Hin zu einer wissensbasierten Bioökonomie: Städte und Regionen dringen auf Überarbeitung der EU-Politik

Die Europäische Union muss die Städte und Regionen in ihren Bemühungen besser unterstüzen das bioökonomischen Potenzial durch die nachhaltige Nutzung der in Europa vorhandenen natürlichen Ressourcen zu erschließen. (WK-intern) - Diesen Standpunkt vertritt der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) in seiner Stellungnahme, in der er die EU zu einer umfassenden Überarbeitung ihrer aktuellen Bioökonomiestrategie auffordert. Die von Katrin Budde (DE/SPE), Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt, erarbeitete Stellungnahme wurde auf der AdR-Plenartagung am Donnerstag, dem 11. Mai verabschiedet. Darin wird u. a. dafür plädiert, dass die EU den Beitrag der biobasierten Industriezweige zur Wirtschaft in den kommenden zehn Jahren erheblich steigert, damit die

BayWa r.e. tritt dem Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. und BDEW bei

Pressebild

BayWa r.e. verstärkt Engagement in Energieverbänden und tritt BEE und BDEW bei (WK-intern) - Die BayWa r.e. renewable energy GmbH ist im April sowohl dem Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) als auch dem Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) beigetreten. Matthias Taft, Energievorstand der BayWa AG und Vorsitzender der Geschäftsführung von BayWa r.e., erklärt: "Dieser Schritt entspricht unserer Überzeugung, dass eine erfolgreiche Weiterführung der Energiewende nur durch integriertes, systemweites Denken über Technologien und Wertschöpfungsstufen hinweg gelingen kann. Zugleich stehen in den nächsten Jahren wichtige regulatorische Weichenstellungen für die De-Karbonisierung unserer Energieversorgung an. In diesem Kontext wollen wir unser politisches Engagement weiter verstärken.

WFW berät HSH Nordbank bei der € 22,1 Mio.-Finanzierung eines finnischen Windparkprojekts

Portraitfoto des Transaktionsleiters Thomas Hollenhorst

Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat die HSH Nordbank AG („HSH Nordbank“) bei der Finanzierung der finnischen Onshore-Windparks „Haukineva“ und „Jeppo“ umfassend rechtlich beraten. (WK-intern) - Für das in den finnischen Gemeinden Uusikaarlepvy und Kurikka gelegene Windparkprojekt, das eine Gesamtnennleistung von 13,8 MW aufweist, hat die HSH Nordbank für den Entwickler European Energy A/S eine langfristige Finanzierung in Höhe von € 22,1 Mio. bereitgestellt. Die Windparks „Haukineva“ und „Jeppo“ wurden nach dem Financial Close der Projektfinanzierung an einen Luxemburger Infrastruktur-Fonds weiterveräußert, der von der re:cap global investors aus der Schweiz beraten wird. Das HSH Nordbank-beratende WFW Team wurde vom Hamburger

Wirtschaftskanzlei berät HSH Nordbank bei 37,9 MWp Solarpark-Finanzierung

WFW berät die HSH Nordbank bei der Finanzierung eines dänischen Solarparkprojekts in Höhe von EUR 23 Millionen (WK-intern) - Die internationale Wirtschaftskanzlei Watson Farley & Williams („WFW“) hat die HSH Nordbank AG („HSH Nordbank“) bei der Finanzierung des dänischen Solarparks „Vandel 2“ umfassend rechtlich beraten. Für das Solarparkprojekt hat die HSH Nordbank für den dänischen Entwickler CM Finans eine langfristige Finanzierung in Höhe von rund € 23 Mio. bereitgestellt. Der in der Gemeinde Vandel/Billund gelegene Solarpark wurde von CM Finans mit einer Gesamtnennleistung von 37,9 MWp errichtet. Das HSH Nordbank beratende WFW Team wurde vom Hamburger Partner Thomas Hollenhorst (Banking & Finance) geleitet.

Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE Group baut ihr Windkraft-Portfolio weiter aus

CEE Group erwirbt Windpark / Pressebild

CEE Group erwirbt Windpark mit einer Kapazität von 27,6-Megawatt in Brandenburg von Green Wind Energy und European Energy A/S (WK-intern) - Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE Group baut ihr Windkraft-Portfolio in Deutschland weiter aus und erwirbt acht Windkraftanlagen im Windpark Vormark in der Nähe der Gemeinde Groß Pankow (Prignitz) in Brandenburg. Verkäufer ist ein Konsortium bestehend aus der dänischen European Energy A/S und der Berliner Green Wind Energy GmbH. Der Windpark besteht aus acht Anlagen des Typs Vestas V126, 3.45 MW. Die Nabenhöhe beträgt 137 Meter, der Rotordurchmesser liegt bei 126 Metern, die Gesamtleistung des Windparks umfasst 27,6 Megawatt (MW). Die im Februar und

WIRSOL mit 19 Solarprojekten erfolgreich im im Vereinigten Königreich

Anschluss von 19 Solarprojekten im Vereinigten Königreich durch WIRSOL Energy - Die durch die BayernLB finanzierten Anlagen mit 105 MWp sind am Stromnetz (WK-intern) - Waghäusel/London. WIRSOL Energy Ltd (WIRSOL), die für die Märkte im Vereinigten Königreich und Australien zuständige Gesellschaft innerhalb der WIRCON-Gruppe, vermeldete heute den erfolgreichen Anschluss von 19 Solarparks. Die 19 Solarstandorte in England und Nordirland erzeugen jeweils zwischen 20,5 MWp und 2,5 MWp, insgesamt eine Energiemenge von 105,5 MWp, und sind alle nach dem Quotensystem für erneuerbare Energien des Vereinigten Königreichs, den Renewable Obligations Schemes angeschlossen und reichen von 1,4NI-ROC bis 1,2ROC. Die Parks wurden mit von der BayernLB

Die EIB unterstützt die erste Zusammenschaltung (NordLink) zwischen Deutschland und Norwegen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) wird der TenneT Holding B.V. ein Darlehen in Höhe von 350 Mio. EUR zur Finanzierung der NordLink-Verbindung, der ersten Vernetzung zwischen Deutschland und Norwegen über die Nordsee, zur Verfügung stellen. (WK-intern) - EIB supports first interconnection between Germany and Norway The European Investment Bank (EIB) will provide a EUR 350 million loan to TenneT Holding B.V. to finance “NordLink”, the first interconnection between Germany and Norway across the North Sea. The bipolar High Voltage Direct Current (HVDC) link will have a capacity of 1,400 MW and a total route length of 624 km. It will improve diversification and security

Starkes Interesse an Off-Grid mit Wind und Sonne auf der Energy Storage

Skizze eines Off-Grid-Systems mit Wind- und Photovoltaikanlage

Viele Besucher auf der Erneuerbaren-Energie-Insel von ABO Wind (WK-intern) - Abgelegene Orte profitieren von umweltfreundlicher Technik Speicher, PV- und Windenergie senken Stromkosten ABO Wind hat bei der sechsten Energy Storage-Konferenz vom 14. bis 16. März in Düsseldorf Lösungen für Off-Grid-Systeme mit Wind, Sonne und Speichern vorgestellt. Zahlreiche Besucher informierten sich auf der Erneuerbaren-Energie-Insel des Wiesbadener Unternehmens. „Strom aus Wind und Sonne ist an vielen Standorten ohne Netzanschluss nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch deutlich günstiger als die bisher üblichen Diesel-Aggregate. Besonders interessant ist das für Minen, vom Versorgungsnetz abgeschiedene Siedlungen oder Inseln“, sagt Jörg Wirtz, Projektleiter in der Abteilung für Zukunftsenergien bei ABO Wind.

CMS begleitet EnBW beim Bau eines 500 Megawatt starken Nordsee-Windparks mit kanadischem Partner Enbridge

Foto Dr. Jochen Lamb

Stuttgart – Nachdem die EnBW Energie Baden-Württemberg AG bereits zum Jahresende 2016 die Investitionsentscheidung für die Errichtung des EnBW Offshore-Windparks Hohe See getroffen hat, steht nun auch der Co-Investor für das Großprojekt mit rund 500 Megawatt fest: (WK-intern) - Das kanadische Energieinfrastruktur-Unternehmen Enbridge Inc. übernimmt 49,9 Prozent der Anteile an EnBW Hohe See, EnBW behält die restlichen 50,1 Prozent. Die beiden Unternehmen werden das Projekt gemeinsam durchführen und vom Bau bis zur Inbetriebnahme gemeinsam finanzieren. Mit 71 Windrädern und einem Investitionsvolumen von rund 1,8 Milliarden Euro ist EnBW Hohe See das größte deutsche Offshore-Windparkprojekt, das gegenwärtig gebaut wird. Die Betriebsführung und Wartung des

Millionenkredit der EU für europäisches Vorzeige-Startup Skeleton Technologies

Schubkraft für Ultrakondensatoren-Technologie - Millionenkredit der EU für europäisches Vorzeige-Startup Skeleton Technologies, Investition in Hightech-Standort Deutschland (WK-intern) - InvestEU: Mehr Schubkraft für innovative Graphen-Ultrakondensatoren durch 15 Millionen Euro Kredit der EIB. Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat eine Finanzierung über 15 Millionen Euro als „Quasi-Eigenkapital“ für Skeleton Technologies unterschrieben. Das Unternehmen ist Europas führender Hersteller von Ultrakondensatoren sowie Energiespeicherlösungen auf der Basis von Graphen-Material. Der Kredit der EIB ist unter dem Europäischen Fond für strategische Investments (EFSI), dem Herzstück des Investment-Plans für Europa, garantiert. Der von der EFSI abgesicherte Kredit ermöglicht dem Unternehmen die Finanzierung von R&D-Ressourcen für die künftige Entwicklung seiner Produkte und Systeme.

Interviewreihe Repowering: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Welche Voraussetzungen müssen für das Repowering erfüllt sein?

Repowering lohnt sich in vielen Fällen, und das nicht nur angesichts immer knapper werdender Standorte. (WK-intern) - Doch wer als Betreiber von Windenergieanlagen ein Repowering-Projekt erfolgreich zum Abschluss bringen möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass der Aufwand nahezu genauso hoch ist, wie beim Neubau. Gelten dann auch dieselben Voraussetzungen? Diese Frage hat wind-turbine.com-TV an Jens Kück, Repowering-Leiter bei Vestas, in einer Repowering-Interviewreihe gestellt. Was muss erfüllt sein? Alte Windenergieanlagen demontieren, neue Windenergieanlagen aufbauen – so sieht zumindest das Grundprinzip des Repowering aus. Ganz so einfach läuft ein solches-Projekt jedoch nicht ab. Denn selbst, wenn an einem Standort bereits seit vielen Jahren Anlagen

CMS begleitet WIRCON bei der Errichtung des 30 Hektar-Solarparks in den Niederlanden

Hamburg – Mit dem Sunport Delfzijl eröffnet heute der größte Solarpark in den Niederlanden. (WK-intern) - Er gehört der deutschen WIRCON Gruppe, einem Projektierer und Energiedienstleister mit der Marke WIRSOL. Der 30 Hektar große Solarpark ist mit 123.000 Solarpanelen ausgestattet und befindet sich in der Nähe des Hafens von Delfzijl im Norden der Niederlande. Die Photovoltaikanlage produziert Strom, mit dem umgerechnet rund 7.500 Haushalte versorgt werden können. Das Projekt wurde in einem Zeitraum von weniger als einem Jahr abgeschlossen. Ein Team von CMS Deutschland und CMS Niederlande unter Federführung von Dr. Niklas Ganssauge und Cecilia van der Weijden hat die WIRCON Gruppe bei diesem

Top