Netzwerk von Schnellladestationen, Fastned steigert Umsatz um 119%

Pressebild

Das Unternehmen das ein europäisches Netzwerk von Schnellladestationen vorantreibt veröffentlicht seine Halbjahreszahlen

(WK-intern) – Im Vergleich zum Vorjahres-Halbjahr 2016, haben Fastneds verkaufte Kilowattstunden, Umsatz und Anzahl an aktiven Kunden im ersten Halbjahr 2017 ein starkes Wachstum verzeichnet:

Volumen: 398.653 kWh (+125%)

Umsatz: €186.829 (+119%)

Anzahl aktiver Kunden: 3.967 (+64%)

Höhepunkte in diesem Zeitraum:

Fastneds Wachstum übertraf deutlich die Zulassung von Elektroautos in den Niederlanden (47,8% Zuwachs an EVs im ersten Halbjahr 2017 gegenüber 2016)

Fastned wurde Gründungsmitglied der “Open Fast Charging Alliance”

Im März haben die ersten zwei Fastned Stationen in den Niederlanden die Renditeschwelle erreicht

Es wurden 6 neue Stationen errichtet, wodurch die Anzahl der Stationen in den Niederlanden nun auf 63 angestiegen ist

Die ersten 14 Standorte wurden in Deutschland vertraglich gesichert

Fastned hat einen Rahmenvertrag mit Transport for London zur Errichtung von Ladestationen im Großraum London unterschrieben

Fastned hat eine Rahmenvereinbarung mit der Van der Valk Hotelgruppe geschlossen, um in Belgien und in den Niederlanden Ladestationen zu betreiben

Im Juni hat Fastned 7,7 Millionen Euro über eine festverzinsliche Anleihe eingeworben

Im Juni hat Fastned, durch die Emission von Zertifikaten, 1 Million Euro Eigenkapital von Ballotta B.V. eingeworben

Der Investor Breesaap hat den vollständigen Wert seines Darlehens im Wert von 10,3 Millionen Euro zum Preis von 10 Euro je Zertifikat umgewandelt

Der Investor Flowfund hat seine Wandelobligation in Höhe von 2,5 Millionen Euro vollständig um weitere 2,5 Jahre auf Ende 2020 verlängert

Kommentar:

Michiel Langezaal, Vorstand von Fastned:

Wir schauen zurück auf ein Halbjahr mit konstantem Wachstum an gelieferten Kilowattstunden, Umsatz und Anzahl an aktiven Kunden. Die Auslieferung von Elektrofahrzeugen ist in der ersten Jahreshälfte etwas niedriger ausgefallen als erwartet, bedeutete jedoch eine Steigerung um 48% im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum. Aktuell bestehen Wartelisten für die Auslieferung von Elektrofahrzeugen wie der Opel Ampera-e und der Hyundai Ioniq EV. Wir erwarten einen starken Marktzuwachs an Elektrofahrzeugen “der zweiten Generation” sobald diese in Europa verfügbar sind. Die Auslieferung dieser Fahrzeuge, so wie das Tesla Model 3 und der Nissan Leaf II mit größeren Reichweiten, sind für Anfang 2018 angekündigt. Bedingt durch diese Marktentwicklungen und der voraussichtliche erhöhte Bedarf an Schnellladeinfrastruktur, haben wir in dieser abgelaufenen Jahreshälfte viel Zeit und Ressourcen in unsere Expansion nach London, Deutschland und Belgien investiert. Wir sind überzeugt, dass die Entwicklung eines Portfolios hochwertiger Standorte in Europa ein wichtiger Vorteil sein wird, sobald die Revolution der Elektromobilität wirklich beginnt.”

Die Notwendigkeit einer Infrastruktur für Schnellladestationen wurde erst kürzlich durch einen Bericht von ING bestätigt: “Breakthrough of Electric Vehicle Threats European Car Industry” zeigt auf, dass eine Schnellladeinfrastruktur die Grundvoraussetzung dafür ist, dass Elektromobilität angenommen wird.

PM: Fastned

Pressebild: Fastned

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top