Landwirtschaft im Klimawandel: Freier Handel könnte ökonomische Verluste ausgleichen

295 Millionen Euro für die Windstromabschaltung nur im Jahr 2015 / Foto: HB

Rund um den Globus stellt der Klimawandel ein Risiko für die landwirtschaftliche Produktivität dar und könnte Nahrungsmittelpreise hochtreiben – das zeigt eine neue Studie von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. (WK-intern) – Finanzielle Gewinne und Verluste fallen für Produzenten wie Konsumenten zwar je nach Region unterschiedlich aus, unterm Strich müssen die Konsumenten künftig jedoch wohl…

BMUB fördert Kommunen und Unternehmen bei Anpassung an den Klimawandel

Pressebild: BMUB / Harald Franzen

Das BMUB-Förderprogramm “Anpassung an den Klimawandel” ist Anfang August 2016 in die nächste Förderrunde gegangen. (WK-intern) – Mit dem Programm sollen lokale und regionale Einrichtungen und Verantwortliche in die Lage versetzt werden, den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. Unter den drei Förderschwerpunkten “Anpassungskonzepte für Unternehmen”, “Entwicklung von Bildungsmodulen” und “Kommunale Leuchtturmvorhaben” sollen gezielt mittlere und…

Treibhausgas-Emissionen nehmen wieder zu

Foto: HB

ZUSAMMENFASSUNG: PERSPEKTIVEN FÜR PERSPEKTIVEN FÜR UMWELT & GESELLSCHAFT (WK-intern) – Mit dem in Paris Ende 2015 verabschiedeten neuen internationalen Klimaschutzabkommen hat die Staatengemeinschaft ein deutliches Zeichen gegen den Klimawandel und seine Folgen gesetzt. Nur ein langfristiger Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brennstoffe kann den Globus vor einem Klimakollaps bewahren. Die mittlere globale Temperatur stieg gegenüber…

Metropole im Klima-Check: Berlin treibt Anpassung voran

Umsetzung deutscher Klimaziele / Foto: HB

Rekordregen und nie dagewesene Hitzewellen – Berlin wird, wie viele Metropolen, absehbar von den Folgen des weltweiten Klimawandels getroffen. (WK-intern) – Im Auftrag des Senats hat deshalb ein vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) geleitetes Konsortium ein Konzept zur Anpassung an die Klimafolgen entwickelt, das heute vorgestellt wird. Es ist Teil einer Gesamtstrategie, zu der auch…

Klimawandel-Studie: Hochwasser könnten noch größere Schäden verursachen als gedacht

Klimawandel: Hochwasser / Foto: HB

Schäden durch Hochwasser nehmen in Deutschland mit dem Klimawandel voraussichtlich zu, wie eine neue Studie zeigt. (WK-intern) – In der Vergangenheit haben Überschwemmungen an der Elbe und ähnliche Extremereignisse bereits gezeigt, welche verheerenden Schäden entstehen können, wenn in Verbindung mit bestimmten Wetterlagen heftiger und lang anhaltender Regen nicht mehr vom Boden aufgenommen werden kann und…

Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz: Vermessungsschiff OLAND wird getauft

Wattenmeer / Foto: HB

Vermessungsschiff OLAND wird getauft –Staatssekretärin Silke Schneider: „Das Wattenmeer ändert ständig seine Gestalt. Die OLAND hilft, diese Veränderungen aufzuzeigen und auf sie zu reagieren.“ (WK-intern) – Nach 31 Jahren wird das Vermessungsschiff OLAND im Wattenmeer durch einen Neubau ersetzt. Staatssekretärin des Umweltministeriums, Dr. Silke Schneider, taufte die neue OLAND auf dem Bauhof des Landesbetriebs für…

Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung als Herausforderung

Hamburg HafenCity / Foto: HB

10. DoKoNaRa an der HafenCity Universität Hamburg (WK-intern) – Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) lädt gemeinsam mit den Universitäten Innsbruck, Kassel und Liechtenstein zum diesjährigen 10. Internationalen Doktorandenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung (DoKoNaRa) vom 18. bis 21. Juli ein. Im Mittelpunkt steht die „Große Transformation – Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung als Herausforderung“. Ein Multiplier-Event am 21. Juli…

Bundestag hat die Kapitulationsurkunde vor der alten Energiewirtschaft unterzeichnet

Umsetzung deutscher Klimaziele / Foto: HB

Presseerklärung des SFV zur Verabschiedung des EEG 2016 (WK-intern) – Heute hat der Deutsche Bundestag mit der Verabschiedung des „Erneuerbare-Ener­gien-Gesetzes“ (EEG 2016) die Kapitulationsurkunde vor der alten Energiewirtschaft unterzeichnet. Die Arbeitsplätze der Wind- und Solarbranche sollen geopfert werden, damit die fossilen und atomaren Kraftwerke noch einige Jahrzehnte länger laufen kön­nen. Der Bundestag hat die Proteste…

Bundesanstalt steht unter Korruptionsverdacht

Internetseite: http://www.hans-josef-fell.de

BGR unter Korruptionsverdacht (WK-intern) – Wer da geglaubt hat, nur in den USA würden Firmen der alten fossilen Wirtschaft Wissenschaft und Politik schmieren, damit sie deren Interesse vertreten, sollte auch nach Deutschland schauen, wo sich ähnliches ereignet. Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), eine der wichtigsten Beratungs- und Forschungsdienste der Bundesregierung, steht unter Korruptionsverdacht…

Bioenergie-Nutzung schützt Klima und Umwelt

Ein Drittel des Primärenergiebedarfs mit naturverträglicher Biomasse decken (WK-intern) – Das Pariser Klimaschutzabkommen bedeutet die Abkehr von fossilen Energieträgern. Damit steigt auch der Bedarf an klimafreundlichen Holzprodukten und Bioenergie. Im Zuge von Diskussionen bleibt oft unberücksichtigt, dass der Klimawandel die größte Bedrohung für unsere Ökosysteme und alle darin vorkommenden Lebewesen sowie auch für die Land-…

Globalisierung macht die Wirtschaft verletzbarer durch Klimawandel

The 1000 largest trade flows between 26 industry sectors and final demand in 186 countries for the year 2011 / PIK/zeean.net

Die Anfälligkeit des globalen Wirtschaftsnetzwerkes für Hitzestress hat sich im vergangenen Jahrzehnt verdoppelt. (WK-intern) – Am Beispiel der Leistungsminderung von Arbeitskräften durch Extremtemperaturen zeigt die Analyse des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und der Columbia University erstmalig, wie die immer weiter gewachsene Vernetzung der globalen Lieferbeziehungen Produktionsverluste verstärken kann, weil diese Verluste sich leichter über Ländergrenzen hinweg…

Top