Grünes Licht für die Installation der 54 Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Nordsee One

Offshore-Windpark Nordsee One / Pressebild

Erste Turbine im Offshore-Windpark Nordsee One installiert

(WK-intern) – Installation der ersten Turbine innerhalb des Zeitplans

Fundamente aller 54 Turbinen, parkinterne Verkabelung und Offshore-Umspannwerk bereits in 2016 installiert

Inbetriebnahme des 332-Megawatt-Windparks für Ende 2017 geplant

Im Basishafen in Eemshaven wurde letzte Woche grünes Licht für die Installation der 54 Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Nordsee One gegeben: Zwei Windturbinensets, bestehend aus je einem komplett montierten Stahlrohrturm, einer Gondel sowie einem vormontierten Rotor, wurden auf das Errichterschiff „MPI Enterprise“ verladen, das die Komponenten zur Baustelle auf See etwa 40 km nördlich der Insel Juist transportierte. Am Standort des geplanten Offshore-Windparks wurde die erste der beiden Turbinen mithilfe des schiffseigenen Krans installiert.

Pierre Lestienne, Geschäftsführer (CFO) der Nordsee One GmbH, erläutert: „Wir haben diesen wichtigen Meilenstein innerhalb unseres Zeitplans und im geplanten Budget erreicht. Darauf bin ich sehr stolz. Dieser Erfolg ist das Ergebnis präziser Planung und effizienter Ausführung.“

Die enormen Ausmaße ihrer einzelnen Komponenten machen die Sechs-Megawatt-Turbinen von Senvion zu einer imposanten Erscheinung: Die Gondeln allein wiegen ungefähr 335 Tonnen und entsprechen der Größe eines frei stehenden Einfamilienhauses. In der Gondel (dem Turbinenhaus) befinden sich zum Beispiel der Transformator, das Getriebe und der Generator. Der Turm selbst ist insgesamt fast 70 Meter hoch und wiegt mehr als 240 Tonnen. Jedes Rotorblatt hat eine Länge von 61 Metern und wiegt rund 20 Tonnen.

Tim Kittelhake, Geschäftsführer (COO) der Nordsee One GmbH, fügt hinzu: „Dank der engen Zusammenarbeit im Team verliefen das Verladen der ersten Komponenten in unserem Basishafen in Eemshaven sowie die Installation auf offener See reibungslos. Der Installation der nächsten Turbinen, die unmittelbar folgen wird, sehe ich zuversichtlich entgegen. Wir planen alle Turbinen bis Ende dieses Jahres zu installieren und in Betrieb zu nehmen.“

Seit April 2016 sind die Fundamente für alle Turbinen errichtet. Im Sommer letzten Jahres wurde das Umspannwerk installiert, und die Verlegung der parkinternen Kabel wurde im September 2016 abgeschlossen. Nach seiner Fertigstellung soll Nordsee One aus insgesamt 54 Windkraftanlagen des Typs Senvion 6.2M126 mit einer installierten Gesamtleistung von 332 Megawatt bestehen. Eigentümer von Nordsee One sind die Northland Power Inc. (85 %) und die innogy SE (15 %).

PM: Innogy SE

Offshore-Windpark Nordsee One / Pressebild

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top