SH Netz installiert 6.000 MW Windkraftleistung

Windstrom nach Bayern bringen / Foto: HB

Dreifacher Energiewenderekord bei SH Netz: 8.000 MW installierte Leistung – davon 6.000 MW Windkraft – 2.000 MW Leistung allein im Kreis Dithmarschen (WK-intern) - Dreifacher Energiewende-Rekord für Schleswig-Holstein: Zum Juli 2017 speisten rund 34.000 Windkraft- und Photovoltaikanlagen sowie Biogaskraftwerke grünen Strom ins Netz von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) ein und knackten damit die Marke von 8.000 Megawatt (MW) installierter Leistung. Zum Vergleich: die Verbrauchsspitzen für Strom liegen im Netz von SH Netz bei rund 2.000 Megawatt. Von den 8.000 MW installierter Leistung verteilen sich 6.000 Megawatt auf die 3.000 Windkraftanlagen im Land. Hinzu kommen die 1.350 Megawatt installierter Leistung der über 31.000 Photovoltaikanlagen

CWind verlängert Besatzung und Transfer Schiffsvertrag für Duddon Sands Offshore Windpark in der Irischen See

Pressebild: CWind

CWIND ANNOUNCES TWO-YEAR CREW TRANSFER VESSEL EXTENSION ON KEY OFFSHORE WIND FARM PROJECT FOR DONG ENERGY (WK-intern) - CWind, a leading provider of services to the offshore wind industry, announced today that DONG Energy, one of the key energy groups in Northern Europe, has granted CWind a two-year extension to its existing three-year Crew Transfer Vessel contract at the West of Duddon Sands Offshore Wind Farm in the Irish Sea. CWind, the offshore power focused business of Global Marine Group (GMG), will provide vessels for Operations & Maintenance (O&M) to the 108-turbine West of Duddon Sands site, including a summer campaign to

Vattenfall stellt Weichen für weiteres Wachstum im Windbereich

Eigentümer und Betreiber des Windparks DanTysk ist ein Konsortium aus Vattenfall und den Stadtwerken München. / Copyright: Vattenfall

Vattenfall hat seinen schnell wachsenden Geschäftsbereich Wind neu ausgerichtet. (WK-intern) - Darin operieren künftig drei nach Produktlinien aufgestellte Geschäftseinheiten: Offshore, Onshore und – als neue Einheit – Photovoltaik & Batterien. Jede Einheit bildet für sich jeweils die gesamte Wertschöpfungskette ab und ist derart aufgestellt, dass sowohl die einzelnen Technologieformen der erneuerbaren Energien als auch die jeweiligen Rahmenbedingungen in Vattenfalls Märkten optimal abgebildet werden können. Die neue Organisation des Geschäftsbereichs Wind hat ihre Arbeit zum 1. Juli 2017 aufgenommen. Anfang 2017 hat Vattenfall dazu ein Projekt initiiert und darin das Ziel definiert, seine Aktivitäten im Windbereich künftig klar in Produktlinien zu organisieren, die jetzt

Energie-Dienstleister Aggreko übernimmt Speicherpionier Younicos

Younicos Energiemanagement- und Speicherlösungen ermöglichen Aggreko sauberere und günstigere Energieversorgung seiner Kunden (WK-intern) - Younicos profitiert von Größe, Know-how und globaler Präsenz von Aggreko Der weltweit tätige Dienstleister Aggreko plc hat den Berliner Speicherpionier Younicos für 40 Millionen britische Pfund (46 Millionen Euro; 52 Millionen US-Dollar) übernommen. Mit der Erfahrung, der Technologie und dem Lösungsangebot von Younicos wird Aggreko seine Kunden künftig noch effizienter, sauberer und günstiger mit Energie versorgen. Gleichzeitig kann Younicos durch Aggrekos Größe, globale Präsenz und technisches Know-how Speicherlösungen und hybride Energiesysteme schneller an mehr Orten weltweit zum Einsatz zu bringen. Younicos liefert modulare Speicherlösungen auf Basis von Batterietechnologie. Der

Die Nordex-Gruppe hat sich einen Folgeauftrag aus Norwegen gesichert.

Pressebild: Nordex

Nordex erhält Auftrag über elf Turbinen vom Typ N117/3600 aus Norwegen (WK-intern) - Für seinen Stamm-Kunden Midtfjellet Vindkraft AS liefert der Hersteller elf N117/3600-Turbinen für den Windpark Midtfjellet III auf der Insel Stord im Südwesten Norwegens. Die Lieferung und Installation der Anlagen soll ab Frühjahr 2018 erfolgen. Eigentürmer des Projekts ist das Joint Venture der Hamburger Aquila Capital sowie die lokalen Energieversorger und Kraftwerksbetreiber Fitjar Kraftlag SA, Østfold Energi Vind AS und Vardar Boreas AS. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service über zunächst fünf Jahre mit einer Verlängerungsoption von zwei weiteren fünf Jahren. Midtfjellet III ist die Erweiterung der bereits von Nordex 2012

G20 verringert Abhängigkeit von fossilen Energien

CO2-Klima / Bild: HB

 - doch für Pariser Klimaziele muss Tempo stark erhöht werden (WK-intern) - Studie von Climate Transparency zeigt Fortschritte bei Wind- und Solarenergie sowie teilweise bei Pro-Kopf-Emissionen Nur zögerliche Abkehr von Kohle und unzureichende Klimapolitik in den Staaten gefährden Paris-Ziele Deutschland stark bei erneuerbaren Energien - hoher Kohleverbrauch und fehlender Ausstiegsplan sind größte Schwachpunkte Berlin/Hamburg (3. Juli 2017). Trotz der gesteigerten Investitionen in grüne Technologien droht die G20 das Pariser Klimaziel einer Erderwärmung von deutlich unter zwei Grad weit zu verfehlen. Hauptgrund sind die weiterhin zu hohen und häufig subventionierten Investitionen in fossile Industrien. Die Abhängigkeit von fossilen Energien verringert sich zwar insgesamt - bisher

Vikram Solar Module gehören zu den „Top Performers“ 2017

Die Produktqualität der Photovoltaik-Module des Herstellers Vikram Solar hat die Autoren des „PV Module Reliability Scorecard Report 2017“ überzeugt. (WK-intern) - In drei von fünf für den Bericht getesteten Kategorien gehören die Module von Vikram zu den besten Produkten. Der Report wird von der global führenden Zertifizierungsgesellschaft DNV GL herausgegeben. Der Report zum Download: https://www.dnvgl.com/publications/pv-module-reliability-scorecard-2017-93448 Der Module Reliability Scorecard Report DNV GL erscheint bereits zum dritten Mal. Für die diesjährige Ausgabe wurden die Produkte von 22 Modulherstellern in fünf Kategorien umfassend geprüft. Ziel des Reports ist es, fundierte Aussagen über die langfristige Zuverlässigkeit von Solarmodulen zu treffen. Vikram-Module schnitten vor allem bei der dynamisch-mechanischen Belastung

Workshop zur netzfernen Energieversorgung findet zum fünften Mal in Bayern statt

Pressebild: Leitkonferenz für die internationale Off-Grid-Branche

Leitkonferenz für die internationale Off-Grid-Branche (WK-intern) - Am 28. und 29. September finden in der Stadthalle im bayerischen Memmingen Vorträge und interaktive Veranstaltungen zu neuen Entwicklungen in der dezentralen Strom- und Wasserversorgung statt. Rund 450 Teilnehmer der internationalen Off-Grid-Branche werden zu dem Workshop mit begleitender Ausstellung erwartet. Das Programm ist deutsch und englisch, wobei es für alle Vorträge Simultanübersetzungen geben wird. Zum ersten Mal finden bei dem Workshop, der seit 2011 alle zwei Jahre ausgerichtet wird, ein Forum zum Thema Wasser und Versteigerungen von Off-Grid-Komponenten statt. Vom Tech-Day bis zum Rodeo-Wettbewerb Die internationalen Referenten geben einen Überblick über die aktuellen Marktbedingungen, präsentieren Innovationen bei Generatoren

WACKER liefert Wärmeträgeröl für Solarthermie-Kraftwerke in China

CSP-basierte Solarthermiekraftwerke – CSP steht für concentrated solar power – bündeln mittels verspiegelter Parabolrinnenkollektoren das einfallende Sonnenlicht und erhitzen auf diese Weise das in einer Vakuumröhre fließende Wärmeträgeröl. Gemäß einer vor kurzem unterzeichneten Vereinbarung wird die Münchner Wacker Chemie AG in China den Solaranlagenhersteller Royal Tech CSP Limited mit einem neu entwickelten Siliconöl der Marke HELISOL® exklusiv beliefern. Royal Tech ist einer der größten chinesischen Projekt- und Komponentenentwickler von hocheffizienten CSP-basierten Solaranlagen. (Photo mit freundlicher Genehmigung von Royal Tech)

WACKER und Royal Tech CSP vereinbaren Partnerschaft für die Lieferung von neuem Wärmeträgeröl für Solarthermie-Kraftwerke in China (WK-intern) - Die Münchner Wacker Chemie AG verstärkt ihre Zusammenarbeit mit Royal Tech CSP Limited, einem chinesischen Spezialunternehmen für hocheffiziente Solarthermieanlagen auf Basis von CSP-Technologie (Concentrated Solar Power). Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen unterzeichnet. Demnach wird WACKER Royal Tech in China exklusiv mit seinem neu entwickelten Siliconöl der Marke HELISOL® beliefern. Das Siliconöl kommt als Wärmeträgerflüssigkeit in den CSP-Solarkraftwerken von Royal Tech zum Einsatz. HELISOL® lässt sich bis zu einer Temperatur von 425 Grad Celsius erhitzen und bleibt auch bei Temperaturen von -40 Grad

Energie-Dienstleister Aggreko übernimmt Speicherpionier Younicos

Pressebild

Younicos Energiemanagement- und Speicherlösungen ermöglichen Aggreko sauberere und günstigere Energieversorgung seiner Kunden (WK-intern) - Younicos profitiert von Größe, Know-how und globaler Präsenz von Aggreko Der weltweit tätige Dienstleister Aggreko plc hat den Berliner Speicherpionier Younicos für 40 Millionen britische Pfund (46 Millionen Euro; 52 Millionen US-Dollar) übernommen. Mit der Erfahrung, der Technologie und dem Lösungsangebot von Younicos wird Aggreko seine Kunden künftig noch effizienter, sauberer und günstiger mit Energie versorgen. Gleichzeitig kann Younicos durch Aggrekos Größe, globale Präsenz und technisches Know-how Speicherlösungen und hybride Energiesysteme schneller an mehr Orten weltweit zum Einsatz zu bringen. Younicos liefert modulare Speicherlösungen auf Basis von Batterietechnologie. Der Berliner

Vor G20-Gipfel: Greenpeace-Aktivisten demonstrieren

CO2-Ablasshandel ist die Umsetzung deutscher Klimaziele / Foto: HB

Deutschlands Kohleverbrauch lässt Treibhausgase auf hohem Niveau stagnieren (WK-intern) - Vor G20-Gipfel: Greenpeace-Aktivisten demonstrieren an Kohlefrachter für mehr Klimaschutz Für eine saubere Energieversorgung ohne Kohle demonstrieren etwa 100 Greenpeace-Aktivisten heute vor einem Kohlefrachter im Hamburger Hafen. Wenige Tage vor Beginn des G20-Gipfels am kommenden Freitag fordern die Aktivisten aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihren G20-Kollegen, aus der klimaschädlichen Kohleverstromung auszusteigen. An die Bordwand des Schiffs Golden Opportunity, das etwa 75.000 Tonnen Steinkohle aus Russland nach Hamburg liefert, haben die Klimaschützer in zwei Meter großen Lettern „End Coal“ geschrieben. Die Aktivisten halten Handbanner mit

G20 Protest: 18.000 BürgerInnen fordern Politikwechsel

Pressebild

Dem schlechten Wetter zum Trotz forderten gestern mehr als 18.000 BürgerInnen mit der G20 Protestwelle einen Politikwechsel (WK-intern) - Mit einem Protestmarsch durch die Innenstadt, rund 130 Booten auf der Alster und einem Meer aus Bannern und Transparenten demonstrierten am Sonntag dem schlechten Wetter zum Trotz mehr als 18.000 BürgerInnen in Hamburg unter dem Motto: “G20 Protestwelle - Eine andere Politik ist nötig”. Im Vorfeld des Gipfels forderten sie von den Staats- und Regierungschefs der G20 konkrete Schritte, um gerechten Welthandel zu schaffen, das Klima zu retten, soziale Ungleichheit zu bekämpfen und die Demokratie zu stärken. Dazu aufgerufen hatte ein breites Bündnis aus

Top