Nordrhein-Westfalen liegt vorn bei der bundesweiten „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“

Unternehmens-Netzwerke in Sachen Energie: Neue Karte für NRW online

(WK-intern) – Wenn nordrhein-westfälische Unternehmerinnen und Unternehmen sich in Sachen Energieeffizienz zusammentun, kommen Erfolge dabei heraus: messbare Einsparungen, die durch den Erfahrungsaustausch, durch das Lernen von anderen, beflügelt werden.

Wo sich im Lande Unternehmen zu einem der vielfältigen Netzwerke zusammengetan haben, zeigt eine neue interaktive Karte der EnergieAgentur.NRW, die auf einen Blick die regionale Verteilung, die Art des Netzwerks und die Kontaktmöglichkeiten deutlich macht, unter www.energieagentur.nrw/kpc .

Die Karte ist Teil der Plattform „Klimaprofit Center NRW“, die beispielsweise über die Vermittlung von Beratung besonders kleinen und mittleren Unternehmen den Weg zur Energieeffizienz als wichtigem Wettbewerbsfaktor ebnen soll.

„Wir sehen immer wieder, dass die Teilnehmer solcher Netzwerke schneller an das erforderliche Know-how kommen, weil die moderierte Zusammenarbeit sehr zielgerichtet stattfindet“, sagt Peter Lückerath, Berater bei der EnergieAgentur.NRW und zuständig für das „Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen“. „Zudem ziehen die Teilnehmer aus dem kollegialen Austausch zusätzliche Motivation, was sich in der schnelleren Umsetzung von Maßnahmen widerspiegelt“, ergänzt sein Kollege vom Landesnetzwerk, Pedro Campos Silva.

Gerade im industrialisierten und energieintensiven Nordrhein-Westfalen hat sich die Idee von der Vernetzung in Sachen Energieeffizienz durchgesetzt. Von derzeit 66 Netzwerken des Bundeslandes sind 24 bei der bundesweiten „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“ (www.effizienznetzwerke.org) angemeldet. Damit liegt NRW im Vergleich der Bundesländer auf dem ersten Platz. Dazu beigetragen haben auch die Unternehmensnetzwerk-Fachleute der EnergieAgentur.NRW, die bei der Bundesinitiative als NRW-Landeskoordinatoren fungieren.

PM: EnergieAgentur.NRW

Weitere Beiträge:





Top