Leistung und Qualität: VDE Renewables entwickelt Zertifikat für Photovoltaikanlagen

solar / Foto: HB

Neues VDE-Zertifikat für PV-Kraftwerke

(WK-intern) – Zertifikat ermöglicht Investoren objektive Bewertung von PV-Projekten im Zweitmarkt

Photovoltaikanlagen altern – Eigentümer und Investoren wollen wissen, ob das System trotzdem noch ordnungsgemäß funktioniert.

Um den Anforderungen eines stetig wachsenden Zweitmarkts von PV-Projekten gerecht zu werden, hat VDE Renewables ein neues Zertifizierungsprodukt entwickelt. Die VDE-Experten bieten damit eine umfangreiche, unabhängige Überprüfung von PV-Kraftwerken im Bestand in Hinblick auf Leistung und Qualität an. Der Fokus liegt auf elektrischer und mechanischer Sicherheit, dem Ertrag sowie dem optimalen Betrieb des Kraftwerks als Gesamtsystem sowie seiner Komponenten. Die Zertifizierung besteht aus drei Stufen: Der Validierung der technischen und kaufmännischen Dokumentation, der auf festen Kriterien basierenden Vor-Ort-Überprüfung und der Bestätigung der Ertragsdaten. Wenn das PV-Kraftwerk alle Kriterien erfüllt, erhält es das Zertifikat “VDE zertifiziertes PV-Kraftwerk im Bestand”. Durch das VDE-Zertifikat können Projektbeteiligte, Banken, Investoren und Versicherungen die Stärken und Schwächen eines Kraftwerks objektiv bewerten, um damit die richtige Entscheidung für eine Investition oder eine Versicherungszusage zu treffen. Anlagenbesitzer erhalten durch die Überprüfung eine genaue Einschätzung zum ordnungsgemäßen Betrieb ihres Kraftwerks.

“Durch die Ursachenanalyse und Bereitstellung von Handlungsempfehlungen hilft unsere Beurteilung dabei, Kosten und Risiken zu minimieren und Erträge zu steigern”, erklärt Jonas Brückner, Leiter Photovoltaik Systeme bei der VDE Renewables GmbH. Die 100%ige VDE-Gesellschaft mit Sitz in Alzenau arbeitet eng mit dem Finanz- und Versicherungssektor zusammen, die Zertifizierungsprodukte sind auf die Unterstützung der Bereiche Bankability und Investability zugeschnitten.

VDE Renewables ist auf der Intersolar Europe in München vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 in Halle A2 Stand 580 vertreten.

Über die VDE Renewables GmbH:
Die VDE Renewables GmbH ist eine 100%ige VDE-Gesellschaft. Wichtige Aufgaben der Gesellschaft mit Sitz in Alzenau sind das Marketing, die Geschäftsentwicklung und Projektmanagement für Zertifizierungen und andere Dienstleistungen im Bereich der Qualitätssicherung im weltweiten Markt für erneuerbare Energien. Die VDE Renewables GmbH kooperiert eng mit dem VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut und allen Strukturen der VDE-Gruppe. In einem internationalen Netzwerk aus Partnern wie dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme prüft und zertifiziert sie Komponenten und Systeme nach den höchsten Qualitätsstandards.
www.vde.com/renewables

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.
Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik ist mit 36.000 Mitgliedern (davon 1.300 Unternehmen) und 1.200 Mitarbeitern einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung unter einem Dach. Die Themenschwerpunkte des Verbandes reichen von der Energiewende über Industrie 4.0, Smart Traffic und Smart Living bis hin zur IT-Sicherheit. Der VDE setzt sich insbesondere für die Forschungs- und Nachwuchsförderung sowie den Verbraucherschutz ein. Das VDE-Zeichen, das 67 Prozent der Bundesbürger kennen, gilt als Synonym für höchste Sicherheitsstandards. Hauptsitz des VDE ist Frankfurt am Main.
www.vde.com.

PM: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Leistung und Qualität: VDE Renewables entwickelt Zertifikat für Photovoltaikanlagen / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top