Österreich im Zentrum der weltweiten Meereswindbranche

Offshore Transporte / Foto: HB

Offshore Made in Austria (WK-intern) - Zwar steht erst 1/10 der europäischen Windkraftleistung am Meer, das Investitionsvolumen für die Meereswindräder übersteigt den Onshore-Windmarkt mit 23 Milliarden Euro aber um mehr als das Doppelte. „Auch wenn die Meeresanbindung Österreichs bereits seit hundert Jahren Geschichte ist, sind österreichische Firmen mit der Windenergie nach wie vor sehr eng mit dem Meer verbunden“, so Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und ergänzt: „Viele Teile von Windkraftanlagen werden von österreichischen Firmen für den Weltmarkt erzeugt. Auch die Meereswindkraft ist teilweise Made in Austria.“ Mit einem Zubau von 1.558 MW Windkraftleistung am Meer, wurde 2016 15% der europäischen Windkraftleistung

4. OffshoreWindenergietage an der Ostsee

Pressebilder: Fortatech AG

Korrosionsfreie Erdungsseile mit fünffacher Lebensdauer (WK-intern) - Schweizer Spezialist für Kabelzüge Fortatech präsentiert auf den 4. OffshoreWindenergietagen neue Erdungsseile aus Edelstahl Sankt Gallen - Die Fortatech AG aus Sankt Gallen (Schweiz) präsentiert auf den 4. Offshoretagen am 15. und 16. März in Heiligendamm erstmals ihre korrosionsbeständigen Erdungsseile aus Edelstahl. Die Kabel haben einen Durchmesser von 13 Millimetern. Sie bestehen aus dem Werkstoff 1.4539, der sich aufgrund der hohen Legierungsanteile von Nickel und Chrom in Verbindung mit Kupfer und Molybdän für den Einsatz in Seewasser und salzhaltiger Luft besonders gut eignet. Höchste Ansprüche erfüllt Im Vergleich zu Standardprodukten halten die neuen Erdungsseile fünfmal so

Moderne Umspannanlage sorgt für eine zukunftssichere Stromversorgung

Vertreter von innogy und Westnetz nahmen heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Kaiser (mittig) und kommunalen Vertretern der Gemeinde Salzbergen die neue Umspannanlage offiziell in Betrieb. / Pressebild

Neue Umspannanlage in Salzbergen geht offiziell in Betrieb (WK-intern) - Rund 6,7 Millionen Euro investierte Westnetz in die Baumaßnahmen Vertreter von innogy und Westnetz nahmen heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Kaiser und kommunalen Vertretern der Gemeinde Salzbergen die neue 110.000/10.000-Volt-Umspannanlage in Salzbergen offiziell in Betrieb. Rund 6,7 Millionen investierte Westnetz in den Neubau der Anlage. „Es freut mich heute einen weiteren Knotenpunkt der Energieversorgung für den Landkreis Emsland in Betrieb zu nehmen“, sagt Ludger Brüffer, Leiter des Westnetz-Regionalzentrums Ems-Vechte. „Die neue Umspannanlage erhöht die Versorgungsqualität und stärkt die örtlichen Stromnetze für die Energiewende. Hier wird die Energie aus dem Hochspannungsnetz auf kleinere Spannungsebenen

Grünes Licht für die Installation der 54 Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Nordsee One

Offshore-Windpark Nordsee One / Pressebild

Erste Turbine im Offshore-Windpark Nordsee One installiert (WK-intern) - Installation der ersten Turbine innerhalb des Zeitplans Fundamente aller 54 Turbinen, parkinterne Verkabelung und Offshore-Umspannwerk bereits in 2016 installiert Inbetriebnahme des 332-Megawatt-Windparks für Ende 2017 geplant Im Basishafen in Eemshaven wurde letzte Woche grünes Licht für die Installation der 54 Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Nordsee One gegeben: Zwei Windturbinensets, bestehend aus je einem komplett montierten Stahlrohrturm, einer Gondel sowie einem vormontierten Rotor, wurden auf das Errichterschiff „MPI Enterprise“ verladen, das die Komponenten zur Baustelle auf See etwa 40 km nördlich der Insel Juist transportierte. Am Standort des geplanten Offshore-Windparks wurde die erste der beiden Turbinen mithilfe

Council of Children nimmt Windpark Kattenberg offiziell in Betrieb

Niederländischer Windpark Kattenberg offiziell eingeweiht / Pressebilder

Niederländischer Windpark Kattenberg offiziell eingeweiht (WK-intern) - Gemeinsam mit den Bürgermeistern der angrenzenden Gemeinden Oirshot und Oisterwijk hat der „Council of Children“ gestern den innogy Windpark Kattenberg-Reedijk offiziell in Betrieb genommen. Die vier Windturbinen verfügen über eine installierte Gesamtleistung von 10 Megawatt. Die Eröffnung des Windparks verfolgten mit großem Interesse die lokale Bevölkerung und Vertreter der Kommunen Oirschot und Oisterwijk sowie Mitarbeiter der innogy SE. Patrick Lammers, Vorstandsvorsitzender der niederländischen innogy-Tochter Essent, erklärte während der Einweihung: „In den Niederlanden erzeugen wir mehr erneuerbare Energie aus Wind und Sonne. Die vier Windturbinen erzeugen jedes Jahr rund 30 Millionen Kilowattstunden an erneuerbarer elektrischer Energie, was in

Sechs Jahre nach der Katastrophe ist der Super-GAU von Fukushima bei weitem nicht bewältigt

Sylvia Kotting-Uhl / Pressesprecherin

Fukushima - die andauernde Katastrophe (WK-intern) - Anlässlich des morgigen sechsten Jahrestages der Katastrophe von Fukushima erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik: Sechs Jahre nach der Katastrophe ist der Super-GAU von Fukushima bei weitem nicht bewältigt und es ist fraglich, ob er jemals bewältigt werden kann. Erst kürzlich wurde die höchste radioaktive Strahlung seit dem Unfall gemessen, spezielle Roboter funktionieren unter der Strahlung bei der Suche nach dem Kernbrennstoff nur kurze Zeit, die Kosten steigen ins Unermessliche, Menschen leiden unter den Folgen des Unfalls. Atomkraft beherrschen zu wollen ist Hybris. Selbst in einem Hochtechnologieland wie Japan konnte der nukleare Unfall nicht vermieden werden. Auch

Gamesa ist eine wichtige Stütze der spanischen Wirtschaft und Forschung

Gamesa returns to the sustainability index Dow Jones Sustainability Index World / Pressebild: Gamesa

Gamesa steps up purchasing from Spanish suppliers by 17% in 2016 (WK-intern) - The company purchased €936m worth of goods and services from more than 3,200 suppliers Gamesa purchased €936 million worth of goods and services from Spanish suppliers in 2016, marking year-on-year growth of 17%, with the attendant positive impact in terms of wealth and job creation. In addition, last year Gamesa increased its Spanish supplier base by 36%, adding 859 new companies to bring the total to 3,237 suppliers. Spain accordingly accounts for the biggest share of the company's purchases: 25% by volume and 33% in terms of number of suppliers. By region,

Top