Werbung:


Photovoltaik-Freiflächen: MaxSolar GmbH erfolgreich im Bieterverfahren!

In der nun abgeschlossenen Gebotsrunde für Photovoltaik-Freiflächen vom 01. Juni konnte der oberbayrische Projektentwickler MaxSolar GmbH aus Traunstein sich mit fünf neuen Freiflächenprojekten durchsetzen!

(WK-intern) – Darüber hinaus werden vier der fünf Freiflächenanlagen als Bürgersolarparks realisiert.

„Mit der deutschlandweiten Projektakquise für Freiflächen und großen Dachflächen konzentrieren wir uns auf einen äußerst spezialisierten Marktbereich“ so Vertriebsleiter Christoph Strasser.

„Unser ständiger Fokus auf Kostenoptimierung und technischer Weiterentwicklung macht es uns möglich, wettbewerbsfähig und profitabel bei den aktuellen Vergütungszuschlägen von unter 5,9 ct/kWh zu arbeiten. Nur so konnten wir uns knapp 15 % der ausgeschriebenen Mengen sichern. Leider konnten wir aber auch nicht alle Gebote erfolgreich platzieren“.

Das stark umkämpfte Marktsegment lässt den Rückschluss auf einen harten Wettbewerb zu. Dennoch sieht der Projektentwickler zukünftigen Entwicklungen positiv entgegen: „Der Zubau wird sich auf einem gesunden Niveau stabilisieren können, falls sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen hinsichtlich der jährlich ausgeschriebenen Mengen noch deutlich positiver in den nächsten Jahren gestalten lassen“ so der Vertriebsleiter der MaxSolar GmbH.

Die Realisierung von Bürgersolarprojekten ist ebenfalls ein spezielles Teilgebiet in der Branche, jedoch für den Solardienstleister aus dem Chiemgau kein unbekanntes Terrain mehr. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits diverse Projekte in Zusammenarbeit mit Energiegenossenschaften und engagierten Bürgern umgesetzt, so auch 2015 der damals größte deutsche Bürgersolarpark in Thüringen mit einer Leistung von über 8,7 MWp. Seitdem folgten in vielen weiteren Städten und Gemeinden derartige Projekte, die unter Beweis stellen, dass Bürgerbeteiligungsmodelle stark nachgefragt werden.

Es sind bereits weitere Flächen und auch größere Dachprojekte bei MaxSolar im Moment in Planung, die sich dem Wettbewerb wieder in der kommenden Ausschreibungsrunde am 01.10. stellen werden. Auch wenn es derzeitig am Markt noch schwierig ist, den Zuschlag für Dachflächenanlagen in Konkurrenz mit Freiflächenanalgen zu erhalten, so ist Christoph Strasser dennoch zuversichtlich für die Zukunft. Im vergangenen Dezember konnte MaxSolar eine Vier-Megawatt-Anlage auf dem Dach eines Logistikzentrums installieren und durch laufende Anlagenoptimierungen könnten solche Projekte unter gewissen Voraussetzungen zukünftig auch zu recht attraktiven Preisen angeboten werden. Zudem würde auch das Thema Flächenverbrauch durch große Dachanlagen begünstigt.

MaxSolar GmbH

Die MaxSolar GmbH mit ihrem Hauptsitz im bayerischen Traunstein wurde 2009 als Generalunternehmen und Ingenieurbüro für die Errichtung und Optimierung von Photovoltaikanlagen gegründet. Die Kernkompetenz des national agierenden Unternehmens liegt in der Tätigkeit als Generalunternehmer für Photovoltaikanlagen. Sowohl Aufdach- als auch Freiflächenanlagen werden weltweit in einem komplexen Marktumfeld mit einer eigenen TÜV-Zertifizierung für Photovoltaikanlagen realisiert.

Neben dem Anlagenneubau hat sich die MaxSolar GmbH auch auf Gutachten, Wartung und Betriebsführung sowie Repowering von Bestandsanlagen spezialisiert. Individuelle Beratung und ganzheitliche Energiekonzepte zählen ebenso zur Fachkompetenz. In enger Zusammenarbeit mit der Schwester EDISON AG als Energiedienstleister werden auch fremdfinanzierte Umsetzungen durch neue Geschäftsmodelle angeboten.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt zudem auf modernen Speichertechnologien. Die MaxSolar GmbH arbeitet hierfür gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Smart Power GmbH & Co. KG in der zweiten Niederlassung am High-Tech-Standort der Technischen Universität im Technologiezentrum Garching, in der länderübergreifende Forschungsaufträge umgesetzt werden.

PM: MaxSolar GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top