Intersolar Europe 2017: Schulterschluss von Wind- und Solarenergie im Workshop

Pressebild: www.intersolar.de

Wind- und Solarenergie sind die wichtigsten Säulen der Energiewende.

(WK-intern) – Denn die intelligente Vernetzung unterschiedlicher Erzeuger ist die Basis für eine stabile Energieversorgung.

Gleichzeitig sind unterschiedliche Energieanlagen vielfach von den gleichen regulatorischen Rahmenbedingungen betroffen – unabhängig davon, ob sie Wind- oder Solarstrom produzieren.

Die Intersolar Europe, die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner, widmet diesem Thema deshalb einen eigenen Workshop: „Wind meets Solar and Storage – Optimierte Vermarktung von Wind- und Solarstrom“, am Mittwoch, 31. Mai 2017, von 10:30 bis 16:00 Uhr.

Seit 2016 müssen die Betreiber neu installierter erneuerbarer Energieanlagen mit Leistungen über 100 kW ihren Strom direkt vermarkten. Betreiber älterer Anlagen können freiwillig in die Direktvermarktung nach dem Marktprämienmodell wechseln. Seit Einführung der Regelung 2016 ist der Anteil der Anlagenbetreiber, die ihren Strom auf diese Weise vertreiben, kontinuierlich gestiegen. Diese Form der Direktvermarktung spielt eine wichtige Rolle für die Realisierung der Energiewende in Deutschland, denn sie führt die erneuerbaren Energien Schritt für Schritt in ein marktwirtschaftliches Umfeld. Allerdings birgt die Teilnahme an diesem Modell auch wirtschaftliche Risiken für die Betreiber.

Der Messeworkshop der Intersolar Europe (1. OG über der Halle B2, Raum B13) zeigt auf, welche Chancen sich in den kommenden Jahren bieten, erläutert die aktuelle Fassung sowie die Herausforderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) für den deutschen Windenergiemarkt. Unterschiedliche Aspekte der Vermarktung aus der Sicht der Windenergie- und der Solarbranche werden dabei in den Fokus gestellt – von der Ausschreibung über die Direktvermarktung bis zu Steuerungstechnik und virtuellem Kraftwerk. Im Anschluss an das Workshop-Programm findet ab 16:30 Uhr eine Windenergie-Themenführung über die Intersolar und ees Europe statt, gefolgt von der Windenergie-Ausstellerparty ab 18:00 Uhr.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

PM: Solar Promotion GmbH

Pressebild: Solar Promotion GmbH

Weitere Beiträge:





Top