9,5 MW-Windkraftanlage von Vestas erobert die Offshore-Windparks

Pressebild: The most powerful serially-produced wind turbine in the world, the V164 platform’s massive 80-meter blades are already capturing wind energy off the coast of the UK like no other turbine in history, giving the company volumes of real-time data and valuable experience that is already paying dividends.

MHI Vestas hebt die Grenzen des Offshore-Windes wieder und startet die V164-9,5-MW Windkraftanlage (WK-intern) - Die leistungsstärkste seriell produzierte Windenergieanlage der Welt, mit 80-Meter-Rotorblättern an der V164-Plattform, erobern bereits die Windenergie vor der Küste des Vereinigten Königreichs wie keine andere Turbine in der Geschichte. The world’s most powerful available wind turbine gets major power boost. MHI Vestas pushes the boundaries of offshore wind again, launching the V164-9.5 MW wind turbine as the cost of offshore wind energy continues its rapid descent. In the harsh environment of offshore wind, nothing beats experience in the water. Built on the proven V164 turbine platform, the V164-9.5 MW

DNV GL veröffentlicht PV Module Reliability Scorecard 2017

DNV GL releases 2017 PV Module Reliability Scorecard

Der diesjähriger Bericht zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen bewertet mehr als 50 verschiedene Modelle (WK-intern) - Der Bericht identifiziert die 20 besten Hersteller, darunter mehrere erstmals genannte Hersteller im "High Performers"-Ranking Die getesteten Module wurden in 10 verschiedenen Ländern gefertigt, was die globale Verteilung der Herstellung widerspiegelt DNV GL, die führende Ressource unabhängiger Energieexperten und größte Zertifizierungsorganisation weltweit, hat seinen dritten Jahres¬bericht zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen (PV Module Reliability Scorecard) veröffentlicht. Dieser Bericht gilt als der umfassendste öffentlich zugängliche Vergleich von Testergebnissen zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen. Obwohl das Wachstum der Photovoltaikbranche in den vergangenen Jahren durch die stark gesunkenen Modulpreise begünstigt wurde, bestehen dennoch weiterhin

Vestas sichert erneut einen 50 MW Auftrag in Argentinien

Vestas V126-3.45 MW turbines / Pressebild

Nach einem starken Auftragseingang im Q1 und dem gestrigen 220-MW-Auftrag in Argentinien stärkt Vestas seine Position im Markt mit einem weiteren Auftrag für den 50 MW El Llano Windpark. (WK-intern) - Vestas hat eine Bestellung über 14 V126-3.45 in 3,6 MW Power Optimized Mode für den 50 MW El Llano Windpark in Chubut erhalten. Der Auftrag umfasst die Lieferung und Montage der Windenergieanlagen sowie einen 15-jährigen Active Output Management 5000 (AOM5000) Servicevertrag, der jederzeit einen optimalen Betrieb des Windparks sicherstellt. Die Turbinenlieferung ist für das vierte Quartal 2017 geplant, während die Inbetriebnahme für das dritte Quartal 2018 erwartet wird. Vestas secures 50 MW order

Rotornaben für Offshore-Windräder: DSV wickelt komplexen Bauteiletransport für Windkraftanlagen ab

Pressebild: Rotornaben für Offshore-Windräder: DSV wickelt komplexen Bauteiletransport für Windkraftanlagen ab

Bremen - Oft müssen die Experten von DSV Projects neue Wege finden, um komplexe Ladung ans Ziel zu bringen. (WK-intern) - Dies bewies der Logistiker erst kürzlich bei der Verschiffung von schweren Rotornaben für Offshore-Windräder im Ueckermünder Industriehafen. Mitte Mai setzte das Projektteam des Logistikers DSV einen anspruchsvollen Transport für die Eisengießerei Torgelow GmbH (EGT) erfolgreich um. Der weltweit führende Hersteller von großen Gussteilen für Windkraftanlagen ist bei der Auslieferung seiner Rotornaben auf den Industriehafen Ueckermünde-Berndshof angewiesen. Dieser bietet jedoch keine optimalen Voraussetzungen für die Verschiffung von schweren Eisenteilen, da dem Hafen eine eigene Krantechnik fehlt. Kurzerhand unterstützte DSV bei der Organisation eines

Schleswig-Holstein weiter Vorreiter der Energiewende in Deutschland bleiben

Windpark / Foto: HB

Schleswig-Holstein als Taktgeber der Energiewende positionieren (WK-intern) - Bundesverband WindEnergie, IG Metall Küste und DGB Bezirk Nord haben heute an die die nächste Landesregierung tragenden Parteien appelliert, Schleswig-Holstein weiter als Vorreiter der Energiewende zu positionieren. Die Chancen, die durch die Energiewende in den Sektoren Strom, Wärme, Mobilität und Industrie für Beschäftigung, Wertschöpfung und Ansiedlung neuer Unternehmen erwachsen, sollten offensiv genutzt werden. Ambitionierte Klimaziele, gute Arbeit und wirtschaftlicher Wohlstand lassen sich miteinander verbinden. „In Schleswig-Holstein ist die Windenergie traditionell durch Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunen getragen. Damit der Norden sein Potenzial auch unter bundeseinheitlichen Ausschreibungen sichern kann, sind jetzt Regelungen erforderlich, die Planbarkeit und Verlässlichkeit

3,08 Cent je Kilowattstunde: Energiepreise sind immer noch höher als im Vorjahresmonat

Foto: HB

Energiepreise im Mai wieder leicht gefallen (WK-intern) - Bayreuth - Im Mai dieses Jahres mussten sich Industrie- und Gewerbekunden mit höheren Preisen als im Mai 2016 abfinden. Sowohl im Gas- als auch im Strombereich boten die Energielieferanten im Vorjahreszeitraum durchschnittlich günstigere Konditionen an. Im Vergleich zum April waren die Preise im Mai jedoch etwas niedriger. Die Energiepreise entwickeln sich gerade allerdings in unterschiedliche Richtungen: Die Gaspreise fallen, die Strompreise an den Großhandelsplätzen steigen seit Mitte Mai. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten der ISPEX AG bei ihrer Analyse für den ISPEX Energiepreisindex für den Monat Mai. ISPEX-Energiepreisindex: Strompreise sanken Mitte des Monats leicht Aufgrund der

Windkraft, Fernwärme aus Biomasse: Dänemark liegt bei den Erneuerbaren vorne

Burbo_Bank_Extension / Pressebild: DONG Energy

Von den Nachbarn lernen: (WK-intern) - Wie Dänemark mit Windkraft und Fernwärme aus Biomasse die Energiewende vorantreibt 2016 produzierte Deutschland etwa 31 Prozent Strom sowie 13 Prozent Wärme aus Erneuerbaren Energien. Dänemark deckte im selben Jahr bereits 37 Prozent seines Strombedarfs durch Windkraft – und auch beim Thema Fernwärme liegen die Nachbarn im Norden weit vorn. Wie wichtig Erneuerbare Energien sind, hat Deutschland schon lange erkannt und sich zum Ziel gesetzt, den Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch bis 2020 auf 18 Prozent zu steigern. Der Blick zu den dänischen Nachbarn lohnt sich dabei immer wieder: Die Dänen begannen bereits Mitte der 1980er Jahre mit

Schwedische Windkraft boomt

Vindnytt - de viktigaste nyheterna om vindkraft - maj 2017   "Vetot mot vindkraft skapar oacceptabelt lotteri" Åre är ett exempel i raden på hur det kommunala vetot mot vindkraft skapar ett oacceptabelt lotteri för dem som vill investera i förnybar energi. Trots att en majoritet vill ha vindkraft har etableringen i kommunen offrats i politiska uppgörelser under två mandatperioder. Regelverket kring det kommunala vetot måste ändras så att prövningen blir rättssäker och förutsägbar för alla som berörs.   Artikel Dagens Samhälle Svensk vindkraft går på högvarv Den svenska vindkraftsproduktionen under den senaste tolvmånadersperioden uppgick till 16,7 TWh vilket är nytt rekord, visar statistik från Energiföretagen. Artikel Montel Svensk Vindenergi skruvar upp

Nullemissionsfahrzeug: Fraunhofer LBF zeigt Fahrzeugtechnik von morgen schon heute

Das generator-elektrische Fahrzeug GEV/one ist ein komplett neues Konzept für nachhaltige Mobilität, mit dem ein echtes Nullemissionsfahrzeug realisiert werden kann / Foto: Fraunhofer LBF.

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF arbeitet in zahlreichen Forschungsprojekten aktiv daran, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. (WK-intern) - Ganz real umgesetzt hat das Darmstädter Institut dies mit dem generator-elektrischen Fahrzeug GEV/one. Ein komplett neues, ganzheitliches Konzept, mit dem ein echtes Nullemissionsfahrzeug realisiert werden kann. Zu sehen ist es auf dem 57. Hessentag in Rüsselsheim am 9. und 10. Juni 2017 am Gemeinschaftsstand der Aktion „Hessen schafft Wissen“ auf dem Opelgelände. Wie Fahrer von Emobilen vor der Fahrt ihre Route energieoptimiert planen können, zeigt das Fraunhofer LBF mit dem Verbundvorhaben „DieMo RheinMain“. Auf dem Hessentag präsentiert das Fraunhofer LBF das vom Institut

Energieregion Pfälzerwald mit E-Mobilität fit für die Zukunft

Allerdings sollte diese Regelung dann auch für E-Bikes gelten, deren Strom bisher theoretisch Lohnsteuer- und Sozialversicherungspflichtig ist / Foto: HB

„E-Mobilität wird unseren Alltag positiv verändern. (WK-intern) - Elektrofahrzeuge machen keinen Lärm, blasen keine Schadstoffe in die Luft, sie senken das Gesundheitsrisiko und verbessern unsere Umwelt und Lebensqualität“, erklärte Umweltstaatssekretär Thomas Griese heute zum Tag der Elektromobilität am Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz. Die Veranstaltung findet passgenau zum internationalen Tag der Umwelt statt und ist Teil der ‚Initiative Zukunftsfähige Energieregion Pfälzerwald‘. „Der Pfälzerwald mit seinem Biosphärenreservat ist eine Modellregion für nachhaltige Entwicklung und macht sich mit E-Mobilität fit für die Zukunft“, sagte Griese. Kommunen und Energieversorger im und um den Pfälzerwald stellen aktuell Förderanträge für E-Fahrzeuge und Ladestationen beim Bund. Damit könnten etwa

Brennelementesteuer: 6,285 Milliarden Euro müssen die Steuerzahler wahrscheinlich an Stromkonzerne zurückzahlen

Bild: Sitzungssaalgebäude mit Schloss im Hintergrund Sitzungssaalgebäude (57171)Quelle: © Bundesverfassungsgericht │ bild_raum stephan baumann, Karlsruhe

Kernbrennstoffsteuergesetz mit dem Grundgesetz unvereinbar und nichtig (WK-intern) - Pressemitteilung Nr. 42/2017 vom 7. Juni 2017 / Beschluss vom 13. April 2017 / 2 BvL 6/13 Außerhalb der durch das Grundgesetz vorgegebenen Kompetenzordnung haben Bund und Länder kein Steuererfindungsrecht. Da sich die Kernbrennstoffsteuer nicht dem Typus der Verbrauchsteuer im Sinne des Art. 106 GG zuordnen lässt, fehlte dem Bundesgesetzgeber die Gesetzgebungskompetenz für den Erlass des Kernbrennstoffsteuergesetzes (KernbrStG). Dies hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts mit heute veröffentlichtem Beschluss entschieden und das Kernbrennstoffsteuergesetz rückwirkend für nichtig erklärt. Die Richter Huber und Müller haben ein gemeinsames Sondervotum zu dem Beschluss abgegeben. Beide stimmen der Senatsmehrheit

Börsenstrompreise: Die Pumpspeicher-Wasserkraftwerke sind die Stiefkinder der Energiewende

Nicht noch mehr Todeszonen in Süßgewässern und Meeren / Foto: HB

Vattenfall restrukturiert deutsche Wasserkraft­sparte, um ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern (WK-intern) - Die Preisentwicklung auf dem deutschen Strommarkt sowie die regulatorischen Rahmenbedingungen für bestehende Speicher haben dazu geführt, dass Pumpspeicher bereits seit Jahren unter hohem wirtschaftlichem Druck stehen. Vattenfall hat deshalb im Herbst 2016 eine Analyse gestartet mit dem Ziel, seine deutsche Wasserkraftsparte wieder zurück in die Gewinnzone zu führen. Auf Basis der Ergebnisse wurden Maßnahmen entwickelt, die die Sparte zukunftsfähig aufstellen werden. Das Programm beinhaltet im Wesentlichen folgendes: Optimierung des Anlagenbetriebes, Verkauf oder Übergangsbetrieb einzelner Anlagen Umstrukturierung mit Konzentration auf unbedingte Kernkompetenzen in allen Bereichen Weitere Reduktion des geplanten Investitionsvolumens und aller anderen Kostenpositionen Die Optimierung des Anlagenbetriebs

Top