Windstromanteil im kommunalen Strommix steigt

Windanteil im kommunalen Strommix steigt / © 2017 Trianel GmbH

Trianel und Stadtwerke nehmen zwei Windparks in Bayern in Betrieb (WK-intern) - Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) nimmt zwei Windparks in Bayern in Betrieb und baut damit den Anteil der Windenergie im kommunalen Strommix weiter aus. Die beiden Windparks Vogelherd und Creußen mit einer gemeinsamen Leistung von rund 34 Megawatt (MW) sind fertiggestellt und am Netz. „Wir sind auf einem sehr guten Weg, unsere Ausbauziele zu erreichen“, freut sich Markus Hakes, Geschäftsführer der Trianel Erneuerbare Energien. „Fünf Windparks im Stadtwerke-Portfolio mit einer Leistung von 90 MW sind bereits am Netz. Weitere Windprojekte mit mehr als 30 MW stehen kurz vor

Ohne Ökostromnovelle Totalstillstand beim Windkraftausbau im Burgenland

Pressebild: Windfeste trotz Katerstimmung

Windfeste trotz Katerstimmung (WK-intern) - Die Windfeste in Weiden und Nikitsch am vergangenen Wochenende waren ein voller Erfolg. Hunderte Menschen ergriffen die Möglichkeit sich über Windenergie zu informieren und die Windstromproduktion im Burgenland zu feiern. „Leider ist durch das nicht mehr zeitgemäße Ökostromgesetz der Windenergieausbau im Burgenland zum Stillstand gekommen“, bemerkt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und fordert: „Die SPÖ und die ÖVP müssen bis Ende Juni das Ökostromgesetz endlich durch das Parlament bringen, damit der Ausbau der erneuerbaren Energien auch im Burgenland wieder fortgesetzt werden kann.“ „Das Burgenland erzeugt mittlerweile mit 422 Windkraftanlagen nicht nur 130% seines Stromverbrauchs mittels Windenergie. Auch die

Weltwirtschaft, internationale Energiemärkte und Treibhausgasemissionen bis 2050

Studie: Weltwirtschaft, internationale Energiemärkte und Treibhausgasemissionen bis 2050

Statoil Energy Perspectives 2017: Große internationale Anstrengungen nötig, um das globale Energiesystem klimafreundlicher zu machen (WK-intern) - Die diesjährige Ausgabe der Energy Perspectives von Statoil blickt erstmals bis ins Jahr 2050. Sie prognostiziert in allen Szenarien ein Wachstum der erneuerbaren Energien. Auch Gas und Öl bleiben wichtige Bestandteile des globalen Energiemix. Die Entwicklung des Kohleverbrauchs wird einen entscheidenden Einfluss auf die weltweiten CO2-Emissionen haben. Statoil stellt heute die Energy Perspectives 2017 in Berlin vor. Die Studie zeigt, wie sich die Weltwirtschaft, internationale Energiemärkte und Treibhausgasemissionen bis 2050 entwickeln könnten. Drei Szenarien skizzieren denkbare Entwicklungspfade: „Reform“, „Renewal“ und „Rivalry“. „Es ist möglich, die energiebedingten Emissionen entsprechend

WEAS Technik betreut jetzt 100 ENERCON-Windenergieanlagen in der Instandhaltung

Experts Anticipate Significant Continued Reductions in Wind Energy Costs / Foto: HB

WEAS Technik GmbH erhält weiteren Wartungsvertrag mit Fernreset und betreut nun mehr als 100 ENERCON-Windenergieanlagen in der Instandhaltung (WK-intern) - Die WEAS Technik GmbH und die WSB Energie Elbe GmbH & Co. KG haben einen Wartungsvertrag für 23 Windenergieanlagen am Standort Elster/Sachsen-Anhalt unterzeichnet. Gegenstand des Vertrages ist der Fernreset, die Wartung nach Herstellervorgaben und die Instandsetzung der seit 2002 in Elster befindlichen ENERCON-Windenergieanlagen vom Typ E-40 mit einer Nabenhöhe von 78 Metern. "Die WEAS Technik GmbH setzt ihren Wachstumskurs konsequent fort. Mit unserem Konzept der bedarfsorientierten Instandhaltung betreuen wir mittlerweile insgesamt 110 ENERCON-Windenergieanlagen deutschlandweit", so Paul Goj, Geschäftsführer der WEAS Technik GmbH. Nach eingegangener

Dienstleister für das Management von Wind- und Solarparks, hat drei internationale Preise erhalten

Pionierleistungen bei der Digitalisierung der Erneuerbare-Energien (WK-intern) - Kaiserwetters digitales Portfolio-Management-Tool ARISTOTELES drei Mal in Europa ausgezeichnet Hamburger Unternehmen erhält Awards in Spanien und Großbritannien Auf der Cop 22 präsentiertes Portfolio-Management-Tool für Erneuerbare Energien verbindet Internet of Things und Big-Data-Analytics Das Hamburger Unternehmen Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH, ein unabhängiger Dienstleister für das Management von Wind- und Solarparks, hat gleich drei Auszeichnungen in Europa für seine Pionierleistungen bei der Digitalisierung der Erneuerbare-Energien erhalten. Die Ehrungen erhielt das Unternehmen für sein auf der UN-Klimakonferenz (COP 22) in Marrakesch im November 2016 präsentiertes Produkt ARISTOTELES, ein digitales Tool für das länderübergreifende Portfolio-Management von Erneuerbare-Energien-Anlagen. Auszeichnungen aus Spanien

MHI Vestas chartert Tranportschiff Vestvind für Offshore-Windpark Walney Extension

Pressebild: MHI Vestas charters industry-leading vessel to transport mammoth V164 turbine components

Vestvind transportiert MHI Vestas V164 Turbinen-Komponenten nach Belfast für den Walney Extension Windpark vor der britischen Westküste. (WK-intern) - MHI Vestas wird Offshore-Wind als wirtschaftlich tragfähige und nachhaltige Energiequelle entwickeln. MHI Vestas Chief Operations Officer, Flemming Ougaard, sagte: "Dies ist ein weiterer Meilenstein für unser Unternehmen, wir sind sehr stolz darauf, mit United Wind Logistics in der langfristigen Charta des Transportschiffes Vestvind zusammenzuarbeiten. Dieses mächtige Schiff macht unsere Operationen nicht nur effizienter, sondern es ist auch ein starker Beweis, die Energiekosten zu senken. " MHI Vestas charters industry-leading vessel to transport mammoth V164 turbine components The charter between MHI Vestas and United Wind Logistics

EMH sorgt auch in Italien für einen zuverlässigen Betrieb des elektrischen Hochspannungsnetzes

Gleich sechs Geräte der erfolgreichen HYDROCAL-Produktlinie sind im Wasserkraftwerk Valpelline verbaut. (WK-intern) - Die Transformator Monitoring-Lösungen ermöglichen der Compagnia Valdostana delle Acque (CVA) als Betreiber, in der Region einen zuverlässigen, störungsfreien Betrieb der Stromnetze gewährleisten zu können. Auch im italienischen Aostatal kümmert sich die EMH Energie-Messtechnik um die Überwachung für die Energieversorgung wichtiger Leistungstransformatoren und sorgt so für eine hohe Betriebssicherheit, eine lange Lebensdauer sowie reduzierte Wartungs- und Ausfallzeiten. Die CVA-Gruppe produziert rund 3 Mrd. kWh pro Jahr an Energie aus erneuerbaren Quellen, davon 2,9 Mrd. Wasserkraft, 137 Mio. Windkraft und 15 Mio. Photovoltaik. Allein in den vergangenen acht Jahren hat das Unternehmen

2016 gingen Ökostrom-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 161.000 Megawatt neu ans Netz

http://www.ren21.net/wp-content/uploads/2017/06/170607_GSR_2017_Full_Report.pdf

Neuer REN21-Bericht sieht Erneuerbare bei der Stromerzeugung weltweit auf dem Vormarsch. (WK-intern) - Erneuerbaren-Anteil beim Strom steigt weltweit Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk „Renewable Energy Policy Network for the 21st Century“ (REN21) hat seinen jährlichen Bericht „Global Status Report 2017“ zum weltweiten Stand der erneuerbaren Energien veröffentlicht. Danach wurde im vergangenen Jahr erneut mehr erneuerbare Stromerzeugungskapazitäten installiert als fossil befeuerte. Weltweit gingen 2016 Ökostrom-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 161.000 Megawatt neu ans Netz, knapp die Hälfte (47 %) davon in Form von Photovoltaikanlagen, gefolgt von Windenergieanlagen (34 %) und Wasserkraftwerken (15,5 %). Die installierte Stromerzeugungsleistung aus regenerativen Energiequellen stieg im letzten Jahr weltweit um rund neun Prozent

Forschen für nachhaltiges Leben im Quartier

Der Zukunftsraum des Reallabors 131 des KIT dient den Bürgerinnen und Bürgern der Oststadt als Treffpunkt, Informations- und Bildungsstätte. / (Foto: Tanja Meißner)

Das Leben im Quartier gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern ökologischer, sozialer, ökonomisch und kulturell nachhaltiger gestalten; das ist das Ziel im „Reallabor 131: KIT findet Stadt“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). (WK-intern) - In der Karlsruher Oststadt suchen die Forscherinnen und Forscher mit diesem Labor nach Möglichkeiten, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren, Ressourcen zu schonen, Nachbarschaft zu stärken oder die Gesundheit der Menschen im Quartier zu verbessern. Jetzt ist das Vorhaben vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) doppelt ausgezeichnet worden. „Das Besondere an diesem Projekt ist, dass wir unmittelbar mit den vor Ort lebenden und arbeitenden Menschen auf Augenhöhe zusammenarbeiten

Windkraftprojekte: Spezialmakler zieht positive Bilanz zur Ausschreibung

Bundesnetzagentur erlässt Verordnung zum Netzausbaugebiet / Foto: HB

Enser Versicherungskontor zieht positive Bilanz zu Bietungsbürgschaften aus der 1. Ausschreibungsrunde (WK-intern) - Die Enser Versicherungskontor GmbH (EVK), einer der führenden Spezialversicherungsmakler für Erneuerbare Energietechnologien, hat erfolgreich ein neues, flexibles Produkt zur Absicherung von Bietungsbürgschaften für Windkraftprojekte auf den Markt gebracht. Schon im Zusammenhang mit der ersten Ausschreibungsrunde war die Kundenresonanz sehr positiv. Insgesamt wurden für annähernd 70 MW Nennleistung Bietungsbürgschaften gestellt. Die günstigste Bürgschaft wurde mit einem Preis von 1,15 % belegt. Dank guter Bonitäten mussten die Kunden keine Sicherheiten beibringen und konnten so ihre Liquidität schonen. Gerade wenn viel Eigenkapital in Planungskosten fließt, bietet das Enser Versicherungskontor eine attraktive Handlungsalternative zu einer

Biodiversitätsforschung, “Herausragende Forschung” – Ministerpräsident Tillich besuchte Universität Leipzig

Ministerpräsident Tillich (2.v.l.) mit Rektorin Beate Schücking (links), Ethnologin Ursula Rao, Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange und Michael Stumvoll, Dekan der Medizinischen Fakultät. / Foto: Christian Hüller/Universität Leipzig

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat am (heutigen) Freitag die Universität Leipzig besucht. (WK-intern) - Er wurde von Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking begrüßt und informierte sich zunächst bei iDiv, dem Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig, über laufende Forschungsprojekte. Im Anschluss sprach er mit Wissenschaftlern der Universität über deren Antragsskizzen für die neue Runde der Exzellenzstrategie. Welche Fülle die Vielfalt des Lebens auf der Erde bereithält, verdeutlichten die Wissenschaftler am Forschungszentrum iDiv dem Ministerpräsidenten auf unkonventionelle Weise: mit einer 1,5 mal 3 Meter großen Leinwand, auf der die Verwandtschaft aller bekannten Gattungen an Tieren, Pflanzen, Pilzen und Bakterien dargestellt ist. Doch von

Vorbildliche Klimaschutz-Praxisbeispiele aus neun Kommunen

Nachahmen erlaubt: Ausgezeichnete Praxisbeispiele des Bundeswettbewerbs Klimaaktive Kommune 2016 als kostenfreie Online-Broschüre veröffentlicht. (WK-intern) - Die Städte Arnsberg, Emden, Ettlingen, Jena, Karlsruhe und Uebigau-Wahrenbrück sowie die Landkreise Ebersberg, Elbe-Elster und Enzkreis wurden für ihre Aktivitäten zur Vermeidung von klimaschädlichem CO2 ausgezeichnet. Wettbewerbsziel ist es, anderen Städten, Gemeinden und Landkreisen Ideen und Anregungen zum eigenen Handeln in diesen Bereichen zu geben. Den Wettbewerb "Klimaaktive Kommune" führt das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium durch. Kostenfreie Publikation online: www.difu.de/11275 Die neun prämierten Projekte des Bundeswettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2016“ sind in der neuen Broschüre „Ausgezeichnete Praxisbeispiele“ ausführlich dargestellt. Die Städte Arnsberg, Emden, Ettlingen, Jena,

Top