Internationale Experten diskutieren Zukunftsperspektiven auf der Intersolar Europe

JF4S 9th PV Briefing & Networking Forum Europe

Der europäische Weg der Solarindustrie (WK-intern) - Im Rahmen der Intersolar Europe veranstaltet Joint Forces for Solar in diesem Jahr bereits zum neunten Mal die Fachveranstaltungsreihe ‘PV Briefing & Networking Forum Europe’. Am Donnerstag, den 1. Juni 2017 finden von 9:45 Uhr bis 11:30 Uhr Vorträge und Diskussionen zum Thema Zukunftsperspektiven für den europäischen Solarmarkt statt. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung wird der Fireside Chat um 11:00 Uhr bilden, mit zwei Vertretern der Solarbranche, deren gegensätzliche Positionen eine vielschichtige und polarisierende Debatte versprechen: Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group, wird sich gegen einen durch Schutzzölle regulierten europäischen Markt aussprechen. Im Sinne des

Expertenforum Energiespeicher auf der International Battery and Energy Storage Alliance in München

Pressebild: Internetauftritt - http://www.ibesalliance.org/index.php?id=2

ees Forum - IBESA co-organisiert dreitägiges Expertenforum im Rahmen der ees Europe (WK-intern) - Das vierte Jahr in Folge ist die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) mit der Organisation des ees Forums im Rahmen der ees Europe in München betraut. Vom 31. Mai bis zum 2. Juni referieren mehr als 45 Experten über neueste Lösungen im Segment der Energiespeicher. Mehr als 1.500 Besucher werden zum Forum erwartet. Das ees Forum findet an allen drei Messetagen (31.05-02.06.2017) in der Halle B1 (Stand 151) statt. Dieses Jahr werden mehr als 45 Vorträge rund um das Thema Elektrische Energiespeicherung gehalten. Über 1.500 Personen werden

VDE-Vortrag über Netzqualität am 8. Juni an der Hochschule Koblenz

VDE-Stützpunkt Koblenz lädt am Donnerstag, 8. Juni 2017, um 17:15 Uhr alle Interessierten zu einem Vortrag mit dem Titel „Untersuchungen und Verbesserungen zur Netzqualität in Niederspannungsnetzen durch messtechnische Analyse von Oberschwingungen“ ein. (WK-intern) - KOBLENZ. Der VDE-Stützpunkt Koblenz lädt am Donnerstag, 8. Juni 2017, um 17:15 Uhr alle Interessierten zu einem Vortrag mit dem Titel „Untersuchungen und Verbesserungen zur Netzqualität in Niederspannungsnetzen durch messtechnische Analyse von Oberschwingungen“ ein. Für diese Veranstaltung, die am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 in Hörsaal B008 stattfindet, konnte der VDE Thomas Viering B.Eng. gewinnen. Der Absolvent der Hochschule Koblenz, der seine Bachelorarbeit über das genannte

G7 muss klares Bekenntnis zum Pariser Klimaabkommen abgeben – mit oder ohne Trump

Aufgrund der Flughöhe erzeugen Flugzeuge teilweise Kondensstreifen und Zirren, die ebenfalls eine Klimawirkung entfalten / Foto: HB

Germanwatch fordert feste Zusagen zur Umsetzung des Abkommens beim Gipfel und warnt vor faulen Kompromissen mit dem US-Präsidenten (WK-intern) - Bonn/Berlin - Harte Auseinandersetzungen um den Klimaschutz erwartet die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch beim morgen beginnenden G7-Gipfel auf Sizilien. "Die G7-Staaten müssen klare Zusagen abgeben, dass sie die Verpflichtungen des Pariser Klimaabkommens umsetzen werden", sagt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. "Die Bundeskanzlerin und die anderen Regierungschefs müssen US-Präsident Trump deutlich machen, dass auch er die Realität der globalen Klimakrise nicht wegwünschen kann. Entweder soll er beim Klimaschutz mitziehen oder wenigstens den Weg für die anderen frei machen." Die G7-Staaten tragen als früh industrialisierte

EXPO 2017 in Astana widmet sich dem Thema „Energie der Zukunft“

Bildunterschrift: Das Restaurant im Deutschen Pavillon auf der EXPO 2017 in Astana ist im Stil eines Gartenlokals eingerichtet. Copyright: insglück/gtp2/mac

Kulinarische Köstlichkeiten aus heimischen Landen (WK-intern) - Das Restaurant im Deutschen Pavillon auf der EXPO 2017 in Astana Hamburg/Astana – Heimische Speisen erfreuen sich international großer Beliebtheit. Das zeigt sich unter anderem auf Weltausstellungen, wo das deutsche Restaurant regelmäßig zu den gastronomischen Höhepunkten gehört. Auch der Deutsche Pavillon auf der EXPO 2017 in Astana vom 10. Juni bis zum 10. September lädt die Besucher zu einem Streifzug durch die vielfältige Küche zwischen Nordsee und Alpen ein. Das Restaurant verfügt über rund 100 Sitzplätze und ist im Stil eines einladenden Gartenlokals eingerichtet. Die abwechslungsreiche Speisekarte bietet zu familienfreundlichen Preisen eine reichhaltige Auswahl von Vorspeisen wie

Mecklenburgische Herrenhäuser im Wandel der Zeiten

Pressebild: Schloss Bröllin - international art research location

Ausstellungseröffnung am 29. Mai um 19:00 Uhr (WK-intern) - Rundgang und Einführung mit Frau Prof. Dr. Sabine Bock, Architekturhistorikerin, Schwerin. Die Stiftung Mecklenburg besitzt eine ca. 200 Fotografien umfassende Sammlung von Gebäudeabbildungen, v.a. Gutshäuser, angefertigt im späten 19. Jahrhundert durch das Hamburger Atelier August Mencke. Mit einer Auswahl zeigt die Ausstellung die Gutsanlagen im Wandel der Zeit. Die historischen „Mencke-Fotos“ werden dabei in den Kontext aktueller Fotografien und inhaltlicher Erläuterungen gestellt. Ziel ist es, Prozesse darzustellen, die aufzeigen, wie die Kulturlandschaft Mecklenburgs durch diese Häuser geprägt wurde, welchen Stellenwert sie heute innehaben. Inzwischen war die Ausstellung vielfach zu sehen: Mirow, Neustrelitz, Ratzeburg, Schwerin,

COMPOSITES EUROPE 2017: Hybrider Leichtbau ist Innovationstreiber

Pressebild: COMPOSITES EUROPE

Multimaterialsysteme und Hybridbauteile geben den Trend im Leichtbau vor. (WK-intern) - Wie Verbundwerkstoffe davon profitieren, zeigt die COMPOSITES EUROPE vom 19. bis 21. September in Stuttgart. Rund 400 Aussteller zeigen die Potentiale von Faserverbundwerkstoffen in den Bereichen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Bootsbau, Windenergie-Wirtschaft und im Bausektor. Im Mittelpunkt der Messe, den zahlreichen Event-Areas, den Vortragsforen, Themenrundgängen und Workshops stehen die Themen Leichtbau, Multimaterial-Design und Ressourcen-Effizienz. Mit neuen Sonderflächen, Foren und Thementagen wird die COMPOSITS EUROPE in diesem Jahr noch stärker die Anwendungsindustrien adressieren. Dabei rücken neben dem Automobilbau besonders der Bau- und Konstruktionssektor und die Windenergie in den Mittelpunkt. Allen drei Themen widmet die

Neue Portal-Features im Virtuellen Leitstand, eine schlüsselfertige Komplettlösung für Solarparks bis 750 kWp

meteocontrol präsentiert Monitoring-Highlights auf der Intersolar 2017 (WK-intern) - SCADA und Monitoringlösungen am Messestand B2.230 der meteocontrol Neue Portal-Features im Virtuellen Leitstand, eine schlüsselfertige Komplettlösung für Anlagen bis zu 750 kWp und SCADA für Solarparks mit lokalem Wartungspersonal: Das erwartet den Messebesucher live am Messestand der meteocontrol GmbH. Übergreifend steht die Informationssicherheit im Fokus des Messeauftritts am Stand 230 in Halle B2. Sicherheitskonzept mit System „Informationssicherheit hat für meteocontrol nicht erst seit der ‚WannaCry‘-Cyber-Attacke höchste Priorität“, so Robert Pfatischer, Geschäftsführer der meteocontrol. „Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unseres Sicherheitskonzepts und führen zudem die Zertifizierung nach ISO 27001 durch. Auch wenn letztlich der

Lösungen für die neue Energiewelt auf der Intersolar Europe 2017

Pressebild

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (WK-intern) - Sachsen-Anhalts Mittelständler setzen auf innovative Verfahren zur Qualitätsverbesserung und Kostensenkung Magdeburg/München. Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen aus dem deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt wollen vom 31. Mai bis 2. Juni auf der Intersolar Europe 2017 in München mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für die nachhaltige Energiegewinnung und Energieversorgung ihre Geschäftschancen auf neuen Märkten erweitern. Auf einem von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG) organisierten Gemeinschaftstand in Halle A3 (Stand 560) setzen die Aussteller vor allem auf Forschung und Entwicklung für verbraucherorientierte Produkte sowie dezentrale Lösungen, die verschiedene regenerative Energiequellen, Speichertechnologien sowie intelligente Steuerungstechnik verknüpfen. Die KMU aus Sachsen-Anhalt profitieren dabei

Trotz Rekordausbau macht sich die Windenergiebranche große Sorgen

9. Branchentag Windenergie NRW 28. und 29. Juni 2017

9. Branchentag Windenergie NRW diskutiert über Weiterbetrieb alter Anlagen (WK-intern) - Der deutsche Windmarkt steht in diesem Jahr vor einem Rekordausbau. Die Branchenorganisationen rechnen damit, dass bis zum Jahreswechsel einige Hundert neue Windturbinen mit zusammen mehr als 5 000 Megawatt Leistung neu ans Netz gehen. Das entspricht in etwa fünf Mal der Leistung des Kohlekraftwerks, das der Energiekonzern Uniper derzeit in Datteln fertig stellt. Dieser erfreuliche Zubau ist aber nur die eine Seite der Medaille, die die Windbranche hierzulande beschäftigt. Auf der anderen Seite bereitet immer mehr Branchenexperten eine Entwicklung Sorgen, die sich am Horizont abzeichnet: Wenn im April 2020 das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Strom oder Gas – Biogasanlagen können beides und das wetterunabhängig und leistungsstark

Alleskönner Biogas Strom oder Gas – Biogasanlagen können beides und das wetterunabhängig und leistungsstark / Pressebild

Alleskönner Biogas (WK-intern) - Interessierte können sich selbst davon überzeugen. Da der Wissenstransfer vor Ort und „zum Anfassen“ am besten funktioniert, öffnet die neue Biogasanlage Erdeborn in Sachsen-Anhalt am 08. Juli 2017 ihre Pforten. Nach nur neunmonatiger Bauzeit konnte die neue Hochleistungs-Biogasanlage in Erdeborn bereits in Betrieb gehen. Die Probephase wird im zweiten Quartal 2017 mit einem Leistungstest abgeschlossen. Danach soll die Produktion langfristig bei 1.100 m3 Rohgas pro Stunde liegen. Das Rohgas wird zu Biomethan veredelt und ins Erdgasnetz eingespeist. „Wenn sich kein Windrad bewegt und mangels Sonnenschein die Energieproduktion unser Photovoltaikanlagen gleich Null ist, produzieren Biogasanlagen munter weiter. Allein bei Erdeborn

BayWa r.e. präsentiert aktuellen Energiereport auf der Intersolar Europe 2017

Pressebilkd: BayWa r.e._Intersolar 2016

BayWa r.e. ist in diesem Jahr erneut mit einem Stand auf der Intersolar Europe in München vertreten. (WK-intern) - Vom 31. Mai bis zum 2. Juni präsentiert das Unternehmen am Stand A3.175, A3.180 sein umfangreiches Produkt- und Serviceportfolio im Bereich Photovoltaik und lädt interessierte Messebesucher zu einem vielseitigen Vortragsprogramm ein. Darüber hinaus veröffentlicht BayWa r.e. zur Intersolar eine neue Ausgabe der Studienreihe „Energiereport Deutschland“. Im Rahmen des aktuellen Energiereports wurden 1.000 Entscheider aus deutschen Unternehmen zur Energiewende, der Energieversorgung und ihrem Umgang mit erneuerbaren Energien befragt. Den Studienband mit allen Ergebnissen erhalten Messebesucher ab dem 31. Mai online oder direkt am BayWa r.e.-Stand:

Top