WindEurope informiert über tagesaktuell über Einspeisung aus Windenergie

Windkraftanlagen / Foto: HB

Der Europäische Dachverband der Windenergie, WindEurope, informiert ab sofort auf seiner Website zur Einspeisung aus Windenergie in der Europäischen Union.

(WK-intern) – Damit können die Bürger nun länderscharf und tagesaktuell nachvollziehen wieviel Strom aus Windenergieanlagen an Land und auf See in den jeweiligen Mitgliedsstaaten eingespeist wird.

„Das übersichtliche Informationsportal von WindEurope leistet einen guten Beitrag um die Leistungsfähigkeit der Windbranche in Europa sichtbar zu machen“, so Jan Hinrich Glahr, der als Vizepräsident den Bundesverband WindEnergie auch in Europa vertritt.

„Für jeden Mitgliedsstaat lässt sich nachvollziehen, wieviel Gigawattstunden Strom aus Windenergieanlagen an Land und auf See eingespeist wurden. Um die Strommengen einzuordnen wird zudem dargestellt wie hoch der Anteil der Windenergie an der jeweiligen Energieproduktion war und wie viele Durchschnittshaushalte sich damit versorgen ließen bzw. wie viel des durchschnittlichen industriellen Strombedarfs die eingespeisten Mengen decken. Die Daten zeigen, dass in Europa immer nutzbares Windpotenzial vorhanden ist und eine Einspeisung von Energie erfolgt. Im Zusammenspiel mit dem Ausbau der transeuropäischen Netze belegt dies, dass Versorgungssicherheit organisierbar ist“, machte Jan Hinrich Glahr deutlich.

Im Jahresschnitt liefert die preiswerte Windenergie in Deutschland bereits heute 13 Prozent des verbrauchten Stroms. Eine Anlage mit einer Leistung von drei Megawatt versorgt je nach Standort durchschnittlich 2.000 bis 3.500 Dreipersonenhaushalte mit sauberem Strom. Erst im Herbst hatte eine Umfrage allerdings gezeigt, dass es hinsichtlich der Leistungsfähigkeit moderner Anlagen noch deutlichen Aufklärungsbedarf gibt. In der Befragung  wurde deutlich, dass der Großteil der Deutschen den Beitrag der Branche zur Stromversorgung massiv unterschätzt. Drei von vier Befragten hatten entweder gar keine Kenntnis oder gingen davon aus, dass lediglich bis zu 10 bzw. 100 Haushalte versorgt werden können. Nur zwei Prozent lagen mit ihrer Einschätzung richtig. 

Frage: Was schätzen Sie: Wie viele Drei-Personen-Haushalte können mit einer durchschnittlichen Windenergieanlage mit Strom versorgt werden?

PM: BWE

Windkraftanlagen / Foto: HB

Weitere Beiträge:





Top