Feier zur Einweihung des Windparks Felsberg / Markwald



Pressebild: Felsberg © 2017 vortex energy holding ag

Am Pfingstmontag, den 5. Juni feierte vortex energy bei strahlendem Sonnenschein die Einweihung des Windparks Felsberg / Markwald mit etwa 750 Besuchern. (WK-intern) - Der Bürgermeister von Felsberg, Volker Steinmetz, Dr. Mathias Bimberg Investment Manager der Prime Capital AG und Dr. Florian Leuthold, Geschäftsführer der vortex energy Deutschland GmbH, begrüßten die Besucher. Und viele waren der Einladung gefolgt: Bürger aus den benachbarten Gemeinden Felsberg und Melsungen, Mitarbeiter der beteiligten Baufirmen, Vertreter der Bürgerwind Felsberg GmbH & Co. KG, Mitglieder der Energie Genossenschaft Fulda Eder, Vertreter der Prime Capital AG und Mitarbeiter der vortex energy Deutschland GmbH mit ihren Familien. Groß und Klein genossen

80 Jahre Biodiesel



Redner und Podiumsdiskutanten am 8.6. in der Bayerischen Landesvertretung: v.l.n.r.: Stephan Kleiner, Norbert Lins, Philipp Vohrer, Thierry Randoux, Laura Buffet, Sonja van Renssen, Alain Brinon, Merja Kyllönen, Ulla Kask, Hans van Steen Quelle: AEE

Eine belgische Erfindung bahnte den Weg (WK-intern) - Vom Streben nach Versorgungssicherheit bis zur Bioökonomie Das Jahr 2017 markiert ein 80-jähriges Jubiläum: Im Sommer 1937 erhielt der in Frankreich geborene Chemiker Georges Chavanne in Belgien ein Patent für die Umesterung von Pflanzenölen. Damit war der Biodiesel erfunden. Schon ein Jahr später wurde das neue Produkt auf einer regulären Buslinie von Brüssel ins 30 km entfernte Leuven/Louvain eingesetzt. Mit dem erfolgreichen Testbetrieb über insgesamt 20.000 km ebneten die Busse, angetrieben von Chavannes Erfindung, den Weg für eine Erfolgsgeschichte, die erst Jahrzehnte später Fortschritte auf den Märkten machen sollte. Anlässlich des Jahrestages von Chavannes Erfindung

Ausflug zum Windpark Mörsdorf als Abschluss der Projektwoche „Erneuerbare Energien“



ABO Wind besichtigte gemeinsam mit acht Schülern und zwei Lehrern der UNESCO-Projektschule in Mayen den Windpark Mörsdorf im Hunsrück sowie die Hängeseilbrücke Geierlay. Auch in Mayen plant das Unternehmen gemeinsam mit der der Energiegenossenschaft Neue Energie Bendorf eG einen Windpark mit drei Anlagen. / Pressebild

Mayener Bernardshof-Schule besichtigt Windpark im Hunsrück Mörsdorf als Beispiel für ein gelungenes Zusammenspiel von Windenergie und Tourismus ABO Wind und Neue Energie Bendorf eG planen Windpark in Mayen (WK-intern) - Die beeindruckenden Dimensionen einer Windkraftanlage aus nächster Nähe erlebten am vergangenen Mittwoch acht Schüler und zwei Lehrer der UNESCO-Projektschule im Jugendhilfezentrum Bernardshof in Mayen. Sie unternahmen im Rahmen der Umwelt-Projektwoche zum Thema „Erneuerbare Energien“ einen Ausflug zum Hunsrücker Windpark Mörsdorf und der angrenzenden Hängeseilbrücke Geierlay. ABO Wind, Projektentwickler des Windparks, begleitete den Projekttag und beantwortete die Fragen der Schüler zur Windenergie. Die UNESCO-Projektschule im JHZ Bernardshof ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung. Die

SHARP Warnt vor BETRUG DURCH GEFÄLSCHTE RECHNUNGEN



Abbildung: Betrug durch gefälschte Rechnungen

Derzeit werden bundesweit gefälschte Rechnungen für angeblich ausgeführte Wartungsarbeiten an Stromzählern verschickt. (WK-intern) - Sie wurden von einer Firma „SHARP energie BVBA“ ausgestellt und enthalten im Briefkopf ein verfälschtes Logo von Sharp. Die zu Sharp Deutschland gehörenden Firmen Sharp Business Systems GmbH, Sharp Devices Europe GmbH und Sharp Electronics GmbH distanzieren sich nachdrücklich von den Vorfällen. Der Betrugsfall wurde bei der Polizei Peine bereits zur Anzeige gebracht. Die an Verbraucher versendeten Rechnungen zu Arbeiten an Stromzählern stammen nicht von den zu Sharp Deutschland gehörenden Firmen. Sharp bittet um Aufmerksamkeit im Hinblick auf Rechnungen mit dem Absender „SHARP energie BVBA“ über angebliche Servicekosten und rät

my-PV startet auf der Intersolar Europe den Vertrieb nach Italien



Intersolar Europe: my-PV etabliert sich als Marktführer im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik und schließt Vertriebspartnerschaft für den italienischen Markt (WK-intern) - Die my-PV GmbH aus Neuzeug (Österreich) hat auf der diesjährigen Fachmesse Intersolar Europe erstmals ihren neuen Vertriebspartner für Italien vorgestellt. Das Unternehmen ARTHA Consulting wird die ELWA-Geräte (steht für Elektrisches Warmwasserbereitungsgerät) des innovativen Herstellers ab sofort auf dem italienischen Markt vertreiben. „Immer mehr Fachleute erkennen uns als Zugpferd im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik an und schätzen unsere technische Kompetenz – das hat auch die diesjährige Intersolar Europe gezeigt“, sagt Dr. Gerhard Rimpler, Geschäftsführer von my-PV. In Deutschland und Österreich ist das Unternehmen

Omnibusbetrieb Hansen-Borg unterstützt Bike-Leasing!



Bildunterschrift: Ralf Hansen-Borg (geschäftsführender Gesellschafter Omnibusbetrieb Hansen-Borg, 3. v. r.) freut sich zusammen mit seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen über die neuen hochwertigen Pedelecs. Copyright Bild: Klimapakt Flensburg

Der Omnibusbetrieb Hansen-Borg ist, als Mitglied der Verkehrsgemeinschaft Schleswig-Flensburg (VGSF), nicht nur ein erprobter Akteur im Klimapakt Flensburg, sondern engagiert sich auch im Umland – in der sogenannten „Klimaschutzregion Flensburg“. (WK-intern) - Dieser Zusammenschluss aus 34 Gemeinden und Ämter betreibt einen regen Austausch für den Klimaschutz: Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wurde das Unternehmen Anfang 2016 auf das Bike-Leasing für Mitarbeiter aufmerksam gemacht. Hierbei besteht die Möglichkeit, ein hochwertiges Fahrrad (E-Bike, Pedelec oder ohne Antrieb) über den Arbeitgeber zu leasen, dass dann auch privat genutzt werden kann. „Im Juni 2016 haben wir beschlossen, dass es für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gute Sache wäre“,

Einblicke in kostbare Naturschätze



Das Nationale Naturerbe war und ist eine herausragende Initiative des Bundes / Foto: HB

Tag des Nationalen Naturerbes in der Wahner Heide eröffnet (WK-intern) - Unter dem Motto "Naturschätze erleben" sind Bürgerinnen und Bürger am 10. und 11. Juni eingeladen, in einer großen bundesweiten Gemeinschaftsaktion das Nationale Naturerbe zu erleben. An 29 Standorten öffnen Träger von Naturerbeflächen ihre Tore. Der Tag des Nationalen Naturerbes soll neugierig machen auf eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt und einzigartige Landschaften des Nationalen Naturerbes. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Das Nationale Naturerbe war und ist eine herausragende Initiative des Bundes. Nach nunmehr drei Legislaturperioden blicken wir auf eine unglaubliche Erfolgsgeschichte für die Natur zurück. Allein die Größe vieler Naturerbeflächen ist in unserem dicht besiedelten

LEE NRW: Plan der Koalition geht nur mit Erneuerbaren Energien auf



Pressebild: LEE NRW

Die Koalitionäre in Nordrhein-Westfalen haben gestern erste Eckpunkte ihrer zukünftigen Klima- und Energiepolitik vorgestellt. (WK-intern) - Der LEE NRW unterstützt die Ziele grundsätzlich, weist aber auf Widersprüche hin: „Unterstützung des Pariser Klimaabkommens, Ausbau der E-Mobilität und ein belgischer Atomausstieg sind absolut begrüßenswerte Ziele. Allerdings können diese nur mit mehr Strom aus Erneuerbaren Energien glaubwürdig erreicht werden. Hier muss die künftige Landesregierung Verantwortung übernehmen. Die geplante Streichung des NRW-Klimaschutzgesetzes oder die offenbar diskutierten, erheblichen Baubeschränkungen für die Windenergie stünden hierzu im krassen Widerspruch. Wir brauchen weiterhin einen soliden und starken Ausbau der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Wind- und Solarenergie, in Nordrhein-Westfalen“, sagte Dipl. Ing.

Expansion des Windpark-Planers UKA auf den US-Markt



Pressebild: Mit einem erfolgreichen Messeauftritt auf der AWEA Windpower 2017 in Anaheim (22.-25. Mai) hat UKA seinen Einstieg in den amerikanischen Markt der Erneuerbaren Energien einem breiten Fachpublikum bekannt gemacht.

UKA zieht positive Bilanz nach der AWEA Windpower 2017 (WK-intern) - Mit einem erfolgreichen Messeauftritt auf der AWEA Windpower 2017 in Anaheim (22.-25. Mai) hat UKA seinen Einstieg in den amerikanischen Markt der Erneuerbaren Energien einem breiten Fachpublikum bekannt gemacht. Der erfahrene Planer, Betreiber und Betriebsführer von Onshore-Windparks steht in Deutschland an Position zwei im Entwickler-Ranking der „Energie & Management“ (2016). Mit ihrer Expansion in die USA treibt die UKA-Gruppe ihr Wachstum nun auch außerhalb des deutschen Heimatmarktes voran. „Wir sind ausgesprochen zufrieden mit unserer ersten Teilnahme an der AWEA Windpower. Wir konnten zahlreiche gewinnbringende Gespräche führen und neue Geschäftspartner finden. Mit diesen

Windpark Beedenbostel in Betrieb – deanGruppe repowert Anlagen auf 117 Meter hohen Gittermasten



Fotomotiv vom Windpark Beedenbostel / Quelle: deanGruppe

Windstrom aus dem Landkreis Celle (WK-intern) - Noch vor Pfingsten wurde der Windpark Beedenbostel im Landkreis Celle fertig gestellt. Damit hat die deanGruppe aus Neustadt a. Rbge, Region Hannover, erneut ein Repowering-Projekt erfolgreich abgeschlossen. In Beedenbostel stehen nun fünf Anlagen vom Typ Siemens SWT-3.0-113, mit 3 MW Nennleistung, getriebelos, auf Stahlrohrtürmen mit 115 Metern Nabenhöhe, 113 Metern Rotordurchmesser und einer Gesamthöhe von 171,5 Metern. Die fünf modernen Windenergieanlagen können am Standort im Jahr ca. 34 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Von Ende April bis Ende Mai 2017 konnten alle in Betrieb genommen werden. Der neue Windpark wird in Kürze von der deanBV, der technischen

Gleichbleibend hoher Verbrauch von Bioethanol in einem stabilen Benzinmarkt



Marktdaten 2016

Marktdaten 2016 für Bioethanol veröffentlicht (WK-intern) - Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass er die Marktdaten 2016 für die Produktion von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen veröffentlicht hat. Die Produktion in Deutschland ist mit 738.169 Tonnen nahezu konstant hoch geblieben. Der Verbrauch stieg leicht um 0,2 Prozent auf rund 1,2 Mio. Tonnen. Für das laufende Jahr erwartet der BDBe eine positive Entwicklung, weil die Verpflichtung der Kraftstoffunternehmen zur Minderung der Treibhausgasemissionen seit dem 1.1.2017 von 3,5 auf 4,0 Prozent angehoben worden ist. Produktion 2016 In den in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gelegenen Bioethanolwerken wurden im Jahr 2016 insgesamt 738.169 Tonnen Bioethanol

Ungewollte E-Mobilitätskosten und Stolperfallen bei E-Ladesäulen vermeiden



Ungewollte E-Mobilitätskosten und Stolperfallen bei E-Ladesäulen vermeiden / Pressebild: © 2017 Archimedes Facility-Management GmbH

E-Mobilität und durchdachte Netzanbindung in Unternehmen als ganzheitliches Konzept von Archimedes Technik (WK-intern) - E-Mobilität soll helfen, die gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen. Trotzdem hinkt Deutschland den eigenen Zielen in Bezug auf die Energiewende weit hinterher. „Nach aktuellem Stand der Technik erscheint der Einsatz von E-Fahrzeugen im gewerblichen Bereich am sinnvollsten“, sagt Stefanie Balzarek, M. Eng., Fachingenieurin für E-Mobilität bei der Archimedes Technik GmbH. Um in einem Unternehmen auf E-Mobilität umzustellen, genüge es jedoch nicht, ein E-Fahrzeug zu kaufen und eine passende Steckdose zu installieren. „Nur mit einem ganzheitlichen Konzept und intelligenter Netzintegration können beim Aufbau einer Ladeinfrastruktur ungewollte zusätzliche Kosten vermieden werden.“ Mit intelligenter

Top