Siemens Gamesa ernennt neue Führungskräfte

Pressebild: Siemens Gamesa ernennt Markus Tacke zum neuen CEO

Siemens Gamesa ernennt Markus Tacke zum neuen CEO

  • Der gegenwärtige CEO Ignacio Martín tritt wie geplant zurück
  • Michael Hannibal zum CEO für das Offshore-Geschäft ernannt
  • Siemens AG-Vorstandsmitglied Michael Sen wird Klaus Helmrich ersetzen

(WK-intern) – Der Verwaltungsrat von Siemens Gamesa Renewable Energy hat in seiner gestrigen Sitzung Markus Tacke einstimmig zum neuen Chief Executive Officer (CEO) des Unternehmens ernannt, der Empfehlung des Berufungs- und Vergütungskommittees folgend.

Die Ernennung tritt sofort in Kraft. Tacke übernimmt den Posten von Ignacio Martín, der den Verwaltungsrat im April über seinen Wunsch in Kenntnis gesetzt hatte, sein Amt nach Abschluss der Fusion und erfolgreichem Start der Integrationsmaßnahmen niederzulegen.

“Wir sind hoch erfreut, dass Markus Tacke die Ernennung akzeptiert hat. Seine umfangreiche Erfahrung in der Windbranche, kombiniert mit seiner starken Führungskraft und den von ihm erreichten Erfolgen werden sicherstellen, dass das Unternehmen die Herausforderungen der Zukunft bewältigt, für unsere Kunden Werte schafft und Siemens Gamesa Renewable Energy zu neuen Höhen bringen wird,“ sagte Rosa Maria Garcia, Vorsitzende des Verwaltungsrats von Siemens Gamesa Renewable Energy.

Garcia würdigte im Namen des Verwaltungsrats auch die großartige Leistung von Ignacio Martin. „Wir danken Ignacio Martin für seine Führung, sein Engagement und seine Zielstrebigkeit in den letzten Jahren. Ohne seinen Enthusiasmus, seine Vision und seine exzellenten Resultate hätte der Merger des Windgeschäfts von Siemens und Gamesa, der einen führenden Anbieter im Bereich der erneuerbaren Energien schafft, nicht stattgefunden.“

„Es war eine unglaubliche Ehre, in den letzten fünf Jahren für dieses großartige Unternehmen arbeiten zu dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass dieser Zusammenschluss unser vereintes Unternehmen in eine stärkere und bessere Position gebracht hat, um unseren Kunden Mehrwert zu bieten und den Herausforderungen, denen sich die Industrie gegenübersieht, zu begegnen. Ich habe außerdem volles Vertrauen, dass unser Team das nötige Talent und die Fähigkeiten besitzt, die Windindustrie auf viele Jahre hinaus zu formen und anzuführen“, sagte Ignacio Martin, früherer CEO von Siemens Gamesa Renewable Energy.

Markus Tacke hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Energie- und Stromerzeugungssektor und bekleidete eine Reihe von führenden Top-Managementpositionen. Vor dem Zusammenschluss war Tacke vier Jahre CEO von Siemens Wind Power. Unter seiner Führung wuchs das Offshore-Geschäft des Unternehmens zum dominierenden, globalen Marktführer. Er trug dazu bei, Siemens Wind Power in ein hoch rentables und zukunftsgerichtetes, weltweit aufgestelltes Unternehmen umzuwandeln und trieb die Expansion des Unternehmens in neue Märkte voran, einschließlich Lateinamerika und Nordafrika.

Tacke war außerdem für den Ausbau und die Modernisierung der Produktionsstätten des Unternehmens verantwortlich und brachte eine Reihe unternehmensweiter Initiativen zur Verbesserung von Effizienz und Produktivität auf den Weg. Von 2014 bis 2016 war er Vorsitzender der European Wind Energy Association (EWEA bzw.Wind Europe), des Branchenverbands der europäischen Windenergieunternehmen. Er hat an der Universität Darmstadt (Deutschland) in Maschinenbau promoviert und an der Cornell University (New York, USA) einen Master-Abschluss in Verbrennungs- und Fluiddynamik erworben.

„Ich fühle mich geehrt, dass mir der Verwaltungsrat die Verantwortung als CEO übertragen hat“, sagte Tacke. „Wir sind bereits Marktführer für erneuerbare Energien, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns. Unsere Prioritäten sind klar: Kosteneffizienz, erfolgreiche Lieferung unserer Projekte, die Gewinnung neuer Aufträge und die Schaffung einer Unternehmenskultur, die auf technische Exzellenz und konsequentes Kostenmanagement fokussiert ist – zum Wohl unserer Kunden und aller Stakeholder.“

Weitere Mitglieder der Geschäftsleitung des Unternehmens wurden im April verkündet. Dieses Team bleibt unverändert und stellt damit Stabilität und Kontinuität sicher.

· Andrew Hall, Chief Financial Officer (CFO)

· Xabier Etxeberria, CEO des Onshoregeschäfts

· Mark Albenze, CEO des Servicegeschäfts

· David Mesonero, Corporate Development, Managing Director für Strategie und Integration.

Zur Vervollständigung der Geschäftsführung wurde Michael Hannibal als CEO für das Offshore-Geschäft des Unternehmens ernannt. Hannibal war in den letzten drei Jahren bereits CEO des Offshore-Geschäfts von Siemens Wind Power und hat mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Windbranche.

Auf der Sitzung beschlossen die Mitglieder des Verwaltungsrats außerdem die Ernennung von Michael Sen (Mitglied des Vorstands der Siemens AG) als neues Mitglied und Ersatz für Klaus Helmrich.

Siemens Gamesa ist ein global führendes Unternehmen für Produkte und Lösungen rund um erneuerbare Energien mit Produkten und Technologie in mehr als 90 Ländern weltweit und einer installierten Gesamtleistung von 75 Gigawatt (GW). Das Unternehmen hat einen Jahresumsatz von etwa 10 Mrd. Euro.

PM: Siemens Gamesa

Pressebild: Siemens Gamesa ernennt Markus Tacke zum neuen CEO

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top