Die TH Bingen verstärkt ihre Kompetenzen im Umweltrecht

Christian Held erhält seine Urkunde als Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Bingen. TH Bingen

Der führende Umweltjurist Christian Held ist neuer Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Bingen.

(WK-intern) – Schon seit 2012 ist der Jurist Christian Held als Lehrbeauftragter für Energierecht, Umweltrecht und Energiepolitik im Fachbereich „Life Sciences and Engineering“ der Technischen Hochschule (TH) Bingen tätig.

Diese Woche übergab ihm Hochschulpräsident Prof. Klaus Becker im Beisein von Dr. Simon Lang (Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten) die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Prof. Christian Held einen bundesweit anerkannten Spezialisten in Sachen Energie- und Umweltrecht sowie der Energiepolitik gewinnen konnten“, so der Hochschulpräsident Prof. Klaus Becker.

Christian Held gehört zu den führenden Umweltjuristen Deutschlands. Als Namenspartner der Beratungsunternehmung Becker Büttner Held (Consulting AG) vertritt er bundesweit kommunale und europäische Energieversorger, Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen, Industrieunternehmen und öffentliche Körperschaften. Mit über 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört sie zu den führenden Kanzleien für die Energie- und Infrastrukturwirtschaft.

Prof. Christian Held liest als Honorarprofessor zukünftig Energie- und Umweltrecht in den Master-Studiengängen Energie-Betriebsmanagement und Energie- und Gebäudemanagement sowie Energierecht und Energiepolitik im Bachelor-Studiengang Regenerative Energiewirtschaft und Versorgungstechnik.

Mit seinem Engagement für die TH Bingen beweist Christian Held einmal mehr die Verbundenheit mit der Region. Trotz bundesweitem Tätigkeitsfeld leitet er als Geschäftsführer des Weingutes Klostermühle Odernheim, nicht einmal 40 Kilometer von Bingen entfernt, eines der erfolgreichsten Weingüter Deutschlands.

PM: Technische Hochschule Bingen

Christian Held erhält seine Urkunde als Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Bingen. / Pressebild: TH Bingen

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top