Windkraft Anleihe ist zu 100% gezeichnet und geschlossen

Die Windkraft Simonsfeld erweitert den Windpark Dürnkrut 2018 um vier Dreimegawatt-Anlagen. Nun wurden uns weitere vier Anlagen bewilligt. / Pressebild

Mit Entscheidung vom 16.06.2017 hat Vorstand Martin Steininger die vorzeitige Beendigung des öffentlichen Angebots der 2 % Windkraft Simonsfeld AG Anleihe 07/2017–07/2022, die Vorverlegung des Ausgabetags der Anleihe und die entsprechende Anpassung der Anleihebedingungen beschlossen.

Windkraft Anleihe zu hundert Prozent gezeichnet

(WK-intern) – Die Windkraft Simonsfeld AG Anleihe ist zu hundert Prozent gezeichnet.

Wir haben binnen weniger Tage fünf Millionen € für den Ausbau der Windkraft im Weinviertel eingeworben.

Das frische Kapital fließt in die Errichtung von sieben neuen Windkraftwerken im Windpark Kreuzstetten und vier neuen Windkraftanlagen im Windpark Dürnkrut.

Am 2. Juni 2017 war die Windkraft Anleihe zur Zeichnung aufgelegt worden. Mit 16. Juni 2017 ist die Emission zur Gänze gezeichnet. Das öffentliche Angebot der 2 % Windkraft Simonsfeld AG Anleihe 07/2017–07/2022 wird per Vorstandsbeschluss mit dem heutigen Tag vorzeitig beendet. Weiters beschloss der Vorstand, den Ausgabetag der Anleihe auf den 5. Juli 2017 vorzuverlegen und die Anleihebedingungen entsprechend anzupassen (insbesondere in § 2 Abs 2 (Ausgabetag), § 6 (Laufzeit), § 7 (Verzinsung) und § 8 (Rückzahlung)), sodass Laufzeit und Verzinsung der Anleihe nun vom 5. Juli 2017 bis 4. Juli 2022 dauern, die Zinsen jeweils nachträglich am 5. Juli eines jeden Jahres der Laufzeit fällig und zahlbar sind und die Rückzahlung am 5. Juli 2020 zu 30 %, 5. Juli 2021 zu 30 % und 5. Juli 2022 zu 40 % erfolgt. Der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) wurde eine entsprechend geänderte Version der endgültigen Bedingungen der Anleihe übermittelt.

„Das Interesse an unserer 2 % Windkraft Simonsfeld AG Anleihe war wieder enorm. Wir sind wie bereits bei unseren ersten beiden Windkraft-Anleihen nach wenigen Tagen Laufzeit zur Gänze gezeichnet“, freut sich Marketingleiter Winfried Dimmel. Der gute Ruf der Windkraft Simonsfeld im Weinviertel und das attraktive Geschäftsfeld mit vielversprechenden Windkraftprojekten sieht er als wesentlichste Gründe für den Erfolg der Anleihe.

Zeichner werden über die Annahme der Zeichnung postalisch verständigt
Alle Zeichner der Teilschuldverschreibungen, deren Zeichnungen angenommen wurden, erhalten in den kommenden Tagen eine schriftliche Bestätigung über die Annahme und Gültigkeit der Zeichnung. Die Einbuchung der Anleihen auf die entsprechenden Depots wird voraussichtlich am 5. Juli 2017 erfolgen. Bereits einbezahlte Beträge für nicht angenommene Zeichnungen werden unverzüglich verzinst zurücküberwiesen.

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN der 2% Windkraft Simonsfeld AG Anleihe 07/2017-07/2022

Diese Information dient Werbezwecken in Österreich. Das Angebot der Windkraft Simonsfeld AG Anleihe in Österreich erfolgt ausschließlich durch und auf Grundlage des von der Finanzmarktaufsicht im Mai 2017 gebilligten und verö­ffentlichten Basisprospekts samt allfälliger Nachträge und der endgültigen Bedingungen der Anleihe. Zu den darin beschriebenen Risiken zählt der Totalverlust des Kapitals und die Schwierigkeit, Teilschuldverschreibungen (mangels Börsehandel) zu veräußern: Sie erhalten diese Unterlagen kostenlos bei der Windkraft Simonsfeld AG, Energiewende Platz 1, A-2115 Ernstbrunn, sowie unter http://www.wksimonsfeld.at/anleihe

PM: Windkraft Simonsfeld

Die Windkraft Simonsfeld erweitert den Windpark Dürnkrut 2018 um vier Dreimegawatt-Anlagen. Nun wurden uns weitere vier Anlagen bewilligt. / Pressebild

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top