Werbung:


Arbeitsplätze: IG Metall Proteste vor PowerBlades und Adwen in Bremerhaven am 26.06.2017

http://www.igmetall-weser-elbe.de/

Erhalt der Windenergiebranche in Bremerhaven

(WK-intern) – Seit Wochen und Monaten gibt es immer wieder schlechte Nachrichten über die Windenergiebranche in Bremerhaven.

Jetzt reicht es! Wir als IG Metall Weser-Elbe gehen für den Erhalt der Arbeitsplätze auf die Straße und machen unsere Forderungen öffentlich deutlich.

Wir haben Alternativvorschläge unter anderem für PowerBlades entwickelt und auch für Adwen müssen Alternativen entwickelt und diskutiert werden.
Bremerhaven muss auch weiterhin der Leuchtturm für die erneuerbare Energie sein. „Wir haben das Knowhow und wir sind die Nummer 1 als Entwicklungs- und Produktionsstandort in Deutschland und das muss auch so bleiben“, betont Gewerkschaftssekretärin Doreen Arnold. „Die gut ausgebildeten Fachkräfte brauchen Beschäftigungs- und Standortsicherung.“

In den letzten Wochen wurden viele Gespräche in den einzelnen Betrieben geführt, aber es gibt immer noch keine Aussagen für den Erhalt der Arbeitsplätze und damit für den Standort Bremerhaven. Diese Ruhe können die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht mehr ertragen. „Wir wollen klare Aussagen von den Unternehmen zum Erhalt der Standorte in Bremerhaven, außerdem müssen Politik und Wirtschaftsförderung dazu Position beziehen“ so Doreen Arnold. „Für den Erhalt und den Ausbau der Windenergiebranche in Bremerhaven ist die Offshore-Branche auch weiterhin wichtig“ so Doreen Arnold weiter.

Die Kundgebung findet am Montag, den 26. Juni 2017
um 15 Uhr vor PowerBlades, Seewindstr. 4, in Bremerhaven statt.

Wir rufen alle Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben der Windenergie (u. a. PowerBlades, Senvion, Adwen) und alle Bürgerinnen und Bürger die sich solidarisch zeigen wollen auf, sich an der Kundgebung zu beteiligen.

PM: IG Metall Weser-Elbe

Internetauftritt: http://www.igmetall-weser-elbe.de/

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top