Schnelllade-Unternehmen Fastned gibt Anleihen zu 6% Zinsen aus

Fastned city Station ten Fastned city Station ten Pressebild: Bosch in The Hague_1_credit_Roos Korthals Altes

Nach einer erfolgreichen Anleihenausgabe Ende letzten Jahres, gibt das niederländische Schnelllade-Unternehmen Fastned seit heute eine weitere Reihe an Anleihen aus. (WK-intern) - Die Erträge dieser Ausgabe werden genutzt, um die Expansion des Netzwerks an Schnellladestationen in den Niederlanden und den umliegenden Ländern zu finanzieren. Die Anleihen werfen 6% Zinsen ab, bei einer Laufzeit von fünf Jahren. Dies gibt Investoren die Möglichkeit, in die nachhaltige Infrastruktur des schnell wachsenden Marktes der Elektromobilität zu investieren. Eine Investition ist ab 1.000 € möglich. Fastned baut ein europäisches Netzwerk an Schnellladestationen auf und hat momentan bereits 63 Stationen in Betrieb. Volumen (kWhs) und Umsätze sind in den

Daimler legt Grundstein für eine der größten und modernsten Batteriefabriken der Welt

Pressebild: Daimler

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, begrüßt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich bei der Daimler-Tochter ACCUMOTIVE in Kamenz. (WK-intern) - Investition von rund einer Milliarde Euro in die weltweite Batterieproduktion Verdopplung der Mitarbeiterzahl am Standort bis Ende des Jahrzehnts Umsetzung der Unternehmensstrategie „CASE“ (Connected, Autonomous, Shared & Services, Electric) in vollem Gang Stuttgart/Kamenz – Mit der Grundsteinlegung für eine der größten und modernsten Batteriefabriken setzt die Daimler AG neue Maßstäbe in der internationalen Automobilindustrie und geht den nächsten Schritt in der Elektrooffensive. Bei der hundertprozentigen Tochter ACCUMOTIVE in Kamenz entsteht mit einer Investition von rund 500

Windenergielösung für mehr als 30 Jahre alte Windräder kommt von Vestas

Vestas Windpark / Fotos: HB

Vestas gewinnt 76 MW Auftrag für ein Repowering Projekt in Deutschland (WK-intern) - Looft-Schmidt Projekte Erneuerbarer Energien GmbH hat 22 V112-3.45 MW Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 76 MW für Repowering Projekt in Norddeutschland bestellt. Die Windenergieanlagen werden im Windpark Norderwöhrden in Schleswig-Holstein errichtet und ersetzen 40 verschiedene Anlagentypen, die dort über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren installiert wurden. 13 verschiedene Betreiber sind bei diesem Projekt involviert und haben es mit großartiger Zusammenarbeit zu einem Erfolg gemacht. Darüber hinaus ist das Projekt eine sichere Investition und beweist, wie Repowering zu regionaler Wertschöpfung beitragen kann. Der Festauftrag umfasst die Lieferung und Installation

BELECTRIC gewinnt 20 MW PV-Ausschreibung in Frankreich

Vendres, Frankreich: Bei der nun veröffentlichten Ausschreibungsrunde „AO CRE4“ der Französischen Regulierungsbehörde hat sich BELECTRIC aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im französischen Markt gut positioniert. (WK-intern) - Mit einem gewonnenen Volumen von 20MW zählt das Unternehmen zu den TOP-10 Gewinnern der Ausschreibung in Frankreich. Insgesamt drei Projekte wurden vollständig von BELECTRIC entwickelt und können nun durch den Zuschlag für die Einspeisevergütung realisiert werden. Neben ihrem Kerngebiet der Umsetzung von EPC-Projekten ist BELECTRIC Frankreich stark an der Akquise von Projektrechten interessiert. „Wir sind stolz darauf, dass wir uns in einem so kompetitiven Umfeld wie in Frankreich als internationales Unternehmen behaupten können. Das BELECTRIC Team in Frankreich

Skeleton Technologies eröffnet Europas größte Ultrakondensatorenfabrik

Neuer Produktionsstandort in Deutschland wird bis zu 4 000 000 Ultrakondensator-Zellen pro Jahr produzieren. (WK-intern) - Produktionsstandortes in Sachsen bekannt. Die neue Anlage in Großröhrsdorf bei Dresden ist die größte in Europa und ermöglicht es dem Technologieunternehmen, die Produktionskapazitäten deutlich zu erhöhen. Durch die 6,2 Millionen Euro hohe Investition in ein neues Werk in Deutschland, unterstützt durch Bundes- und Landesmittel aus dem Programm zur Förderung der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ GRW, entstehen bis Ende 2019 über 50 neue Arbeitsplätze. Ultrakondensatoren sind eine Technologie für rasche Energiespeicherung. Sie können in Sekundenschnelle aufgeladen werden und bis zu einer Millionen Lade- und Entladezyklen überstehen. Sie sind

Subsea 7 kündigt die Übernahme von Seaway Heavy Lifting an

Seaway Heavy Lifting has been awarded a contract by Trianel Windkraftwerk Borkum II GmbH & Co. KG. / Pressebild

Subsea 7 announces acquisition of Seaway Heavy Lifting (WK-intern) - Luxembourg - Subsea 7 S.A. (Oslo Børs: SUBC, ADR: SUBCY) today announced the acquisition, from K&S Baltic Offshore (Cyprus) Limited, of its 50% shareholding in Seaway Heavy Lifting Holding Limited (Seaway Heavy Lifting). Following signing and completion, after close of business on 10 March 2017, Seaway Heavy Lifting and its subsidiaries became wholly-owned by Subsea 7 (the Group). Jean Cahuzac, CEO, said: “Our investment to acquire the remaining shares in Seaway Heavy Lifting, such that it becomes a wholly-owned subsidiary of our Group, is aligned with our strategy to grow and strengthen our

Moderne Umspannanlage sorgt für eine zukunftssichere Stromversorgung

Vertreter von innogy und Westnetz nahmen heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Kaiser (mittig) und kommunalen Vertretern der Gemeinde Salzbergen die neue Umspannanlage offiziell in Betrieb. / Pressebild

Neue Umspannanlage in Salzbergen geht offiziell in Betrieb (WK-intern) - Rund 6,7 Millionen Euro investierte Westnetz in die Baumaßnahmen Vertreter von innogy und Westnetz nahmen heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Kaiser und kommunalen Vertretern der Gemeinde Salzbergen die neue 110.000/10.000-Volt-Umspannanlage in Salzbergen offiziell in Betrieb. Rund 6,7 Millionen investierte Westnetz in den Neubau der Anlage. „Es freut mich heute einen weiteren Knotenpunkt der Energieversorgung für den Landkreis Emsland in Betrieb zu nehmen“, sagt Ludger Brüffer, Leiter des Westnetz-Regionalzentrums Ems-Vechte. „Die neue Umspannanlage erhöht die Versorgungsqualität und stärkt die örtlichen Stromnetze für die Energiewende. Hier wird die Energie aus dem Hochspannungsnetz auf kleinere Spannungsebenen

Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland

Windpark Gischberg von Green City Energy im Bau / Bild: Green City Energy

Die Fundamente und die Zuwegung des Windparks Gischberg sind bereits fertiggestellt und auch die Montage der Betonturmteile ist abgeschlossen. (WK-intern) - Vor einigen Tagen begann dann der Bau der Kabeltrassen für den ersten saarländischen Windpark von Green City Energy. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy. Drei norditalienische Wasserkraftwerke, ein französischer Solarpark und drei deutsche Windparks sind bereits in den Kraftwerkspark III integriert, weitere Projekte sind in konkreter Verhandlung. Zwei Windenergieanlagen vom Typ GE 3.2.-130 baut Green City Energy auf dem Gischberg auf der Gemarkung der Gemeinde Schmelz

Für den EnBW Offshore-Windpark Hohe See stehen jetzt alle Signale auf „grün“

EnBW baut 500 Megawatt starken Nordsee-Windpark mit kanadischem Partner Enbridge EnBW-Chef Frank Mastiaux: „Eine der größten Investitionsentscheidungen in der Unternehmensgeschichte der EnBW“. Investitionsvolumen rund 1,8 Milliarden Euro Enbridge und EnBW kooperieren bei Bauausführung EnBW und Enbridge prüfen Option auf weitere Partnerschaft bei einer möglichen Erweiterung des Offshore-Windparks (WK-intern) - Karlsruhe/Calgary. Für den EnBW Offshore-Windpark Hohe See stehen jetzt alle Signale auf „grün“. Nachdem der EnBW Aufsichtsrat bereits zum Jahresende 2016 die finale Bau- und Investitionsentscheidung getroffen hat, steht nun auch der Co-Investor für das Großprojekt mit rund 500 Megawatt fest: Das kanadische Energieinfrastruktur-Unternehmen Enbridge Inc. übernimmt 49,9 Prozent der Anteile an EnBW Hohe See, EnBW behält die

Millionenkredit der EU für europäisches Vorzeige-Startup Skeleton Technologies

Schubkraft für Ultrakondensatoren-Technologie - Millionenkredit der EU für europäisches Vorzeige-Startup Skeleton Technologies, Investition in Hightech-Standort Deutschland (WK-intern) - InvestEU: Mehr Schubkraft für innovative Graphen-Ultrakondensatoren durch 15 Millionen Euro Kredit der EIB. Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat eine Finanzierung über 15 Millionen Euro als „Quasi-Eigenkapital“ für Skeleton Technologies unterschrieben. Das Unternehmen ist Europas führender Hersteller von Ultrakondensatoren sowie Energiespeicherlösungen auf der Basis von Graphen-Material. Der Kredit der EIB ist unter dem Europäischen Fond für strategische Investments (EFSI), dem Herzstück des Investment-Plans für Europa, garantiert. Der von der EFSI abgesicherte Kredit ermöglicht dem Unternehmen die Finanzierung von R&D-Ressourcen für die künftige Entwicklung seiner Produkte und Systeme.

SKF baut Großlagerfertigung weiter aus

Gemeinsame Aktion „Warnminute 5 vor 12 – Energiewende retten!“ / Foto: HB

SKF: Auch Schweinfurter Großlagerfertigung wird für 15 Millionen Euro auf modernsten Stand gebracht (WK-intern) - Erst im November gab SKF eine 15 Millionen Euro-Investition in die Zylinderrollenlager-Fertigung in Schweinfurt bekannt. Jetzt bekam der Standort auch den Zuschlag für eine Investition für die Großlagerfabrik in gleicher Höhe. SKF setzt mit dieser Entscheidung konsequent den Weg in Richtung Industrie 4.0 fort und verbessert so die Wettbewerbsfähigkeit der Großlagerproduktion. Zentraler Teil der Maßnahme ist die Installation eines neuen automatisierten Produktions-Channels für die Hartbearbeitung. Kombiniert mit aktuellsten Lösungen für die Vernetzung und Digitalisierung der Anlagen soll dies die Produktions-Durchlaufzeit halbieren und Rüstzeiten minimieren. Vor allem bei der

Allianz investiert in Windpark von EDF in Illinois

Die Allianz unterstützt das Windenergieprojekt Kelly Creek als Tax-Equity-Investor. (WK-intern) - Eigentümer und Entwickler des Vorhabens ist EDF Renewable Energy (EDF RE), eines der führenden Windpark-Unternehmen. Die Allianz ist der einzige Tax-Equity-Partner für dieses Projekt. Das Windenergieprojekt Kelly Creek befindet sich in Illinois, rund 115 Kilometer südwestlich von Chicago, in den Countys Ford und Kankakee. Die 92 Turbinen des Windparks vom Typ Vestas 2.0MW V100 haben eine Kapazität von 184 Megawatt und erzeugen genügend Elektrizität, um den durchschnittlichen Verbrauch von 78.000 Haushalten in Illinois abzudecken. In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Eigentümer und Betreiber von Windkraftanlagen baut die Allianz mit dieser Investition ihr wachsendes US-amerikanisches

Top