Werbung:


WIRSOL mit 19 Solarprojekten erfolgreich im im Vereinigten Königreich

Anschluss von 19 Solarprojekten im Vereinigten Königreich durch WIRSOL Energy – Die durch die BayernLB finanzierten Anlagen mit 105 MWp sind am Stromnetz

(WK-intern) – Waghäusel/London. WIRSOL Energy Ltd (WIRSOL), die für die Märkte im Vereinigten Königreich und Australien zuständige Gesellschaft innerhalb der WIRCON-Gruppe, vermeldete heute den erfolgreichen Anschluss von 19 Solarparks.

Die 19 Solarstandorte in England und Nordirland erzeugen jeweils zwischen 20,5 MWp und 2,5 MWp, insgesamt eine Energiemenge von 105,5 MWp, und sind alle nach dem Quotensystem für erneuerbare Energien des Vereinigten Königreichs, den Renewable Obligations Schemes angeschlossen und reichen von 1,4NI-ROC bis 1,2ROC.

Die Parks wurden mit von der BayernLB bereitgestellten Non-Recourse Krediten in einer Gesamthöhe von ca. GBP 88 Millionen finanziert.

Dazu Mark Hogan, Managing Director von WIRSOL: „Ich bin dem gesamten Team von WIRSOL Energy und der ständigen Unterstützung durch unsere Muttergesellschaft WIRCON GmbH sehr dankbar, ohne die diese Leistung nicht möglich gewesen wäre. Durch die Zusammenarbeit mit unseren bewährten Partnerunternehmern Land & Power, Solfen, 33 KV, Mind4Energy und Secure-Site haben wir ein agiles Team bei der Bereitstellung von Standorten unter gleichzeitiger Beibehaltung des Qualitätsniveaus entwickelt, das meiner Ansicht nach unerreicht ist. Wir haben OST energy als technische Berater an allen Standorten eingesetzt, von der Platzierung des Kredits in Höhe von GBP 88 Millionen bis hin zur laufenden Bauüberwachung. Cameron McKenna CMS LLP haben bei allen Abschlüssen die Position der Rechtsvertreter übernommen und unsere Finanzberater beim Sichern des Kredits bei der BayernLB und den Stromabnahmeverträgen mit Statkraft und Power NI waren Elgar Middleton. Unser Teamwork und der Enthusiasmus, mit Marktführern Geschäfte zu machen, waren beim Bau dieser Solarparks die Eckpfeiler unseres Erfolgs.“

Peter Vest, Managing Director bei WIRCON, erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass wir alle Solarparks noch vor der unter der Renewable Obligation festgelegten Frist am 31. März erfolgreich ans Stromnetz anschließen konnten. Das ist dem Teamwork geschuldet, das wir uns innerhalb der Wirsol Gruppe zu eigen machen und fördern. Wir freuen uns auf weitere Erfolge mit Solarprojekten im Vereinigten Königreich, Australien, den Niederlanden, Spanien, Frankreich und Deutschland, während wir unsere Geschäftstätigkeit und unsere internationale Präsenz bei Solarparks ausbauen“.

WIRSOL plant jetzt die weitere Entwicklung von Solarstandorten im Vereinigten Königreich im Rahmen von nicht subventionierten Programmen, sowie den Aufbau eines größeren Portfolios in Australien. Im vergangenen Monat kündigte WIRSOL einen voll finanzierten Solarauftrag über 198 MWp für drei Standorte an, den bisher größten Auftrag für Solarparks in Australien, mit deren Bau umgehend begonnen werden wird. Das Team von Wirsol Energy wird in den nächsten Monaten damit sehr beschäftigt sein.

Karin Schramm, Leiterin Projektfinanzierung bei der BayernLB dazu: „Die BayernLB blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte der langfristigen Finanzierung im Sektor der erneuerbaren Energien zurück und wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit WIRSOL an diesen Projekten und schließlich dem erfolgreichen Anschluss aller Solarstandorte im Portfolio zusammenarbeiten werden. Das Team bei WIRSOL hat während der gesamten Zeit eng mit der BayernLB zusammengearbeitet, die Kommunikation und die Bauqualität, die die technischen Berater OST kürzlich als eine der besten bezeichneten, die sie bisher gesehen haben, war außergewöhnlich, eine echte Teamleistung aller beteiligten Parteien. Wir haben jetzt alleine auf dem Markt im Vereinigten Königreich mehr als 1 GW finanziert und der Schlüssel dazu liegt in der Zusammenarbeit mit strategischen Partnern wie der WIRCON-Gruppe. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, sowohl hier im Vereinigten Königreich als auch im Ausland, um so unsere hervorragende Beziehung zur WIRCON-Gruppe weiter ausbauen zu können.“

Über WIRSOL

WIRSOL ist eine Marke der WIRCON GmbH. Der Energiedienstleister WIRCON GmbH wurde im Dezember 2013 mit der Motivation gegründet, hervorragende erneuerbare Energieprojekte mit einem Schwerpunkt auf den deutschen Markt zu entwickeln. Im Fokus der WIRCON-Gruppe stehen Wind- und Photovoltaik-Großprojekte, Photovoltaik-Kleindachanlagen für Privatkunden, Photovoltaik-Großdachanlagen für vorwiegend gewerbliche Kunden sowie die nachhaltige Betriebsführung von Erneuerbare Energieanlagen der vorstehenden Erzeugungsarten. Hierbei wird sich die WIRCON-Gruppe mit Dietmar Hopp als einem starken langfristig orientierten Gesellschafter im Hintergrund den zukünftigen Herausforderungen der dezentralen Energieerzeugung, Energiespeicherung, des Energiemanagements, Energiebezugs und der Direktvermarktung von Energie stellen. WIRSOL ist stets an neuen Projekten zu Entwicklung und Bau von Anlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien interessiert.

Über die BayernLB

Die Bayerische Landesbank ist ein erfahrener und engagierter Darlehensgeber für den Bereich der Erneuerbaren Energien und stellt seit vielen Jahren Finanzierungslösungen für Unternehmen im Bereich Erneuerbarer Energien bereit, die sich in Europa und Nordamerika auf Solarenergie, Windenergie, Solarthermie und Geothermie konzentrieren.

PM: WIRSOL

Pressebild: Solarpark in GB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top