Neue Steuerungsmodelle optimieren Windparks – Mehr erneuerbare Energie für weniger Geld

Im Windkanal lassen sich die Wechselwirkungen zwischen Windkraftanlagen mit Hilfe von Modellen erforschen. Carlo L. Botasso / TUM

Windräder: Egoisten unerwünscht (WK-intern) - Mehr Strom, weniger Verschleiß − neue Steuerungsmodelle optimieren Windparks In einem Windpark drehen sich oft Hunderte von Rotoren. Was kaum jemand weiß: Turbulenzen, die durch die Bewegung der Windräder erzeugt werden, beeinträchtigen die Leistung und Lebenserwartung benachbarter Anlagen. In einem EU-Projekt untersuchen Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität München (TUM) diese Wechselwirkungen im Windkanal und entwickeln ein Computermodell, das die Effizienz von Windparks steigert. "Bisher sind Windkraftanlagen Egoisten", sagt Johannes Schreiber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Windenergie. "Jedes einzelne ist darauf ausgelegt, über einen möglichst langen Zeitraum maximale Leistung zu erbringen." Dieser "Egoismus" sei schlecht für die Gesamtperformance, erklärt

Smart Homes ist einer der Themenschwerpunkte bei der größten Baumesse Ostösterreichs

Pressebild: © Reed Exhibitions / Christian Husar

Bauen & Energie Wien zeigt smartes Wohnen (WK-intern) - 460 Aussteller und erwartete 40.000 Besucher sind heuer mit dabei, Termin: 16. bis 19. Februar 2017 WIEN – Wie ein intelligentes Zuhause aussehen kann und welche Systeme und Lösungen es bereits auf dem Markt gibt, das zeigt die diesjährige Bauen & Energie Wien. Ostösterreichs führende Baumesse ist vom 16. bis 19. Februar 2017 in der Messe Wien zu Gast und stellt rund 460 Aussteller*) aus dem In- und Ausland vor. Zur optimalen Gliederung der unterschiedlichen Themen rund ums Bauen, Renovieren, Sanieren, Finanzieren, Energiesparen und zur Zukunft des Bauens hat Veranstalter Reed Exhibitions die

PV-Energie: Die Zukunft liegt im Eigenverbrauch

Dashboard_Logger_WEB.jpg / © 2016 Solare Datensysteme GmbH

Mit Solar-Log™ Smart Energy bietet die Solare Datensysteme GmbH vielfältige Möglichkeiten um den Eigenstromverbrauch zu optimieren und zu visualisieren (WK-intern) - Aufgrund der geringen Vergütungssätze beim Einspeisen von Energie ist es heute naheliegend, den mit der PV-Anlage erzeugten Strom selbst zu verbrauchen. Solar-Log™ ist ein führendes, wechselrichterunabhängiges Energie-Management-System. Neben einer professionellen Überwachung von PV-Anlagen und einer gesetzeskonformen Regelung der Einspeisung von PV-Energie in das Stromnetz, kann mit Solar-Log™ der Energie-Eigenverbrauch intelligent gesteuert werden. Gezielte Überschusssteuerung und flexible Überschusspriorisierung Mit der Überschusssteuerung des Solar-Log™ kann der PV-Anlagenbetreiber die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz auf einen prozentualen Anteil von X% begrenzen. Die restliche Energie der selbst

Elektrische Systeme, Regelung und Steuerung von Windenergieanlagen

Pressebild / Quelle: Deutsche Windtechnik AG

Grundlagen, elektrotechnische Komponenten, Anlagensteuerung, Netzanschluss (WK-intern) - Vom 24.11.2016 09:00 bis 25.11.2016 um 16:00Uhr findet in Essen (im Haus der Technik) unter Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Frank Fischer (Fakultät Elektrotechnik / Elektrische Energietechnik, Hochschule Kempten) die Veranstaltung statt. Die Teilnehmer/-innen lernen den Aufbau, die elektrotechnischen Komponenten und die Funktionsweise von Windenergieanlagen kennen. Ausgehend von den verwendeten Generatortypen sowie der Art ihrer Netzkopplung wird das Zusammenspiel zwischen Generator, Leistungselektronik und Anlagensteuerung erläutert. Außerdem wird der Netzanschluss von einzelnen Windenergieanlagen und Windparks betrachtet. Der Teilnehmerkreis richtet sich an: Ingenieure, Techniker, Brancheneinsteiger, Mitarbeiter von Zulieferern, Betreibern, Projektierern, Versicherungen, Banken und Investoren. Inhalte der Veranstaltung: Einführung und Grundlagen

IAV präsentiert Lösungen für Automatisierung und Regelungstechnik bei der Windenergie

erste akkreditierte Inspektionsstelle für Schutzprüfungen und Konformitätsbewertungen / Foto: HB

Windkraft effizient nutzen - IAV überzeugt auf der WindEnergy mit Kompetenz-Transfer aus der Automobilbranche (WK-intern) - In diesem Jahr präsentiert sich IAV erstmals auf der vom 27. bis 30. September 2016 in Hamburg stattfindenden WindEnergy, der Weltleitmesse für Windenergie mit 1.200 Ausstellern. Das bislang aus dem Automotive-Bereich bekannte Unternehmen zeigt in Halle B2 an Stand 209 seine Lösungen für Automatisierung und Regelungstechnik. „Aktuell nutzen Hersteller jeweils eigene Strategien für Regelung und Automatisierung. Die Energiewende stellt künftig jedoch deutlich höhere Anforderungen an den Betrieb einer Windenergieanlage oder eines Windparks“, sagt Mike Carsten Eichhorn, Abteilungsleiter Aktoren und Sensoren, Bereich Mechatronik Systeme bei IAV. „Mit seiner

YADOS gründet Betriebsstätte in Rostock

YADOS gründet Betriebsstätte in Rostock / © 2016 YADOS GmbH

Am 16.08. 2016 erwarb die YADOS GmbH einen Teil des Rostocker Software- und Steuerungsspezialisten ENITECH. (WK-intern) - Gleichzeitig ist es gelungen, einen Teil der Belegschaft für die YADOS GmbH zu gewinnen. Hoyerswerda - Basierend auf einer kontinuierlichen Wachstumsstrategie verstärkt die YADOS somit ihre Kernkompetenzen über den Zukauf eines Unternehmens im Bereich der Entwicklung, Lieferung und Montage von Komponenten der Steuer- und Regelungstechnik. Jörg Wolf, geschäftsführender Gesellschafter der YADOS GmbH: „Hochkomplexe Energieanlagen mit multivalenten Anforderungen werden den Strom- und Wärmemarkt der Zukunft bestimmen. Durch die Migration dieses Spezialwissens in unsere Steuerungstechnik YADO|LINK werden wir für unsere Kunden insbesondere in den Bereichen Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung und Energiezentralen

Kasseler Wissenschaftler entwickeln System zur vorausschauenden Steuerung von Talsperren

http://www.uni-kassel.de/fb14bau/institute/iwau/wasserbau-und-wasserwirtschaft/startseite.html

Talsperren leisten weltweit einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz, zur Trink- und Brauchwasserversorgung und zur Energieerzeugung aus Wasserkraft. (WK-intern) - Die individuelle Steuerung der Abgabemengen ist komplex und so auszurichten, dass die im Widerspruch zueinander stehenden Bewirtschaftungsziele eingehalten werden. Kasseler Wissenschaftler vom Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft haben nun ein computergestütztes System entwickelt, das mit Hilfe mathematischer Optimierung eine vorausschauende Steuerung der Abflussmengen der Edertalsperre ermöglicht. Es ist auf Anlagen in der ganzen Welt übertragbar. In einem Pilotprojekt im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde und in Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden entwickelten die Kasseler Wissenschaftler um Prof. Dr.-Ing. Stephan Theobald ein computergestütztes

Datenhoheit: Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Trianel Hauptgebäude Aachen / Pressebild

Trianel: Startschuss für den Smart Metering Rollout (WK-intern) - „Mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende hat der Bundestag den langerwarteten Startschuss für den Smart Metering Rollout gegeben“, betont Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke-Kooperation Trianel. Das Gesetz schafft den technischen und datenschutzrechtlichen Rahmen für die Etablierung der Smart Metering Technologie und ist ein Schlüssel für die Digitalisierung der Energiewirtschaft. „Die wachsenden Anforderungen an das Energiesystem bei der Synchronisation einer immer volatileren Erzeugung mit dem Verbrauch ist langfristig ohne die Steuer- und Messfunktionen von Smart Metering nicht denkbar und eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende“, so Becker. Als unglückliche Lösung bezeichnet Becker

100ste Energie-Kommune ausgezeichnet

Sprendlingen-Gensingen setzt bei Energiewende auf weitsichtige Planung (WK-intern) - Agentur für Erneuerbare Energien ehrt Verbandsgemeinde aus Rheinland-Pfalz Heute zeichnet die Agentur für Erneuerbare Energien die rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen als hundertste Energie-Kommune des Monats aus. Die Verbandsgemeinde wird geehrt, weil sie die lokale Energiewende mit Weitsicht angeht. Ausgangspunkt ist der Beschluss des Gemeinderates von 2007, Klimaschutz und die Sicherung der Energieversorgung zu herausragenden Aufgaben zu machen. Ein Klimaschutz- und Energiemanagementkonzept folgte. Bis 2018 soll der Strombedarf zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien gedeckt sein „Durch den strategischen Ansatz zur lokalen Energiewende gelingt es der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, dass möglichst alle Akteure vor Ort eingebunden sind,

Komplettpaket zur professionellen Fernüberwachung und Steuerung von PV-Anlagen

Pressebild: meteocontrol

meteocontrol und Phoenix Solar kooperieren in MENAT-Region (WK-intern) - Die Länder des Mittleren Ostens und Nordafrikas sowie die Türkei stehen im Mittelpunkt der Kooperation zwischen den PV-Dienstleistern meteocontrol GmbH und Phoenix Solar AG. Das international tätige Photovoltaik-Systemhaus Phoenix Solar setzt beim Betrieb von Solarkraftwerken in der Region MENAT auf die Monitoringsysteme der meteocontrol. Mit einem ersten gemeinsamen Projekt in Zentralanatolien ist der Startschuss für die Zusammenarbeit bereits gefallen. Für den Komplex von sechs Photovoltaik-Kraftwerken nahe der Stadt Kayseri in Zentralanatolien hat meteocontrol ein kostenoptimiertes Konzept für das Monitoring geliefert. Die „blue’Log Station X-Series“ überwacht und steuert zentral die Einzelanlagen des Gesamtkraftwerkes mit einer Nennleistung

Dringend benötigte zukünftige Ladeinfrastruktur auf smarte Weise zu gestalten

ADS-TEC Grid-Service-Station als PowerBooster, Ausstellung auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg der Hannover Messe 2016 mit Swarco / Siemens Ladesäulen und E-Porsche Fotos: ADS-TEC

Erfolgreicher „PowerBooster“ auf der Hannover Messe 2016 (WK-intern) - Großes Interesse an neuem ADS-TEC Konzept für die Elektromobilität der Zukunft Auf der diesjährigen Hannover Messe wurde deutlich sichtbar, was allgemein zu spüren ist: Der Elektromobilität und dezentralen Energiewirtschaft gehört die Zukunft. Gleichzeitig stellt sich zunehmend die Frage nach der entsprechenden Ladeinfrastruktur, um diesen Wandel zu ermöglichen. Im Rahmen der MobiliTec präsentierte ADS-TEC vor allem sein neues kompaktes StoraXe® Energiespeichersystem „PowerBooster“, um die dringend benötigte zukünftige Ladeinfrastruktur auf smarte Weise zu gestalten. Das für den Außeneinsatz an Schnell-Ladestationen konzipierte Komplettsystem mit Lithium-Ionen-Batterie, Umrichter, Steuerung und Sicherheitssystem fand großen Anklang, weil es eine neue Dimension dynamischer

IBC SOLAR setzt bei Monitoring und Einspeisemanagement auf meteocontrol

meteocontrol GmbH hat sieben in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen neu errichtete Solarkraftwerke mit ihren Monitoringsystemen ausgestattet / Pressebild

meteocontrol realisiert Monitoring von 24,3 MWp Solarstrom (WK-intern) - Die meteocontrol GmbH hat sieben in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen neu errichtete Solarkraftwerke mit ihren Monitoringsystemen ausgestattet und diese in Betrieb genommen. Die Überwachungs- und Steuerungstechnik aus dem Hause meteocontrol managt die geregelte Energieeinspeisung und sichert die optimale Leistung der Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 24,3 MWp. Beauftragt von der IBC SOLAR AG, lieferte der Augsburger PV-Spezialist für alle Anlagen das Komplettpaket von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme vor Ort. „Unser Komplettpaket für das Monitoring und Einspeisemanagement in PV-Anlagen sorgt beim Kunden für personelle Entlastung und professionelle Ausführung“, erklärt Martin Schneider, Geschäftsführer

Top