Werbung:


AERO 2017: neuartiger elektrischer Antrieb für ökoeffizientes Fliegen mit Motorsegler

Anlässlich der internationalen Fachmesse für die Allgemeine Luftfahrt AERO 2017 vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen stellt die Technische Hochschule Wildau wesentliche Komponenten eines neuartigen elektrischen Antriebsstrangs für Leichtflugzeuge vor.

(WK-intern) – Der Antrieb ist für den zweisitzigen Motorsegler „RS10.E elfin“ der Reiner Stemme Utility Air Systems GmbH, Wildau, bestimmt.

Anlässlich der internationalen Fachmesse für die Allgemeine Luftfahrt AERO 2017 vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen stellt die Technische Hochschule Wildau auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Brandenburg (Halle A5, Stand 301) wesentliche Komponenten eines neuartigen elektrischen Antriebsstrangs für Leichtflugzeuge vor.

Die Forschungsarbeiten im Luftfahrttechnikum der TH Wildau unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rüther-Kindel erfolgen in Kooperation mit der Reiner Stemme Utility Air Systems GmbH, Wildau. Der Antrieb ist für einen zweisitzigen Motorsegler mit der Bezeichnung „RS10.E elfin“ bestimmt, den das Unternehmen derzeit im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms LuFo V der Bundesregierung entwickelt.

Die TH Wildau präsentiert auf der Messe auch ihr Kompetenzfeld „Entwicklung, Konstruktion, Bau und Erprobung sowie Einsatz von unbemannten Kleinflugzeugen bis maximal 25 kg“. Diese Fluggeräte werden unter anderem zum Umweltmonitoring, zur Erzeugung hochwertiger Luftbildaufnahmen und dreidimensionaler Geländemodelle sowie für professionelle Filmaufnahmen eingesetzt. Darüber hinaus können sich Interessierte über die luftfahrtaffinen Studiengänge der TH Wildau informieren. Die Hochschule bietet die Vollzeit-Bachelor- und Masterstudiengänge „Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik“ sowie die postgradualen berufsbegleitenden Masterstudiengänge „Business Administration“ (MBA) mit der Spezialisierung Luftverkehrsmanagement und „Aviation Management“ (AVIMA) an.

Alle Informationen unter http://www.mynewsdesk.com/de/th-wildau/pressreleases/technische-hochschule-wildau-praesentiert-zur-aero-2017-neuartigen-elektrischen-antrieb-fuer-oekoeffizientes-fliegen-mit-motorseglern-1889491.

PM: Technische Hochschule Wildau

Pressebild: Die TH Wildau präsentiert auf der Messe auch ihr Kompetenzfeld „Entwicklung, Konstruktion, Bau und Erprobung sowie Einsatz von unbemannten Kleinflugzeugen bis maximal 25 kg“.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top