Werbung:


BKW erweitert Windkraftportfolio in Norwegen

Windkraft: Großartige Chance für Mecklenburg-Vorpommern / Foto: HB

BKW investiert in ein Windparkprojekt in der Region Marker im Südosten Norwegens.

(WK-intern) – Die Anlage mit 15 Windturbinen wird Ende 2018 ans Netz angeschlossen.

Mit einer installierten Leistung von 54 MW werden die Turbinen voraussichtlich 193 GWh Strom pro Jahr produzieren.

Die BKW investiert zum zweiten Mal im norwegischen Windkraftsektor und stärkt ihre Schweizer Führungsrolle beim Betrieb von Windkraftwerken im In- und Ausland.

Der Kaufvertrag zwischen BKW und Scanergy AS wurde gestern in Bern unterzeichnet. Die geschätzte Jahresproduktion des Parks von 193 GWh entspricht dem jährlichen Verbrauch von mehr als 13’000 Haushalten*. Der Park ist in Planung, Baubeginn ist für Herbst 2017 vorgesehen.

Die Projektleitung während der Bauarbeiten und der Betriebsphase vor Ort wird durch Proxima Scandinavia sichergestellt, einer Tochtergesellschaft der BKW, die auf die technische und kaufmännische Betreuung von Windkraftwerken in Skandinavien spezialisiert ist. Proxima ist ein Joint Venture der BKW und des norwegischen Unternehmens Captiva. Seit Ende letzten Jahres verbindet das Joint Venture die lokale Erfahrung von Captiva im Bereich der Entwicklung und des Aufbaus von Projekten mit der Erfahrung der BKW im Betrieb von Kraftwerken erneuerbarer Energien.

Mit diesem Projekt kann BKW ihre Windkraftkapazitäten in Norwegen erweitern, wo sie bereits an Fosen Vind beteiligt ist, dem grössten on-shore Windparkprojekt Europas, dessen erste Turbinen nächstes Jahr in Betrieb genommen werden.

Mit dem Kauf dieses Kraftwerks stärkt die BKW ihre CO2-neutrale Energieproduktion weiter. BKW betreibt heute Windparks mit einer installierten Leistung von rund 547 MW, weitere 205 MW sind in Planung oder im Bau. Damit soll eine Jahresproduktion von rund 1500 GWh erreicht werden. Durch die Präsenz in Deutschland, Italien, Norwegen, Frankreich und der Schweiz ist das Windkraft-Portfolio der BKW geografisch wie regulatorisch breit abgestützt.

* Durchschnittsverbrauch eines norwegischen Haushalts: 15’000 kWh/Jahr, d. h. das Dreifache des Verbrauchsreferenzwerts eines Schweizer Haushalts.

PM: BKW Energie AG

Windpark / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top