Senvion unterzeichnet Vertrag über 84 Groß-Windturbinen mit Nexif Energy in Australien

Pressebild: Senvion

Erfolgreiche Fortsetzung der globalen Expansionsstrategie

(WK-intern) – Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat mit Nexif Energy einen bedingten Vertrag über die EPC- und Wartungsverträge für den Windpark Glen Innes in New South Wales mit 25 Turbinen und den Windpark Lincoln Gap in Südaustralien mit 59 Turbinen unterzeichnet.

Hamburg / Melbourne: Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagt: “Wir freuen uns, diesen Vertrag mit Nexif Energy bekannt geben zu dürfen – bereits kurze Zeit nachdem wir als einziger bevorzugter Lieferant ausgewählt wurden.

Dies unterstreicht, dass die Produkte von Senvion hervorragend für australische Projekte geeignet sind. Wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit Nexif Energy weiter zu vertiefen.”

Mit den beiden Windparks wird die neue Senvion-Turbine 3.6M140 erstmals auf dem australischen Markt eingesetzt. Im Vergleich zum Vorgängermodell liegt der Energieertrag bei Windgeschwindigkeiten von 7,5 m/s um bis zu 20 Prozent höher und die Lebensdauer wurde um 25 Prozent von 20 auf 25 Jahre verlängert. Verbesserungen an den Rotorblättern sorgen für einen niedrigeren Schallleistungspegel in allen Betriebsmodi. Die Projekte liefern den australischen Verbrauchern insgesamt mehr als 300 Megawatt (MW) an sauberer, erneuerbarer Energie.

Raymond Gilfedder, CEO und Geschäftsführer von Senvion Australia, sagt: “In den nächsten Jahren wird sich in der australischen Windbranche einiges tun. Senvion ist hervorragend positioniert, um Australien mit einem breiten Spektrum an Turbinen und einem erfahrenen professionellen Team dabei zu unterstützen, eine Zukunft der erneuerbaren Energie aufzubauen. Die Turbine 3.6M140 ist besonders gut für den australischen Markt geeignet und ermöglicht unseren Kunden eine herausragende Wertschöpfung.”

Raymond Gilfedder ist seit Kurzem als CEO und Geschäftsführer im Team von Senvion Australia vertreten. Davor war er seit 2013 Geschäftsführer von Senvion Northern Europe.

Senvion ist seit 2002 in Australien aktiv und hat seither 218 Windenergieanlagen seiner Zwei-Megawatt-Baureihe mit einer kumulierten Nennleistung von über 440 MW in dem Markt installiert. Senvion Australia stellt als regionale Tochtergesellschaft Windenergieanlagentechnologien und -lösungen von Senvion in Australien, Neuseeland und der Region Südpazifik bereit.

Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

PM: Senvion

Pressebild: Senvion

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top