Pumpspeicher mit schwimmendem Speicherteil – die Problemlösung der Energiewende

Pumpspeicher mit schwimmendem Speicherteil / Pressebild

Um eine vollwertige, regenerative Energieversorgung schneller zu erreichen und damit die teuren Erdgas-, Erdöl- und Kohleimporte für unser Land zu reduzieren sowie, um die Stromkosten wie auch die CO2-Belastungen drastisch zu senken, bedarf es großer Anstrengungen. (WK-intern) - Größtes Hindernis auf diesem Weg ist der extreme Mangel an Speicherkapazität, der bei einem weiteren und vor allem schnelleren Ausbau der regenerativen Energien unweigerlich zu Zusammenbrüchen unserer Stromnetze führen wird. Laut einer Studie (Dr. Popp, Stand 2010) wird der Bedarf an Speicherkapazität bundesweit auf mehrere 1000 GW geschätzt, wobei aktuell nur eine Speicherkapazität von rund 40 GW vorhanden ist. Die zur Zeit einzigen Speicher mit

Offshore-Winde: Kite Power Systems hat neue Investitionen von E.ON, Schlumberger und Shell

Kite Power Systems secures £5m funding from E.ON, Schlumberger and Shell Technology Ventures / Video

Großbritanniens Kite Power Systems (KPS) hat neue Investitionen von E.ON, Schlumberger und Shell Technology Ventures (STV) in Höhe von £ 5 Millionen (US $ 6.19m / € 5.86m) gesichert. (WK-intern) - Die Investition wird die technische und kaufmännische Entwicklung der PPS-Technologie von KPS unterstützen. BRITAIN’S KITE POWER SYSTEMS SET TO FLY FURTHER WITH NEW INVESTMENT Kite Power Systems secures £5m funding from E.ON, Schlumberger and Shell Technology Ventures Britain’s Kite Power Systems (KPS) has secured £5million (US$6.19m / €5.86m) of new investment from E.ON, Schlumberger and Shell Technology Ventures (STV). The investment will support KPS’s technical and commercial development of its pioneering high-altitude wind

Dr. Ernst Fehrer-Preis: Für die intelligente, effiziente, verschleißarme Straßenwalze

Durchführung einer letzten Kontrollmessung vor den experimentellen Hauptuntersuchungen. / Pressebild

Johannes Pistrol wird mit dem Dr. Ernst Fehrer-Preis der TU Wien ausgezeichnet. (WK-intern) - Seine Forschung ermöglicht eine kontrollierte Verdichtung des Bodens und sorgt damit für langlebigere Bauwerke. Wenn sich auf der Straße Spurrinnen bilden, ist daran nicht unbedingt der Asphalt schuld. Oft liegt es am Untergrund unter dem Asphalt, der beim Straßenbau nicht ausreichend gut verdichtet wurde. Mit modernen Straßenwalzen versucht man dieses Problem möglichst gering zu halten. Man lässt die Walzkörper vibrieren oder schwingen, um einen möglichst stabilen Untergrund zu schaffen. Johannes Pistrol vom Institut für Geotechnik der TU Wien hat in seiner Dissertation untersucht, wie man diese Schwingungen am besten einsetzt

Uni Tokai entwickelt mehrstufigen Schallwellen-Kühlmotor, der nur durch Abwärme angetrieben wird

Thermoakustischer Doppelwellen-Kühlschrank / Pressebild

Tokai University research: Innovative refrigerator developed using multistage sound wave engine (WK-intern) - Shinya Hasegawa and colleagues at Tokai University have developed a refrigerator ( 107 °C) powered only by waste heat that generated sound waves in an innovative multistage traveling wave thermoacoustic engine. Hiratsuka, Japan - The refrigerator produced the gas oscillations and refrigeration at a temperature lower than the boiling point of water and achieved a minimum cold temperature of -107.4 °C when the hot temperature was 270 °C. The findings are published in the journal of Applied Thermal Engineering, November 2016. The operation of thermoacoustic (TA) engines is based on the

Flüssige Gebäudehülle schützt vor Hitze und Kälte

Pressefoto: Jan-Peter Kasper / Die Doktoranden Mariana Fatobene Ando und Benjamin Heiz untersuchen den Prototyp eines Glasmoduls, das den Wärmefluss in Gebäuden regulieren soll.

Materialwissenschaftler stellen Prototypen für intelligente Fassaden vor (WK-intern) - Man stelle sich ein solches Gebäude vor: Wenn im Sommer die Sonne scheint, sorgen eine intelligente Fassade und ebensolche Fenster für angenehme Kühle im Inneren. Im Winter dagegen bleibt es behaglich warm, auch ohne dass eine zusätzliche Heizung notwendig ist. Was nach ferner Zukunftsmusik klingt, könnte bereits in wenigen Jahren Realität werden. Die Grundlagen dafür hat jetzt ein Team von Materialwissenschaftlern im Rahmen eines an der Friedrich-Schiller-Universität Jena koordinierten Forschungsvorhabens gelegt. Das Konsortium aus Universitäten und Industrieunternehmen hat dafür intelligente Fassaden- und Fenstermodule entwickelt, die den Wärmefluss in Gebäuden regulieren können. In der aktuellen

Voith liefert Pumpturbinen für erstes kombiniertes Wind- und Pumpspeicherkraftwerk

Pressebild: Der erste Naturstromspeicher im Bau befindet sich in Gaildorf im Schwäbisch-Fränkischen Wald.

Innovative Kombination aus Wind und Wasser. (WK-intern) - Erstes Wind-Pumpspeicher-Hybridkraftwerk weltweit mit Voith-Technik ausgestattet. Ein Meilenstein der Energiewende und ein starker Partner in der Turbinenentwicklung. Der Naturstromspeicher Gaildorf ist ein Speicherkraftwerk für natürliche Energiequellen, bei dem ein Pumpspeicher-Wasserkraftwerk mit einem Windenergiepark kombiniert wird. Das Kraftwerk nutzt die vier Türme und die Fundamente der Windkraftanlagen als 160.000 Kubikmeter großes Wasserreservoir. Es ist das weltweit erste Kraftwerk dieser Art. Mit dem Naturstromspeicher entsteht aus einem Windenergiepark ein äußerst vielseitiges Kraftwerk. / Pressebild Ende September 2016 unterzeichnete Voith den Vertrag über die Lieferung von Pumpturbinen für dieses besondere Projekt. Die drei reversiblen Francisturbinen mit einer Gesamtleistung von 16

Floating Solar: Machbarkeitsstudie zum Einsatz großflächiger PV-Systeme auf Binnengewässern gestartet

Bildunterschrift: Das Power-Floß von Phoenix Solar Singapur nimmt am Wettbewerb des Solar Energy Research Institute of Singapore (SERIS) teil.

Phoenix Solar nimmt am weltgrößten Test schwimmender PV-Anlagen teil Das Solar Energy Research Institute of Singapore eröffnet Testkomplex mit 10 x 100 kWp Mit Stufe 2 wird das Teilnehmerfeld 2017 auf zwei Modelle reduziert (WK-intern) - Singapur und Sulzemoos - Phoenix Solar Pte Ltd, die in Singapur ansässige Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), zählt zu den Wettbewerbern, die sich für das weltgrößte Testcenter für schwimmende solare Photovoltaikanlagen qualifiziert haben. Das Solar Energy Research Institute of Singapore (SERIS) an der National University of Singapore (NUS) hat eine zweistufige technische und wirtschaftliche Machbarkeitsstudie zum Einsatz großflächiger PV-Systeme auf Binnengewässern gestartet. In der ersten

Neue Windturbinentechnologie mit integriertem 16 MW-Pumpspeicherwasserkraftwerk

GE and Max Bögl to Install World’s Tallest Wind Turbine, Integrated with Pumped Storage Hydro—the First Combined Power Plant of its Kind / Photo: GE

GE und Max Bögl planen weltweit höchste Windturbine mit integriertem Pumpspeicher Hydro-Kombikraftwerk (WK-intern) - GE and Max Bögl to Install World’s Tallest Wind Turbine, Integrated with Pumped Storage Hydro—the First Combined Power Plant of its Kind GE Renewable Energy and Max Bögl Wind AG plan to install first wind plant integrated with pumped storage hydro-electric power Base of each wind turbine to be used as a water reservoir, increasing tower height by 40 meters and extending tip height to a record-breaking 246.5 meters Project to be installed at Gaildorf wind farm in Germany and include GE’s new 3.4-137 machine General Electric Company (NYSE: GE), through

Bosch bietet als erster und einziger Zulieferer die Wassereinspritzung

Gerade bei flotterem Beschleunigen oder Autobahnfahrten lassen sich durch das zusätzliche Einspritzen von Wasser bis zu 13 Prozent Kraftstoff sparen / Pressebild: Bosch

Wasser statt Benzin: Mit dieser Innovation spart Bosch bis zu 13 Prozent Kraftstoff (WK-intern) - Extrakick: Wasser spart Sprit und kann die Motorpower erhöhen Online-Special mit Videos und Animationen: www.bosch-waterboost.de Wussten Sie, dass selbst moderne Benzinmotoren rund ein Fünftel Ihres Kraftstoffs verschwenden? Insbesondere bei hohen Drehzahlen dient ein Teil des Benzins der Kühlung statt dem Vortrieb. Dass es auch anders geht, zeigt Bosch mit seiner neuen Wassereinspritzung. Gerade bei flotterem Beschleunigen oder Autobahnfahrten lassen sich durch das zusätzliche Einspritzen von Wasser bis zu 13 Prozent Kraftstoff sparen. „Mit der Wassereinspritzung zeigen wir, dass der Verbrennungsmotor noch einiges auf der Pfanne hat“, sagt Dr.

Startschuss für die ersten Pilotanlagen von schwimmenden Offshore-Windturbinen in Frankreich

Ideol floating foundation for offshore wind industry / Video

Nach einer 2015 gestarteten Stellenausschreibung wurden nun die ersten beiden Projekte schwimmender Offshore-Windturbinen vom französischen Energieministerium ausgewählt. (WK-intern) - Vor den Küsten der Bretagne wurde das Projekt des Eolfi-CGN Europe Energy Konsortiums ausgewählt. Hier werden die Turbinen von General Electric und die rohrförmigen Flößer von DCNS und Vinci gebaut. Insgesamt werden vier Windturbinen von je 6 MW Leistung hergestellt. Sie werden 14 km weit vor der Küste installiert. Das zweite Projekt befindet sich im Mittelmeer, in der Nähe von Gruissan, und wird ebenfalls aus vier 6 MW-leistungsstarken Windturbinen bestehen. Das Konsortium wird hier vom Mittelständler Quadran geleitet: Es werden die Turbinen von Senvion und

Windturbinen auf Palmen: Windturbinen auf Palmen

Go Green in the City 2016 / Foto: HB

Go Green in the City 2016 - Grüne Ideen aus aller Welt (WK-intern) - Schneider Electric verkündet die zwölf Teams für das Wettbewerbsfinale im September in Paris Energiemanagement für ein grüneres Leben in Städten – das ist eines der Hauptanliegen von Schneider Electric. Mitte Juli hat der globale Energiespezialist zwölf Teams des „Go Green in the City“-Wettbewerbs für das Finale vom 19. bis 22. September 2016 in Paris nominiert. Nun haben die Teilnehmer Zeit, sich auf die Frage-Antwort-Runde und Präsentation ihres Projekts vor der mehrköpfigen Jury aus Elektronikexperten vorzubereiten. Mit dabei: Ein Team aus Deutschland, das um den ersten Platz kämpft. Der Hauptgewinn

HAB Wusterhusen entwickelt Meereswellenschwimmergenerator zur Herstellung von Energie

Meereswellenschwimmergenerator zur Herstellung von Energie aus Wellen

Meereswellenschwimmergeneratoren könnten zur Herstellung von Energie aus Wellen, die Energienquelle der Zukunft werden. (WK-news) - In einem Meereswellenschwimmergerator (MWSG) wird die Bewegungsenergie der Meereswellen sowie die Bewegung der Wasserteilchen zur Energiegewinnung genutzt. Die Anlage zeichnet sich durch eine einfache und robuste Konstruktion, einen Wirkungsgrad von 45% und eine gute Betriebssicherheit unabhängig von der jeweiligen Wellencharakteristik aus. Lesen Sie auf der Internetseite von HAB Wusterhusen mehr über die interessante Forschung. Meereswellen zur Energiegewinnung / Foto: HB

Top