Acker- und Grünlandflächen: Bundesnetzagentur startet nächste Runde der PV-Ausschreibungen

Dienstgebäude in Bonn © Bundesnetzagentur

Erweiterung auf Acker- und Grünlandflächen eröffnet neue Möglichkeiten (WK-intern) - Die Bundesnetzagentur hat heute die zweite Ausschreibungsrunde für Solaranlagen nach dem novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) eröffnet Ab dieser Runde besteht die Möglichkeit, Gebote für Projekte auf Ackerland- und Grünlandflächen in benachteiligten Gebieten der Länder Baden-Württemberg und Bayern abzugeben. Die beiden Bundesländer haben entsprechende Verordnungen erlassen: Für Baden-Württemberg sind pro Kalenderjahr Zuschläge mit einem Volumen von bis zu 100 Megawatt möglich, und Bayern erlaubt bis zu 30 Zuschläge, was maximal 300 Megawatt entspricht. Die Gebote müssen sich auf Projekte in benachteiligten Gebieten beziehen. Dies sind Gebiete, auf denen landwirtschaftliche Produktion durch naturbedingte Nachteile behindert

Forschungsprojekt: Strom aus erneuerbaren Energien mit Drucklufttechnologien speichern

Elektrischen Strom aus erneuerbaren Energien kosteneffizient speichern – dieser technischen Herausforderung widmen sich BOGE KOMPRESSOREN und das Fraunhofer-UMSICHT in einem gemeinsamen Forschungsprojekt. (WK-intern) - Ziel ist es, eine zukunftsfähige Druckluftenergiespeichermethode zu entwickeln, die elektrischen Strom nachhaltig konserviert und nach Bedarf wieder ins Stromnetz einspeist. Gefördert wird das dreijährige Forschungsvorhaben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einem Betrag von rund 3 Millionen Euro. Um die Energieversorgung von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien umzustellen, sind Speichertechnologien gefragt, die sicher, bezahlbar und effizient sind. Diesem Bedarf tragen der Bielefelder Systemhersteller für Druckluftlösungen BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG und Fraunhofer UMSICHT Rechnung.

Neue Wegweiser für weitgehend förderfreie Photovoltaik-Geschäftsmodelle in Europa

solar / Foto: HB

Anlagenpacht, Eigenverbrauch und Direktlieferung in vielen Ländern im Kommen (WK-intern) - EU-Projekt PV Financing veröffentlicht Leitfäden und Musterverträge für sieben europäische Photovoltaik-Märkte Jetzt kostenlos herunterladen In vielen europäischen Ländern haben sich in den letzten Jahren neue Solarstromgeschäftsmodelle entwickelt. Anlagenpacht, Solarstromeigenverbrauch und -direktlieferung funktionieren teils unabhängig von staatlicher Förderung und versprechen attraktive Renditen. Jedoch werden gesetzliche Rahmenbedingungen benötigt, die derartige Formen der Stromerzeugung, des Stromverbrauchs und -handels ermöglichen. Für die erfolgreiche Umsetzung dieser Geschäftsmodelle hat das von der europäischen Kommission geförderte Forschungsprojekt PV Financing jetzt in sieben Ländern eine Reihe von kostenlosen Leitfäden, Musterverträgen und Positionspapieren veröffentlicht. „Investoren sind immer wieder überrascht, in wie vielen

Das Programm der World Small Wind Conference 2017 ist erschienen

Referenten aus fast 20 Ländern präsentieren die neuesten Entwicklungen der kleinen Windmärkte weltweit. (WK-intern) - "SMALL WIND & SOLAR HYBRID SYSTEMS: Key to a Self-Sufficient Energy Future" Munich, Germany, 1-2 June 2017 The Programme of the World Small Wind Conference 2017 has been released: Speakers from almost 20 countries will present the latest developments of the small wind markets around the world. After presenting the global small wind statistics, the first session will give an overview of the key markets around the world. Another session will tackle latest technology developments related to small wind turbines. The second day will start with a session dedicated

Tesla eröffnet neuen Store in Grünwald

Tesla eröffnet am Samstag, 8. April 2017 im Stadtteil Grünwald einen neuen Store. (WK-intern) - Aufbauend auf dem bekannten Vertriebskonzept von Tesla zeigt der dritte Standort im Großraum München die mehrfach preisgekrönten, 100% elektrischen Model S und Model X und bietet spannende Einblicke in die Produktwelt von Tesla. Mehr als 3 Millionen Menschen weltweit besuchen jedes Jahr Tesla Stores, um das Neueste aus der Welt des kalifornischen Technologiekonzerns in einer angenehmen, informativen Umgebung zu erfahren. Anmeldungen für Probefahrten können Kaufinteressenten schon heute direkt über die Tesla Webseite vornehmen: www.tesla.com/drive . Der neue Store in Grünwald ist der 15. Tesla Standort in Deutschland und die

Saudi-Arabiens erste Windkraftanlage auf 36 Achslinien von SCHEUERLE transportiert

Gulf Haulage Heavy Lift Co. errichtet Saudi-Arabiens erste Windkraftanlage mit Equipment von SCHEUERLE Gulf Haulage Heavy Lift Co. transportiert Saudi-Arabiens erste Windkraftanlage auf 36 Achslinien SCHEUERLE SPMT Meilenstein für die erneuerbaren Energien im Ölland Saudi-Arabien (WK-intern) - Zu einem historischen Moment trugen kürzlich SPMTs von SCHEUERLE bei. Im saudi-arabischen Dharan wurden sie von Gulf Haulage Heavy Lift Co. eingesetzt, um die erste saudi-arabische Windkraftanlage zu errichten. 36 Achslinien SPMT bewegten die 58 Meter langen Rotorblätter – drei von vielen, die noch folgen werden. GHHL entschied sich für den Einsatz eines SPMT, da auf dem Weg zum Montageort mehrere schwierige Passagen auf dem Gelände einer Ölraffinierie

Erste Gondel für Merkur Offshore Windfarm hat das Fließband verlassen

GE Renewable Energy gibt bekannt, dass die erste von 66 Gondeln für den Merkur Offshore-Windpark fertig gestellt ist. (WK-intern) - Entsprechend der Planung wird diese Gondel am GE-Standort Saint-Nazaire (Frankreich) gelagert, während weitere noch hergestellt werden und dann in unserem logistischen Operationsdrehkreuz in Eemshaven (Niederlande) verschickt werden, wo der Installationsvorgang im Frühjahr 2018 beginnen wird. First nacelle for Merkur Offshore windfarm has left the assembly line GE Renewable Energy announces that the first nacelle (out of 66) that will be part of the Merkur Offshore windfarm has recently left the assembly line. According to planning, this nacelle will be stored at GE’s Saint-Nazaire

Neuer Materialscanner prüft Windradflügel auf Defekte

Unerkannte Schäden in Rotorblättern von Windenergieanlagen / Foto: HB

Radartechnologie für effizientere Windkraftanlagen (WK-intern) - Der Anteil der Windenergie im Strommix steigt weltweit stetig an und mit ihr der Bedarf an effizienten und qualitativ hochwertigen Windkraftanlagen ››Made in Germany‹‹. Herzstück des Windrads sind die Rotorblätter, deren Produktion und Wartung strenge Prüfverfahren erfordert. Mit dem neuartigen Radarscanner des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik IAF werden Defekte in der Materialzusammensetzung der Windradflügel wesentlich genauer als bisher aufgespürt und in Querschnittsansicht visualisiert. Das spart Produktions- und Betriebskosten. Für eine klimaverträgliche Stromversorgung ohne fossile Brennstoffe ist die Windkraft mittlerweile unverzichtbar. Etwa 50 Gigawatt und damit 12 % des gesamten Stroms werden in Deutschland mittlerweile über mehr als 28.000

Windbranchentag in Husum: Landespolitik und Windbranche bringen Energiewende voran

Auf dem Windbranchentag in Husum zeigten Unternehmen, wie der gesamte Energiebedarf in Schleswig-Holstein gedeckt werden kann, einschließlich Wärme und Mobilität. (WK-intern) - Die aufgezeigten Lösungen sorgen dafür, die Wertschöpfung in der Region zu halten. Husum. Rund 500 Teilnehmer aus der Branche der Erneuerbaren Energien treffen sich am Donnerstag, dem 6. April 2017, in Husum, um mit der Landespolitik über den nächsten Schritt der Energiewende zu diskutieren. Ministerpräsident Torsten Albig unterstrich, dass das Land Schleswig-Holstein zu seiner Verantwortung für eine gelingende Energiewende steht. „Die Energiewende ist eine Generationenaufgabe, die nicht nur den Staat, nicht nur die ganze Energiewirtschaft, sondern die gesamte Gesellschaft herausfordert“, sagte

Strom aus Mainzer Windrädern

Tag der offenen Tür bei grün.power und in.power am Samstag, 29.04.2017 (WK-intern) - Der Mainzer Ökostromanbieter grün.power und die in.power GmbH öffnen wieder ihre Türen und laden die regionale Öffentlichkeit in die Firmenzentrale nach Mainz-Gonsenheim ein! Erfahren Sie, warum nur der Ökostrom von grün.power wirklich die Energiewende voran bringt und lernen Sie in.power, den Direktvermarkter von erneuerbarer Energie an der Strombörse, kennen. Außerdem stehen verschiedene Elektroauto-Modelle zur Probefahrt bereit und Sie erhalten Tipps zum Energiesparen. Für Ihr leibliches Wohl ist mit Bratwurst sowie vegetarischem Grillgut und Getränken ebenfalls gesorgt. Ihre Kinder werden Spaß in der bereitgestellten Hüpfburg haben. Wir starten an diesem Tag eine

Naturschutz: Spannungsfeld zwischen Schutz von Klima, Natur und Landschaft

Foto: HB

BfN-Präsidentin: „Klima- und Naturschutz nicht gegeneinander ausspielen“ (WK-intern) - Vernetzungskolloquium „Naturschutz und erneuerbare Energien“ im BfN Pariser Klimavertrag, Erneuerbares Energien Gesetz 2017, Netzausbau – politische Entscheidungen im Energiesektor stellen auch den Naturschutz vor immer neue Herausforderungen. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) gibt mit dem zweiten Vernetzungskolloquium des Themenschwerpunktes „Naturschutz und erneuerbare Energien“ Impulse im Spannungsfeld zwischen Landschaftswandel, Klimaschutz und räumlicher Planung. In Bonn diskutieren heute und morgen 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem gesamten Bundesgebiet an Hand von 31 Forschungsvorhaben die aktuellen Ansätze und Handlungsbedarfe aus Naturschutzsicht. „Was war, was ist, was kommt?“ – der Titel des Vernetzungskolloquiums, umreißt das zeitliche Spektrum und deutet

Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb

In unmittelbarer Nähe zu vielen Botschaftsgebäuden, auf dem Dach des 13.000 Quadratmeter großen Parkdecks der Brooklyn Mall glänzen 9.600 Firstsolar-Module in der südafrikanischen Sonne. (WK-intern) - Ende Januar hat juwi mit dem Bau der Ein-Megawatt-Anlage in Pretoria begonnen, die Inbetriebnahme erfolgt dieser Tage. Geplant und gebaut wurde es von der südafrikanischen Niederlassung der Wörrstädter juwi Gruppe. Damit hat juwi binnen weniger Monate bereits die zweite große Solaranlage für den Immobilienkonzern Growthpoint errichtet. Ende 2016 hatte juwi für das Unternehmen das Einkaufszentrum Northgate in Johannisburg mit einer Ein-Megawatt-Dachanlage ausgestattet. „Wir erleben seit geraumer Zeit eine steigende Nachfrage von Unternehmen nach PV-Dachlösungen“, erklärt juwi-Südafrika-Geschäftsführer Greg

Top