Erster sauberer Autotransporter mit LNG-Antrieb legt in Cuxhaven an

HWG-Mitglieder BREB und Cuxport übernehmen die Abfertigung

(WK-intern) – Zum ersten Mal legte der Car Carrier AUTO ENERGY der Reederei UECC am 15. März am Liegeplatz 2 des Cuxport-Terminals an und wurde dort mit 800 Neufahrzeugen beladen.

Cuxhaven – Der mit einem Dual-Fuel-Motor ausgestattete Autotransporter ist einer der weltweit ersten Car Carrier mit LNG-Antrieb.

Die AUTO ENERGY machte am Liegeplatz 2 des Europakais fest und wurde dort über die Quarterrampe des Schiffes beladen. Die HWG-Mitglieder BREB GmbH & Co. KG und Cuxport GmbH betreuten den ersten Anlauf des 181 Meter langen und 30 Meter breiten Autotransporters.

Die vom Terminalbetreiber Cuxport verantwortete Beladung dauerte lediglich sieben Stunden. Danach machte sich die AUTO ENERGY auf den Weg nach Southampton. Ebenso wie ihr Schwesterschiff AUTO ECO wird das Schiff mit einem Dual-Fuel-Motor angetrieben, der sowohl mit LNG (Liquid Natural Gas) als auch mit Diesel läuft. Insgesamt hat die AUTO ENERGY, Baujahr 2016, auf zehn Decks eine Kapazität für bis zu 4.000 Autos und kann eine Fahrgeschwindigkeit von 18,6 Knoten erreichen.

Bei diesem Anlauf handelte es sich um eine Ausnahme, da das Schiff anschließend in einem anderen, nicht Cuxhaven anlaufenden Liniendienst der Reederei zum Einsatz kommt. Oliver Fuhljahn, Leiter Automobile Logistics bei Cuxport, war bereits Anfang Februar bei der Schiffstaufe in Malmö vor Ort. „Die Voraussetzungen für die schnelle und reibungslose Abfertigung großer Schiffe wie der AUTO ENERGY sind an unseren schleusenfrei zu erreichenden Tiefwasserliegeplätzen mit den nahe liegenden Umschlagflächen optimal. Und mit unserem im Bau befindlichen Liegeplatz 4, der im ersten Quartal 2018 fertiggestellt wird, werden wir über zusätzliche Kapazität auch für die größten RoRo-Schiffe verfügen und dann auch auf dieser neuen Anlage unseren Partnern und Kunden wie gewohnt als verlässlicher Hafendienstleister zur Verfügung stehen“, sagte Fuhljahn.

Zurzeit legen pro Woche bis zu vier RoRo-Schiffe der Reederei UECC auf ihrem Weg nach Großbritannien in Cuxhaven an und werden mit Neufahrzeugen beladen. Betreut werden sie von Linienagent und HWG-Mitglied BREB GmbH & Co. KG. Geschäftsführer Arne Ehlers, gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der HWG, sieht ebenfalls viel Potenzial für den Standort: „Cuxhaven hat sich bereits einen sehr guten Namen in der Automobilbranche als sehr effizienter, professioneller und flexibler RoRo-Hafen gemacht. Nach Emden und Bremerhaven ist Cuxhaven der drittgrößte Automobilverladehafen. Mit der dringend erwarteten Fertigstellung des LP4 wird Cuxhaven diese starke Position weiter ausbauen.“

Über die HWG
Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu ver­markten und weiterzuentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeu­tendsten Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein.

Bildunterschriften: Die AUTO ENERGY der Reederei UECC wurde am Liegeplatz 2 mit Neufahrzeugen beladen. (Copyright: Cuxport)

PM: Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V.

Weitere Beiträge:





Top