Der beste Schutz vor Cyberattacken

Wegen des ganzen Windows 10 Update Terror verwirklichte ich Mai 2010 einen lange gehegten Plan: Umstieg auf Linux.

(WK-intern) – Ein Acer ES1-331-C0YK ohne Windows gekauft, Linux Ubuntu 16.04 installiert.

November 2016 bekommt meine Frau den nächsten Linux Notebook in der Familie. Noch Jänner 2017 gibt es auf Geizhals.at über 10 verschiedene Angebote mit sparsamen 13″ Notebooks ohne Windows. Doch im April sind alle verschwunden.

Wann Asus, Acer, hp und Lenovo gleichzeitig alle sparsamen 13″ Notebooks nur mehr mit Windows anbieten, dann besteht der dringende Verdacht einer Microsoft Intervention.

Besser, billiger, benutzerfreundlicher

Akkulaufzeit ist für mich sehr wichtig. Deswegen begann April 2016 der erste Test mit Linux Ubuntu auf meinem alten Asus UL30A. Dieser wurde zuerst auf Dual Boot Windows 7 und Ubuntu 16.04 umgerüstet. Mitten während dem Sparsamkeitstest schießt sich Windows 7 selbst ins Knie: Eine der beiden CPUs werden plötzlich 100% von svchost.exe benutzt. Der selbe Horror, der mir 2010 auf dem Flug nach Peking passiert ist. Unter Windows ist man nur geduldeter Mitbenutzer eines Notebooks.

Was kann die Wettkampfleitung dafür, wenn sich ein Sportler vor dem Finale mit 2 Liter Bier und einer Flasche Whisky besäuft? Der Sparsamkeitstest geht 10,3 zu 13,9 Watt für Linux aus.

Mein alter Lide 20 Scanner funktioniert, für den gibt es seit Windows 7 keine Treiber mehr. Treiber installieren? Mein Samsung Laser Drucker druckt auch völlig ohne irgendeiner Treiberinstallation. Bei der Benutzerfreundlichkeit gibt es nur positive Überraschungen.

Windows ist im Hardwarepreis üblicherweise mit 130 EUR eingepreist. Davon ausgenommen sind nur endgültig verkrüppelte Notebooks. Microsoft hat dafür eine eigene Industrie geschaffen. Nicht aufrüstbar, nur 2 GB RAM, 32 GB Speicher, für solche Krüppel muss der Produzent weniger für die Windows Lizenz zahlen.

Angebot ausgedünnt

Novemeber 2016 der nächste Schritt, meine Frau bekommt einen sparsamen 13″ Notebook. Bis Sommer 2017 soll der Rest der Familie auf neue Linux Notebooks umgestellt sein, leider notwendig nach dem totalen Medion Disaster.

Im Jänner war auf Geizhals.at noch ein reichhaltiges Angebot von Asus, Acer, hp und Lenovo für sparsame 13″ Notebooks zu finden. Nichts mehr da im April. Ich gebe Acer Österreich Gelegenheit dazu Stellung zu nehmen. Ohne Windows mit 13″ wird mir ein Gerät um 950 EUR Angeboten. Um 950 EUR konnte man im Jänner noch 3 Stück 13″ Notebooks ohne Windows kaufen.

Mit deutlich kleineren Bildschirm könnte ich den Acer B117 kaufen, mit 0,9 kg mehr Gewicht einen mit 15″ Display. Für 650 EUR mehr sogar eines mit 13″ Display. Es wäre ja zu auffällig, wenn die Angebote ohne Windows vollständig verschwinden. Deswegen nur eine starke Ausdünnung des Angebots. Für mich besteht der dringende Verdacht, dass hier Microsoft interveniert hat, die dringende Notwendigkeit für ein neues Kartellverfahren.

Teilhabe an der digitalen Gesellschaft

Es ist für Arme ein großer Unterschied, ob ein Notebook 270 oder 400 EUR kostet. Es ist für eine Familie mit Kinder ein großer Unterschied, ob man für 800 EUR 2 oder 3 Notebooks kaufen kann. Geld kann man nicht zweimal ausgeben, wenn ich 130 EUR mehr für ein Notebook zahle, nur weil ich mangels anderer Angebote zu einem derart illegalen Kopplungsgeschäft genötigt worden bin, dann fehlt dieses Geld für eine Geldspende an Ubuntu, die es wirklich verdient hätten. Vielleicht nicht 130 EUR für jedes Notebook, aber so 50 EUR Spende von der ganzen Familie.

  Notebook Laptop Lifestyle Büroorganisation

 

Windows 10 Update Terror: Mein Weg zu Linux Ubuntu
  Der Windows 10 Update Terror als Auslöser einen lange gehegten Plan endlich zu verwirklichen: Den Umstieg auf Linux.

Laufzeit und Stromverbrauch Windows vs Linux
  Da es dazu widersprüchliche Angaben gibt, der erste Test auf meinem alten ASUS UL30A: Wie ist der Energieverbrauch unter Windows 7 und Linux Ubuntu 16.04?

Geplante Obsoleszenz durch Windows
  Mein erster Linux Ubuntu Test: Ich entdecke ein Icon mit ”Simple Scan”, mal sehen was passiert, wenn ich meinen uralten Scanner von 2004 am Notebook anschließe. Überraschung!

Installation Linux Ubuntu
  Der Mitte Mai 2016 gekaufte Acer ES1-331-C0YK wird Juli 2016 mit SSD und mehr RAM aufgerüstet. Auf der SSD wird Linux Ubuntu 16.04 installiert.

Installation Linux Ubuntu – Teil 2
  Die Harddisk kann automatisch oder manuell eingeteilt werden. Die Sprache für die Installation kann aus sehr vielen verschiedenen Sprachen ausgewählt werden.

Installation Linux Ubuntu – Teil 3
  Nachdem Name, Computername und Passwort eingestellt wurden beginnt die Installation, da wird auf einige Eigenschaften von Linux Ubuntu 16.04 hin gewiesen.

Installation Linux Ubuntu – Teil 4
  Noch ein paar weitere Bildschirme mit Hinweisen auf die Eigenschaften von Ubuntu, dann ist die Installation abgeschlossen.

UEFI erzwingt Passwort für UEFI festlegen
  Die Lobbyarbeit vom Microsoft beim UEFI dem Nachfolger vom BIOS erzwingt das Festlegen eines Passworts, wenn man ein anderes Betriebssystem als Windows nutzen möchte.

Ubuntu Software
  So einfach wie im Google Play Store ist Software suchen und installieren. Android ist im Grunde genommen nur die am häufigsten verwendete Linux Variante.

Datenträger auswerfen, aber er ist noch belegt
  Wäre es nicht toll, wenn nicht nur die Fehlermeldung käme ”Der Datenträger wird noch von einer oder mehreren Anwendungen belegt”, sondern eine Liste dieser Anwendungen?

Update Kosten bei mobiler Internetverbindung
  Eine solche Abfrage hätte Microsoft einige Gerichtsverfahren erspart, weil viele GB Updates über teure mobile Internetverbindungen herunter geladen wurden.

Ubuntu 16.04 Tools vorinstalliert
  Neben Libre Office und Thunderbird sind auch sehr praktische Tools für die Massenspeicher gleich vorinstalliert. Übersicht über die Datennutzung und zum Partitionierung von Medien.

Das Imperium schlägt zurück
  Mai 2017: Der Kauf neuer Linux Notebooks für die ganze Familie ist brutal gestoppt. Kein einziges sparsames 13” Notebook ohne Betriebssystem ist mehr in den Angeboten zu finden.

Anfrage bei Acer Österreich
  Wie ist es möglich, dass innerhalb eines Quartals ein großes Angebot an sparsamen 13” Notebooks ohne Betriebssystem plötzlich nur noch mit Windows erhältlich ist?

Acer Österreich antwortet
  Natürlich bekommen Sie auch ein 13” Notebook ohne Windows, aber nur bei teuren High-End Modellen, die mehr als dreimal so teuer sind wie ihre Geräte.

Das Duell der kostenlosen Browser
  Wie bewährte sich der vorinstallierte Browser MSIE Microsoft Internet Explorer gegen die anderen kostenlosen Browser? Von 88 auf 5 in 14 Jahren!

Warum? Hat Microsoft interveniert?
  Warum verschwindet das Angebot von sparsamen 13” Notebooks ohne Betriebssystem vollständig? Jänner 2017 waren da noch alle großen Hersteller dabei.

Gastbeitrag: Roland Moesl

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top