Werbung:


Gelungene Generalprobe für die EXPO 2017

Bildunterschrift: Highlight des Deutschen Pavillons: die Energy-Show. Foto: Deutscher Pavillon

Vorführung der Energy-Show und Exponate des Deutschen Pavillons

(WK-intern) – Hamburg – Eine multimediale Lasershow stellt den Höhepunkt des Deutschen Pavillons auf der EXPO 2017 in Astana dar.

Bei einem Probeaufbau im Februar wurden Elemente der Energy-Show und einige Pavillon-Exponate vorgestellt.

Die Weltausstellung in Kasachstan läuft vom 10. Juni bis zum 10. September und steht unter dem Motto „Energie der Zukunft“. Der deutsche Beitrag thematisiert die Energiewende „Made in Germany“.

Das Konzept des Deutschen Pavillons stammt von der Arbeitsgemeinschaft insglück, gtp2 architekten und mac. Pavillonkommissar Dietmar Schmitz vom verantwortlichen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zog ein positives Fazit: „Die Präsentation hat einen hervorragenden Eindruck von der Ausstellung und der Energy-Show des Deutschen Pavillons vermittelt.“

Der fünfminütige Einblick in die Energy-Show veranschaulichte den Besuchern eindrucksvoll, dass sie selbst wesentliche Treiber der Energiewende sind. In einem zwölfeckigen Raum ohne Tageslicht versammeln sich bis zu 40 Besucher um einen runden Projektionstisch und aktivieren mit ihren in der Ausstellung gesammelten Smartpoints eine spektakuläre Lasershow.

Die Arbeitsgemeinschaft führte auch Exponate zu den Themen Wasserkraft, Smart Grid und dem neuen Energiestandard „Effizienzhaus Plus“ vor. Detlef Wintzen, Geschäftsführender Gesellschafter von insglück: „Bei der Energy-Show arbeiten wir an den letzten Feinheiten, um den Besuchern dann im deutschen Pavillon ein möglichst intensives Erlebnis zu bescheren. Bei den Exponaten ging es darum, die Abläufe einmal zu präsentieren, bevor wir sie dann in Astana im Deutschen Pavillon aufbauen.“

PM: Deutscher Pavillon EXPO 2017 

Bildunterschrift: Highlight des Deutschen Pavillons: die Energy-Show. Foto: Deutscher Pavillon

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top