1950er-Jahre Wohnhaus erstrahlt in neuem Glanz – Lüftungsanlage reduziert Heizkosten um 90 Prozent

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Projekt des Monats Mai: saniertes Siedlungs-„Traumhaus“ in Aachen

(WK-intern) – Aachen – So sieht zukunftsfähige Behaglichkeit aus: Ein gemütliches Eigenheim mit heller Loggia, warmem Keller, großer Terrasse und verschwindend geringen Heizkosten steht inmitten einer Wohnsiedlung in Aachen.

Wo sich bis 2016 noch ein Siedlungshaus der 1950er-Jahre befand, hat der Diplom-Physiker und Ingenieur der Umwelttechnik Dr. Bernd Steinmüller im Team mit Bauherrn und dem Büro Rongen Architekten ein attraktives Eigenheim geschaffen, das nur noch rund ein Zehntel der Heizenergie im Vergleich zu vorher benötigt.

Durch die konsequente Beseitigung von Wärmebrücken, unzureichender Dämmung und in die Jahre gekommener Fenstertechnik sowie der Installation eines einfachen Lüftungskonzepts mit hocheffizientem Lüftungsgerät, wird in dem alten Siedlungshaus in Zukunft 90 Prozent der Energie eingespart. Das Lüftungsgerät, das kaum belastete Luft mehrfach nutzt und mehr als 90 Prozent der Wärme rückgewinnt, trägt mit dazu bei, dass der Heizwärmebedarf von ca. 250 kWh/m2a (abhängig von Luftdichtheit des ehemals offenen Kamins) auf rund 25 kWh/m2a nach der Sanierung verringert wird.

Die EnergieAgentur.NRW hat die „Traumhaus“-Sanierung exemplarisch in den sozialen Medien auf Facebook und Instagram begleitet, eine gewerke- und berufsübergreifende Schulung auf der Baustelle durchgeführt und präsentiert nun das Haus als ihr Projekt des Monats Mai. Dr. Steinmüller und seine Partner haben das Objekt Ende April auch im Rahmen der 21. Internationalen Passivhaustagung in Wien vorgestellt. Für die umfangreiche Sanierung wurden einschlägige staatliche Förderprogramme genutzt: So stehen beispielsweise seitens der KfW für die energetische Gebäudesanierung ein 100.000-Euro-Kredit mit Tilgungszuschuss und ein Wohndarlehen in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung. Das Land NRW eröffnet im Rahmen der 3-Literhaus-Förderung durch progres.nrw einen Zuschuss von 4.700 Euro.

Mehr über die Umsetzung der Sanierung und Fördermöglichkeiten im aktuellen Projekt des Monats Mai 2017 finden sich hier: www.energieagentur.nrw/traumhaus_sanierung

PM: EnergieAgentur.NRW GmbH

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Weitere Beiträge:





Top