Offshore Basishaven: Ems Ports Agentur versorgt verschiedenen Windparks im Nordseebereich

Pressebild: EPAS nimmt an der Offshore-Koordination und allen logistischen Operationen über das Terminal Nordkai in Emden teil

Ab 01. April 2017 startete die Ems Ports Agentur und die Stevedoring GmbH (EPAS) in Kooperation mit dem deutschen Renewable Shipbroker (GRS) und A1 Offshore, Dänemark, einen Versorgungs-Service für Nordsee-Offshore-Windparks. (WK-intern) - Shelf Express, im Besitz von A1 Offshore führt alle 1 - 2 Wochen eine Versorgungsfahrt zu verschiedenen Windparks im Nordseebereich aus. EPAS nimmt an der Offshore-Koordination und allen logistischen Operationen über das Terminal Nordkai in Emden teil. From 01st of April 2017, Ems Ports Agency and Stevedoring GmbH (EPAS) in co-operation with German Renewable Shipbroker (GRS) and A1 Offshore, Denmark launched a linerservice for the Northsea Offshore Windparks. The Shelf Express

Innovative Windturbine ohne Vogelschlag und Lärmbelästigung an der Schwelle zum Markteintritt

Pressebild: Fotomontage Pilotanlage Deutschland

Die Windkraft ist zum Zankapfel der Gegner und Befürworter der Energiestrategie 2050 geworden. (WK-intern) - Für die einen ist sie Bestandteil der Lösung für die Energiewende, für die anderen eine Plage, die neben Vogelschlag und Lärmbelastung zudem die Landschaft verschandelt. Ein neues Windturbinen-Konzept «Vertical Sky®» kann beide Seiten zufrieden stellen. Nicht alle, und das sieht man in der aktuellen Diskussion im Zusammenhang mit der Abstimmung zur Energiestrategie 2050 vom 21. Mai 2017, sind von der Windenergie begeistert. Meist sind es Probleme, die mit der Integration der Windenergieanlagen ins Landschaftsbild entstehen, oder die Sorge um Vögel und Fledermäuse, die den schnell drehenden Flügel der

Windpark Detern-Süd: Vermeidung nächtlichen Dauerblinkens ist fester Projektbestandteil

Pressebild Quantec Sensors GmbH: Windpark Detern Süd: Die Bauarbeiten haben im Mai 2017 begonnen. Hier werden 2018 sechs Windenergieanlagen vom Typ Enercon E126 mit jeweils 200 Metern Gesamthöhe ans Netz gehen. Bedarfgesteuerte Nachtkennzeichnung ist von vornherein Bestandteil des Konzeptes.

Im Oktober 2016 hatten die Vertreter der Samtgemeinde Jümme, Landkreis Leer, mehrheitlich die Änderung des Flächennutzungsplanes „Darstellung von Sondergebieten Windenergie“ beschlossen. (WK-intern) - Damit waren die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung des Windparks Detern geschaffen. Ein wichtiges Anliegen der innoVent GmbH, Projektierer und Generalunternehmen des 38-Millionen-Euro-Projektes, ist es, von Anfang an den Rückhalt der Anwohner zu gewinnen. Wesentliches Modul der Maßnahmen zur Akzeptanz des Windparks seitens der Bevölkerung in dessen visuellem Einzugsbereich ist die Reduzierung nächtlicher Lichtemissionen durch Gefahrenbefeuerung auf ein Minimum. Diese Forderung realisiert innoVent in Kooperation mit der Quantec Sensors GmbH aus Hannover. Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK), also die Beschränkung der Gefahrenfeuer-Signale

Die e2m gilt als exzellentes Beispiel für neue digitale Geschäftsmodelle

Pressebild: Vertreter des BMWi, Bitkom e.V. und der Stadt Leipzig zu Besuch bei der e2m am 1. März.

Leipzig und Dresden vom Bundeswirtschaftsministerium als digitale Energie-Hubs ausgewählt (WK-intern) - Gerade erst vor acht Wochen besuchten noch Fachleute des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des Bitkom e.V. und der Stadt Leipzig die Energy2market GmbH (e2m) im Rahmen der Digital Hub Initiative und informierten sich über das digitale Geschäftsmodell des Systemintegrators und Stromhändlers. Ende April hat das BMWi nun die Städte Leipzig und Dresden als den einzigen förderungswürdigen Cluster für den Bereich Energie ausgewählt. Maßgeblich mitentscheidend bei der Wahl waren auch erfolgreiche Pioniere, wie die e2m es seit 2009 ist. Mit ihrem Virtuellen Kraftwerk (VKW) gilt die e2m als exzellentes Beispiel dafür,

Vestas stärkt Forschungs- und Entwicklungsfähigkeiten mit dem neuen Ingenieurbüro in Portugal

Vestas erhält 41 MW Auftrag in der Ukraine / Pressebild

Vestas strengthens research and development capabilities with new engineering design centre in Portugal (WK-intern) - Vestas opens engineering design centre in Porto, Portugal, to further strengthen its global research and development setup, underlining its industry-leading investments in research and development. The centre will be responsible for developing core technology for Vestas' product portfolio. The centre is part of Vestas' existing research and development (R&D) setup, which includes sites in the UK, Norway, Germany, India and the company headquarters in Aarhus, Denmark. The new Centre effectively expands Vestas' industry-leading global R&D organisation. Vestas has begun recruiting for the new Centre, which is expected to employ

DONG Energy eröffnet Burbo Bank Extension Offshore Wind Farm mit MHI Vestas V164-8.0 MW-Turbinen

Pressebild: DONGEnergy-Images-Burbo_bank_extension_Wind_farm_view

Der Windpark ist ein Joint Venture zwischen DONG Energy (50%) und seinen Partnern PKA (25%) und KIRKBI A / S, Muttergesellschaft der LEGO Gruppe (25%). (WK-intern) - Es ist der erste Offshore-Windpark der Welt, der die MHI Vestas V164-8.0 MW-Windenergieanlagen kommerziell einsetzt. Pioneering Burbo Bank Extension Offshore Wind Farm opens today ​Burbo Bank Extension, a new offshore wind farm capable of meeting the electricity demand of well over 230,000 homes will be officially opened at a ceremony in Liverpool today. The wind farm is a joint venture between DONG Energy (50%) and its partners PKA (25%) and KIRKBI A/S, parent company of the LEGO

DONG Energy baut Race Bank Offshore-Windfarm mit 91 Siemens-6-MW -Turbinen

DONGEnerg-Images-Race_Bank_turbine_first_power

First power at Race Bank Offshore Wind Farm (WK-intern) - ​Electricity has been generated for the first time at DONG Energy’s Race Bank Offshore Wind Farm, located off the North Norfolk coast. With the initial turbines installed, power from the first turbine is now being exported to the national grid. Race Bank consists of 91 Siemens 6 megawatt (MW) turbines, including the first ever wind turbine blades manufactured at the Siemens blade factory in Hull which are expected to be installed later in the year. Approximately two thirds (around 180) of the blades at Race Bank will come from the Siemens facility in Hull. First

SeaRenergy erweitert seine Dienstleistungen im Offshore-Windgeschäft

Pressebild: SeaRenergy Offshore Holding GmbH & Cie. KG

SeaRenergy adds CMID to its services (WK-intern) - SeaRenergy further extends its services in the offshore wind business and is now offering CMID´s (Common Marine Inspection Documents ). CMID´s will be carried out by our inhouse Accredited Vessel Inspector (AVI). CMID provides a standard format for the inspection of offshore vessels. Its use helps to promote safety and efficiency. The aim of the CMID is to provide a measure for vessel safety and environmental assurance, safety of personnel, and protection of the environment. For the vessel operator a CMID may help to reduce the number of third party repeat inspections on individual vessels

Das dänische National Audit Office hat die Kapitalaufstockung von DONG Energy und den Börsengang überprüft

Pressebild: DONG Energy

The Danish National Audit Office has reviewed DONG Energy's capital injection and IPO. (WK-intern) - At a press conference today, the Danish Public Accounts Committee published the Danish National Audit Office's report on DONG Energy's capital injection and initial public offering (IPO). The 60-page report from the Danish National Audit Office contains a factual review of the course of DONG Energy's capital injection in 2013-2014 and the IPO in 2016. The report dismisses the speculation about the capital injection which has been put forward in books and the media. The Danish National Audit Office's report documents that DONG Energy needed a capital injection,

AEE-Konferenz: Die Energiewende auf die Straße bringen

Eine Veranstaltung von: Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) gemeinsam mit der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), der Adam Opel GmbH und dem Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) am 16. Mai in der Hessischen Landesvertretung in Berlin veranstaltete

Erfolgsfaktoren für klimafreundlichen Autoverkehr auf Konferenz in Berlin erörtert (WK-intern) - Das Auto bewegt die Menschen in Deutschland. Damit dies künftig in der Breite klimafreundlicher geschieht, benötigen wir einen Wandel bei Antrieben und Brennstoffen ebenso wie im Energiesystem. Das wurde bei der Konferenz „Die Energiewende auf die Straße bringen“ deutlich, welche die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) gemeinsam mit der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), der Adam Opel GmbH und dem Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) am 16. Mai in der Hessischen Landesvertretung in Berlin veranstaltete. Gemeinsames Ziel der vier Kooperationspartner: Impulse zur Überwindung von Hindernissen auf dem Weg zu nachhaltiger

Mit Investitionen in zwei Offshore-Windparks hat LEGO 100% erneuerbare Energieversorgung erreicht

Pressebild: Die LEGO Gruppe erreicht Ziel erneuerbarer Energieversorgung drei Jahre früher als geplant. Quellenangabe: LEGO GmbH

Die LEGO Gruppe erreicht Ziel erneuerbarer Energieversorgung drei Jahre früher als geplant (WK-intern) - Nach vier Jahren und einer Investition in Höhe von sechs Milliarden DKK in zwei Offshore-Windparks hat die LEGO Gruppe ihr Ziel erreicht, 100 Prozent ihres Energiebedarfs mit Energie aus erneuerbaren Ressourcen zu decken. Um diesen Anlass zu feiern, baute die LEGO Gruppe die bislang weltweit größte Windanlage aus LEGO® Steinen und erzielte damit einen Guinness-Welt-Rekord. Zudem lud sie Kinder auf der ganzen Welt dazu ein, ihre eigenen Lösungen für erneuerbare Energie zu bauen. Seit 2012 konnten mit Unterstützung der LEGO Gruppe über 160 Megawatt aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden.

Biogas hat eine Zukunft als Netzstabilisator

Biogasanlage / Foto: HB

Prof. Wetter von der FH Münster im Gespräch mit der EnergieAgentur.NRW: (WK-intern) - Energiewende bedeutet Wandel. Stellschrauben werden gedreht, überprüft und neu justiert. Das betrifft auch die Biogasnutzung. Dabei kann Biogas eine wichtige Aufgabe bei Energiewende und Klimaschutz zukommen. Denn Biogas sei nicht bloß Energieträger, es könne ebenso eine wichtige Aufgabe als Ausgleichsenergie und Netzstabilisator übernehmen. „Nicht zuletzt ist Biogas speicherbar und nach Aufbereitung auch über das bestehende Gasnetz transportfähig“, so Prof. Dr.-Ing. Christof Wetter von der Fachhochschule Münster im Gespräch mit der EnergieAgentur.NRW. Das komplette Interview gibt es auf der Internetseite der EnergieAgentur.NRW (www.energieagentur.nrw/im-gespraech/). Rund 9.000 Biogasanlagen mit einer installierten Leistung von ca.

Top