EEX verdoppelt Volumen am Terminmarkt für Emissionsrechte

Jean-François Conil-Lacoste – Executive Director Power Spot Markets Dr. Thomas Siegl – Chief Risk Officer Steffen Köhler – Chief Operating Officer Iris Weidinger – Chief Financial Officer Dr. Dr. Tobias Paulun – Chief Strategy Officer Peter Reitz – Chief Executive Officer Dr. Egbert Laege – Executive Director Gas Markets

Handelsergebnisse im Mai 2017

(WK-intern) – Im Mai 2017 hat die European Energy Exchange (EEX) am Strom-Terminmarkt ein Volumen von 246,9 TWh (Mai 2016: 287,8 TWh) erzielt.

In den Phelix-Futures für das Marktgebiet Deutschland/Österreich wurden im Mai 164,2 TWh gehandelt.

In den neu eingeführten Phelix-DE-Futures betrug das Volumen 8,1 TWh. Im Mai verzeichnete die EEX mit 36,5 TWh in italienischen und 6,4 TWh in spanischen Strom-Futures das höchste Monatsvolumen seit Jahresbeginn.

Im Gesamtvolumen am Strommarkt sind 144,4 TWh enthalten, die über Trade Registration an der EEX gehandelt und somit dem Clearing zugeführt wurden. Clearing und Abwicklung aller Börsengeschäfte erfolgte durch die European Commodity Clearing (ECC).

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX wurden im Mai insgesamt 105,2 Mio. Tonnen CO2 umgesetzt (Mai 2016: 63,4 Mio. Tonnen CO2). Das Volumen stieg damit um 66 Prozent. Am EUA-Terminmarkt hat die EEX mit 28,4 Mio. Tonnen CO2 das Volumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (Mai 2016: 13,4 Mio. Tonnen CO2). Die Primärmarktauktionen trugen 70,0 Mio. Tonnen CO2 zum Gesamtvolumen bei.

Agrarprodukte

Im Monat Mai wurden insgesamt 5.445 Kontrakte in den Agrarprodukten gehandelt (Mai 2016: 3.491 Kontrakte). Davon entfielen 2.952 Kontrakte auf Veredelungskartoffeln (entspricht 73.800 Tonnen Warenäquivalent). Am Terminmarkt für Milchprodukte wurden insgesamt 2.493 Kontrakte (entspricht 12.465 Tonnen Warenäquivalent) gehandelt. In Butter-Futures stellte die EEX mit 1.382 gehandelten Kontrakten (6.910 Tonnen) einen neuen Monatsrekord auf.
Global Commodities

In den Futures auf Frachtraten, die an der EEX zur Trade Registration angeboten werden, verzeichnete die EEX im Mai ein Volumen von 5.245 Kontrakten.

Neue Teilnehmer

Im Mai hat die EEX Powermart ApS, Dänemark, als neuen Handelsteilnehmer zugelassen. Zusätzlich wurde ALPIQ ENERGY SE, Prag, als Teilnehmer am Strom-Terminmarkt zugelassen.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie- und Commodity-Produkte. An der EEX werden Kontrakte auf Strom, Kohle und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Zur EEX-Gruppe gehören weiterhin EPEX SPOT, Powernext, Cleartrade Exchange (CLTX), Gaspoint Nordic, Power Exchange Central Europe und Nodal Exchange. Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) und in den Vereinigten Staaten Nodal Clear. Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse.

PM: European Energy Exchange (EEX) 

Vorstand der EEX (v.l.n.r.)
Jean-François Conil-Lacoste – Executive Director Power Spot Markets
Dr. Thomas Siegl – Chief Risk Officer
Steffen Köhler – Chief Operating Officer
Iris Weidinger – Chief Financial Officer
Dr. Dr. Tobias Paulun – Chief Strategy Officer
Peter Reitz – Chief Executive Officer
Dr. Egbert Laege – Executive Director Gas Markets

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top