Vestas – Transactions in connection with share buy-back programme during the period 3 – 7 April 2017

World’s most powerful wind turbine / Pressebild

On 8 February 2017, Vestas initiated a share buy-back programme, ref. Company announcement No. 04/2017. (WK-intern) - The programme is implemented in accordance with Article 5 of Regulation No 596/2014 of the European Parliament and Council of 16 April 2014 (MAR) (the "Safe Harbour" rules). The purpose of the programme is to adjust Vestas' capital structure and to meet the obligations arising from share based incentive programmes to employees of Vestas.  Under the programme Vestas will buy back shares for an amount up to DKK 705 million (approximately EUR 95 million) in the period from 8 February 2017 to 4 May 2017.  The following

CWind Phantom, der 27m Aluminium Katamaran Crew Transfer Vessel wurde eingeweiht

CWind Hosts Naming Ceremony for their Latest Vessel - CWind Phantom (WK-intern) - Chelmsford, 10th April 2017. Last week, at Meridian Quay in Grimsby, we officially named our new vessel, the CWind Phantom. CWind Phantom, the 27m aluminium catamaran Crew Transfer Vessel (CTV), is designed to offer greater flexibility to offshore renewables customers with the ability to work for longer stretches and in harsher environments, whilst still retaining the agility and speed required for work closer to shore. Transporting technicians quickly, safely and comfortably to and from sites, even in tough weather conditions, is critical to offshore project performance. The CWind Phantom can

Windpark-Betreiber brauchen neue Verbindung wenn die Telekom die Netze abschaltet

wpd windmanager mit All-IP-Box für Windparks (WK-intern) - Kostengünstige Lösung für digitale Umstellung Die Deutsche Telekom macht ernst: Die Abschaltung von ISDN und analogen Netzen schwebt bereits seit Jahren wie ein Damoklesschwert über der deutschen Netzinfrastruktur. Für viele Windparks konkretisieren sich nun die Umschaltungspläne. Immer mehr Betreiber erhalten Benachrichtigungen mit genauen Abschaltterminen. Besonders ältere Parks stellt die Umstellung vor große Herausforderungen, da für ihre Fernsteuerung die Einwahl über Modem und analogen Anschluss erforderlich ist. Ohne Analog- oder ISDN-Verbindung wären sie von der Kommunikation abgeschnitten. Betreiber hätten keinen Zugriff auf die Betriebsdaten und könnten auch den Status und Zustand der entsprechenden Anlagen nicht mehr

Chorus kauft von Saxovent französischen Windpark Clémentine

Experts Anticipate Significant Continued Reductions in Wind Energy Costs / Foto: HB

Mit dem Verkauf des französischen Windparks Clémentine Anfang April schließt Saxovent erneut eine erfolgreiche Transaktion mit der Chorus-Gruppe aus Neubiberg bei München ab (WK-intern) - Der Windpark Clémentine liegt etwa 30 km nordöstlich von Amiens im Department Somme und umfasst insgesamt fünf Windenergieanlagen. Die Realisierung des Windparks erfolgte in Kooperation mit dem Entwickler H2air SAS, dem französischen Partnerunternehmen von Saxovent mit Sitz in Amiens und Berlin. Für eine optimale Leistung am Standort wurden die Windenergieanlagen vom Typ Enercon-E82 mit einer Gesamtnennleistung von 11,5 Megawatt gewählt, welche bereits im Februar 2015 in Betrieb genommen wurden. Dirk Meißner, Vertriebsleiter der Saxovent Ökologische Investments GmbH und Co.

O & M-Software steuert 96 Siemens Windturbinen mit einer Leistung von 315 MW

NEOEN chooses QOS Energy’s innovative O&M software to track performance at 315 MW Australian wind farm (WK-intern) - Neoen, a leading renewable project developer and owner, has chosen QOS Energy’s innovative O&M management platform to monitor the performance of the 315 MW Hornsdale wind project, which will be amongst the largest wind farms operating in Australia once fully commissioned. The project, consisting of 96 Siemens 3.2MW wind turbines, is being built in three stages; two of which have been completed. Neoen has deployed Qantum®, the IEC compliant energy management SaaS powered by QOS Energy, to monitor the two first stages of the project. One

Energieversorger: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Kundenservice steht im Mittelpunkt der PST ES

Der neue Vertriebs- und Marketingleiter der PST Europe Sales GmbH (PST ES) kommt von einem global führenden amerikanischen Dienstleistungskonzern (WK-intern) - Die Vertriebsgesellschaft des Münchner Energieversorger PGNiG Supply & Trading GmbH (PST) wird seine Vertriebsaktivitäten noch stärker auf den persönlichen Kundenservice und die Nachhaltigkeit seiner Produkte ausrichten. Dieses strategische Ziel hat der neue Leiter für Vertrieb und Marketing, Patric Weiler, ausgegeben. Neuer Vertriebsleiter kommt von einem amerikanischen Konzern Seit 1. März ist Patric Weiler (46) neuer Vertriebs- und Marketingleiter. In seiner vorherigen Position als Head of Strategy und stellvertretender Deutschlandchef bei American Express Global Business Travel M&E, leitete und verantwortete er die Geschäftsentwicklung und

Nordrhein-Westfalen liegt vorn bei der bundesweiten „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“

Unternehmens-Netzwerke in Sachen Energie: Neue Karte für NRW online (WK-intern) - Wenn nordrhein-westfälische Unternehmerinnen und Unternehmen sich in Sachen Energieeffizienz zusammentun, kommen Erfolge dabei heraus: messbare Einsparungen, die durch den Erfahrungsaustausch, durch das Lernen von anderen, beflügelt werden. Wo sich im Lande Unternehmen zu einem der vielfältigen Netzwerke zusammengetan haben, zeigt eine neue interaktive Karte der EnergieAgentur.NRW, die auf einen Blick die regionale Verteilung, die Art des Netzwerks und die Kontaktmöglichkeiten deutlich macht, unter www.energieagentur.nrw/kpc . Die Karte ist Teil der Plattform „Klimaprofit Center NRW“, die beispielsweise über die Vermittlung von Beratung besonders kleinen und mittleren Unternehmen den Weg zur Energieeffizienz als wichtigem

Seaway Heavy Lifting beauftragt RECASE für den Trianel-Offshore-Windpark Borkum II

Wichtiger Zuliefervertrag für Trianel Borkum II geht an RECASE (WK-intern) - Die RECASE Regenerative Energien GmbH übernimmt das elektrische Engineering der Ausrüstung des Transition Piece für das Projekt „Windkraftwerk Borkum II GmbH & Co. KG.“ im Auftrag der Seaway Heavy Lifting RECASE‘ Auftraggeber Seaway Heavy Lifting ist verantwortlich für die Entwicklung, Beschaffung, Herstellung und Installation (EPCI) der Gründungsstruktur für den Offshore-Windpark Trianel Windpark Borkum II in der Deutschen Bucht. RECASE wurde jetzt damit beauftragt, die Auslegung der elektrischen Ausrüstung für das E-Modul der Monopile-Gründungsstruktur zu übernehmen. Diese umfasst zahlreiche Subsysteme, von der Mittelspannungsschaltanlage über die Seezeichen bis hin zur Schnittstelle mit der Windenergieanlage. Lorenz-H.

Top