahmenbedingung für Investitionen

Unsicherheiten für Ausbaupfad stellen exportstarke Industrie vor Herausforderungen

Überraschender Start für Ausschreibung bei Windenergie an Land (WK-intern) - Die Bundesnetzagentur hat am vergangenen Freitag die Ergebnisse der ersten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Für die ausgeschriebenen 800 Megawatt wurden Gebote im Umfang von 2.137 Megawatt abgegeben. Die Bundesnetzagentur erteilte 70 Zuschläge für 224 Windenergieanlagen, die eine Leistung von 807 Megawatt auf sich vereinigen. 93 Prozent der Zuschläge bzw. 96 des Volumens gingen an Bürgerenergiegesellschaften. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 5,71 ct/kWh. Hermann Albers, Präsident Bundesverband WindEnergie: „Wir haben ein gut vorbereitetes Verfahren erlebt. Nur wenige Gebote mussten aus formalen Gründen ausgeschlossen werden. Unter dem Strich war dies formal ein gelungener Start.

Top