Nachhaltige Ingenieurwissenschaft und – Sozialpolitik heißen zwei von drei neuen Bachelor-Studiengänge

Drei neue Bachelor-Studiengänge ab Herbst an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

(WK-intern) – International Business, Nachhaltige Ingenieurwissenschaft und Nachhaltige Sozialpolitik heißen die drei neuen Bachelor-Studiengänge, für die sich Studieninteressierte ab 15. Mai 2017 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) bewerben können.

International Business

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nimmt es mit „International Business“ wörtlich: Die Lehrveranstaltungen des siebensemestrigen Studiums finden komplett in englischer Sprache statt, und die Studierenden müssen im Studium neben Englisch eine weitere Fremdsprache lernen. Außerdem müssen sie ein Semester entweder an einer ausländischen Hochschule studieren oder ein Praxissemester bei einem Unternehmen im In- oder Ausland verbringen. Diese konsequente Verfolgung von Internationalität, kombiniert mit zwei Spezialisierungsfächern nach Wahl, soll die Absolventen bestmöglich auf eine erfolgreiche internationale Karriere in der globalisierten Wirtschaft vorbereiten.

Der Studiengang „International Business“ ist mit einem Numerus clausus (NC) versehen, 45 Studierende werden jedes Wintersemester maximal aufgenommen.

Infos zum Studiengang: www.h-brs.de/de/wiwi/international-business

Nachhaltige Ingenieurwissenschaft

Ebenfalls einen NC hat der siebensemestrige Studiengang „Nachhaltige Ingenieurwissenschaft“ im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus (EMT). Dieser neuartige Studiengang vereint Inhalte der bestehenden Studiengänge Elektrotechnik und Maschinenbau mit Aspekten der Nachhaltigkeit. Die Schwerpunkte im Studium liegen auf erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Verkehrssystemen und Umwelttechnik, verbunden mit der Frage nach einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen. Dieses Konzept eröffnet den Absolventen neben klassischen Ingenieurberufen Berufsfelder beispielsweise bei Stadtwerken, Behörden und Kommunen im Umfeld Energie und Mobilität.

Infos zum Studiengang: www.h-brs.de/de/emt/nachhaltige-ingenieurwissenschaft

Für diese beiden NC-Studiengänge beginnt die Bewerbungsfrist am 15. Mai 2017 und endet am 15. Juli 2017 (Ausschlussfrist).

Nachhaltige Sozialpolitik

Ist die Rente wirklich sicher, wie steht es mit dem vielzitierten Generationenvertrag? Gleiche Bildungschancen für alle, Bekämpfung der Kinderarmut, die Veränderung der Arbeitswelt und die Folgen für die Gesellschaft – all das sind beispielhaft Themen, mit denen sich die künftigen Absolventen des Studiengangs „Nachhaltige Sozialpolitik“ der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Fachbereich Sozialversicherung auseinandersetzen. Es geht dabei sowohl um Problemanalysen und die Entwicklung möglicher Lösungen als auch um Fragen der Kommunikation. Der Studiengang vermittelt Grundlagenfächer wie Soziologie, Volkswirtschaftslehre oder Politikwissenschaft, darauf aufbauend hat der Studiengang sehr stark anwendungsorientierte Komponenten. Die Absolventen haben gute Beschäftigungschancen an den akademischen oder politischen Schaltstellen der Sozialpolitik.

Der Bewerbungszeitraum beginnt am 1. Juni 2017, eine Einschreibung muss spätestens bis zum Vorlesungsbeginn erfolgen.

Infos zum Studiengang: www.h-brs.de/de/sv/nachhaltige-sozialpolitik

Studieninformationstag der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Interessierte erfahren beim Studieninformationstag der H-BRS am Samstag, 13. Mai .2017, von 9 bis 13 Uhr am Campus in Sankt Augustin (Grantham-Allee 20) eine persönliche und detaillierte Beratung für diese und alle weiteren Studienangebote der H-BRS.

Die Veranstaltung kann von Schülerinnen und Schülern aus der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis als Berufsfelderkundungstag genutzt werden. Zur Registrierung: https://berufsorientierung-bonn-rhein-sieg.ontavio.de/login.php

Diejenigen, die schon genau wissen, was sie an der H-BRS studieren möchten, können sich ab 15. Mai 2017 – für Nachhaltige Sozialpolitik ab 1. Juni 2017 – auch direkt bewerben:

Infos und Online-Bewerbung: www.h-brs.de/bewerben

PM: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top