Werbung:


Preis für WINDEAcare, das führende medizinische Versorgungskonzept für die Offshore-Windparks

Pressebild: Von links nach rechts: Dr. Peter Schiessl (Managing Director CBM), Katja Rehage (WINDEA Offshore GmbH), Klaus Graf (Managing Director IQmedworks GmbH), Caspar Spreter von Kreudenstein (Managing Director WINDEA Offshore GmbH), Herbert Janssen (Betriebsleiter Northern HeliCopter GmbH) and Dr. Walter Eichendorf (Head of the Awards Jury and Deputy Director of the DGUV)

WINDEAcare mit dem Duty of Care Award 2017 ausgezeichnet

(WK-intern) – WINDEAcare ist das führende ganzheitlich-medizinische Versorgungskonzept für die Offshore-Windparks am Markt.

Die Idee der Zusammenarbeit mehrerer hochqualifizierter Partner aus unterschiedlichen Bereichen würdigte nun auch eine internationale Fachjury:

WINDEAcare gewann den Duty of Care Award 2017 in der Kategorie „Partnership“. Die feierliche Preisverleihung fand am 29. Juni 2017 während einer Galaveranstaltung in Berlin statt.
Die „Global Duty of Care Awards” wurden von der International SOS Foundation ins Leben gerufen und werden jährlich verliehen. Sie würdigen branchenführende und innovative Vorgehensweisen rund um das Thema Arbeitssicherheit und machen sie für die breite Öffentlichkeit sichtbar. Bewerben konnten sich alle Unternehmen, Institutionen, Nicht-staatlichen Organisationen, aber auch Einzelpersonen. Ausgezeichnet werden Unternehmen und Einzelpersonen, die einen signifikanten Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern leisten, wenn diese im Ausland oder in abgelegenen Gebieten arbeiten. Die Kategorie Partnership ehrt die Zusammenarbeit und Partnerschaft verschiedener Unternehmen zur Reduzierung der Risiken für mobile Arbeitnehmer.

Das Jury-Gremium bestand aus international anerkannten Persönlichkeiten aus dem Umfeld der Sorgfaltspflicht. Es sichtete Bewerbungen aus 17 Industriezweigen und 32 Ländern. Bereits im April gelangte WINDEAcare auf die Shortlist der Kategorie „Partnership“.

Caspar Spreter von Kreudenstein, Geschäftsführer der WINDEA Offshore GmbH & Co. KG, sagte: „Der Award ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir mit WINDEAcare das beste Konzept zum Wohle und zur Sicherheit unserer Kunden und speziell der Mitarbeiter in den Offshore-Windparks anbieten. Die WINDEAcare-Partner Northern HeliCopter, Johanniter-Unfall-Hilfe, Klinikum Oldenburg, EMS Maritime Offshore, IQ.medworks und WINDEA Offshore geben täglich alles, damit sich die Mitarbeiter vor Ort in den Offshore- Windparks rundum versorgt fühlen können. Wir sind stolz darauf, die Energiewende durch unsere Leistung maßgeblich unterstützen zu können. Unser herzlicher Dank gilt auch Birger Oldorff von Reisesicherheit.de, der uns mit seiner Initiative und Unterstützung im Bewerbungsprozess zur Seite stand.“
Jeder Betreiber eines Windparks ist verpflichtet, ein Sicherheitskonzept zum Schutz und für die Versorgung seiner Mitarbeiter vorzuhalten, die zum Teil bis über 100 Kilometer von einem Krankenhaus entfernt im Einsatz sind. Aktuell hat WINDEAcare Verträge mit 12 Windparks in der Nord- und Ostsee und 8 Offshore Plattformen.
WINDEAcare ist ein ganzheitliches medizinisches Versorgungskonzept für die Offshore-Windparks: Zu den Partnern gehören neben der Northern HeliCopter GmbH (Luftrettung/HEMS), Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Weser-Ems (Notfall-Leitstelle VENTUSmedic/Notfallsanitäter, Ausbildung Ersthelfer Offshore), Klinikum Oldenburg AöR (Medizinische Leitung/Telemedizin), IQ.medworks GmbH (Interdisziplinäres Notfallmanagement/Implementierung/Telemedizinservices) und EMS Maritime Offshore GmbH (Nautische Expertise). WINDEAcare ist keine eigenständige Gesellschaft, sondern ein durch enge Kooperation der jeweils eigenverantwortlich handelnden Partnerunternehmen bestehendes Produkt, das von der WINDEA Offshore GmbH & Co. KG vertrieben wird.

Die International SOS Foundation wurde im März 2012 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit, den Schutz, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen zu erhöhen, die im Ausland oder entfernt vom Heim-Unternehmen in einem anspruchsvollen Umfeld arbeiten. Dazu werden Studien und allgemeine Untersuchungen aufgelegt, um die potenziellen Risiken verstehen und reduzieren zu können. Die International SOS Foundation ist eine komplett unabhängige Non-Profit-Organisation.

Für weitere Informationen über den Duty of Care Award oder die International SOS Foundation, besuchen Sie folgende Links:
http://www.dutyofcareawards.com/ oder https://www.internationalsos.com/

PM: WINDEA Offshore GmbH & Co. KG

Pressebild: Von links nach rechts: Dr. Peter Schiessl (Managing Director CBM), Katja Rehage (WINDEA Offshore GmbH), Klaus Graf (Managing Director IQmedworks GmbH), Caspar Spreter von Kreudenstein (Managing Director WINDEA Offshore GmbH), Herbert Janssen (Betriebsleiter Northern HeliCopter GmbH) and Dr. Walter Eichendorf (Head of the Awards Jury and Deputy Director of the DGUV)

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top