Nationale Vergütungssysteme, Einspeisevorrang und Abregelungen bei Windanlagen

Windpark-Messdaten / Foto: HB

BEE- Stellungnahme zum Winterpaket („Clean Energy Package“) der Europäischen Kommission: Nationale Vergütungssysteme, Einspeisevorrang und Abregelungen

(WK-intern) – Am 30. November 2016 hatte die Europäische Kommission ein umfängliches Paket mit Gesetzesvorschlägen zur Umsetzung der Klima- und Energievorhaben der EU veröffentlicht.

Diese enthalten unter anderem Entwürfe für die Revision der Erneuerbaren Energien- Richtlinie und für die Strommarktgestaltung nach 2020.

Die deutschen Erneuerbaren-Verbände habe nun eine erste Einschätzung vorgelegt zu den aus Erneuerbaren-Sicht wichtigsten Aspekten: Energie-und Klimaziele, Governance, Vergütungssysteme, Öffnung nationaler Vergütungssysteme, Einspeisevorrang, Abregelungen, marktbasierter Redispatch, Strom- und Kapazitätsmärkte, Echtzeitdaten und Smart Meter, Erneuerbare-Eigenverbraucher, Erneuerbare-Energiegemeinschaften, Sektorenkopplung, Nachhaltigkeit und Emissionseinsparungen, Erneuerbare Energien im Wärmebereich.

Die Kommissionsvorschläge weisen aus Sicht der Branche generell in vielen Bereichen in die richtige Richtung, bedürfen aber bei einer Reihe von Punkten noch sehr gründlicher Überprüfung oder Anpassungen. (siehe übergreifende Stellungnahme) Der für das Energiesystem der Zukunft nötige Erneuerbaren-Anteil im Energiemix sowie der hohe Flexibilitätsgrad benötigt stabile, transparente und ambitionierte regulatorische Rahmenbedingungen, die Investoren Sicherheit geben und Innovationen anreizen. Die aktuell vorliegenden Vorschläge der Kommission zur Ausgestaltung nationaler Vergütungssysteme sowie zu Einspeisevorrang und Abregelungen gewährleisten dies aus Branchensicht noch nicht.

Hierfür ist es wichtig, dass zum einen Regeln auf europäischer Ebene in ordentlichen Gesetzgebungsverfahren von den Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament vereinbart werden. Zum anderen müssen die Mitgliedstaaten weiterhin ihren Energiemix entsprechend nationaler Potenziale und Systembeschaffenheit ausgestalten können. Für die Integration der Erneuerbaren Energien in das Energiesystem ist es essentiell, dass die Voraussetzungen für eine nicht-diskriminierende Teilnahme der Erneuerbaren in allen Marktbereichen geschaffen werden, bevor bestehende Risikoausgleichsmechanismen, wie das Prinzip des Einspeisevorrangs und der Entschädigungsanspruch bei Abregelungen, eingeschränkt werden. (Policy Brief Common Principles und Dispatch)

Downloads:
Common principles for renewable energy remuneration mechanisms    
BEE position paper on selected aspects of the European Commission’s Clean Energy for All Europeans Package             
Dispatching, redispatching and curtailment of renewable energy installations       

PM: BWE

BEE- Stellungnahme zum EU-Winterpaket / Foto: HB

Weitere Beiträge:





Top