EU-Emissionsberechtigungen für die Luftfahrt werden versteigert

EEX führt erneut Auktionen für EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA) durch

(WK-intern) – Die European Energy Exchange (EEX) hat in Abstimmung mit der Europäischen Kommission und den teilnehmenden Mitgliedstaaten sowie mit den zuständigen deutschen und polnischen Behörden den Auktionskalender für EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA) für das Jahr 2017 veröffentlicht.

Die Versteigerungen wird die EEX im Zeitraum vom 27. September bis 6. Dezember mit einem Gesamtvolumen von 4.005.000 EUAAs durchführen.

EU-Auktionen

Im Rahmen der gemeinsamen CAP2-Auktionsplattform wird die EEX im Auftrag von 25 Mitgliedstaaten drei EUAA-Auktionen ausführen. Die erste findet am 27. September mit einem Auktionsvolumen von 1.078.000 EUAAs statt. Weitere Termine sind der 25. Oktober (1.078.000 EUAAs) und der 22. November (1.078.500 EUAAs).
Auktionen für Deutschland

Im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland wird die EEX die Versteigerung von EU-Luftverkehrsberechtigungen am 8. November mit einem Volumen von 675.500 EUAAs durchführen.

Auktionen für Polen

Die EUAA-Versteigerung der polnischen Anteile wird am 6. Dezember mit einem Volumen von 95.000 EUAAs stattfinden.

Für alle EUAA-Auktionen an der EEX wird das Gebotsfenster, abweichend von den EUA-Auktionen, jeweils von 13:00 bis 15:00 Uhr (MEZ) geöffnet sein. Detaillierte Informationen veröffentlicht die EEX im Auktionskalender unter folgendem Link: https://www.eex.com/de/handel/kalender

Die EEX stellt die führende Plattform bei der Erstausgabe von Emissionsberechtigungen durch Auktionen. Seit Jahresbeginn wurden am Spotmarkt der Börse Zertifikate in Höhe von 523,5 Mio. Tonnen CO2 im Auftrag der 27 Mitgliedstaaten versteigert.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie- und Commodity-Produkte. An der EEX werden Kontrakte auf Strom, Kohle und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Zur EEX-Gruppe gehören weiterhin EPEX SPOT, Powernext, Cleartrade Exchange (CLTX), Gaspoint Nordic, Power Exchange Central Europe (PXE) und Nodal Exchange. Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) und in den Vereinigten Staaten Nodal Clear. Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse. Weitere Informationen unter: www.eex.com

PM: EEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top