Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland

Windpark Gischberg von Green City Energy im Bau / Bild: Green City Energy

Die Fundamente und die Zuwegung des Windparks Gischberg sind bereits fertiggestellt und auch die Montage der Betonturmteile ist abgeschlossen.

(WK-intern) – Vor einigen Tagen begann dann der Bau der Kabeltrassen für den ersten saarländischen Windpark von Green City Energy.

Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.

Drei norditalienische Wasserkraftwerke, ein französischer Solarpark und drei deutsche Windparks sind bereits in den Kraftwerkspark III integriert, weitere Projekte sind in konkreter Verhandlung.

Zwei Windenergieanlagen vom Typ GE 3.2.-130 baut Green City Energy auf dem Gischberg auf der Gemarkung der Gemeinde Schmelz im Kreis Saarlouis. Mit einem Rotordurchmesser von 130 Metern bei einer Nabenhöhe von 134 Metern ist der neue Anlagentyp mit einer Leistung von 3,2 MW speziell an die Windverhältnisse von Binnenlandstandorten angepasst. „Der Bau des Windparks verläuft plangemäß”, sagt Dennis Bohr, Projektleiter des Windparks Gischberg bei Green City Energy. „Wir haben bereits mit dem Bau der Kabeltrasse begonnen und erwarten in Kürze die Lieferung der Übergabestationen.”

Inbetriebnahme für Ende März geplant

Im nächsten Schritt werden voraussichtlich ab der zweiten Märzwoche die Anlagenteile von GE angeliefert und sukzessive montiert. „Der Windpark ist unser erstes Projekt im Saarland, das freut uns natürlich”, so Bohr. „Das Saarland hat keine große Fläche, aber die installierte Windleistung ist hier auf jeden Fall noch ausbaubar. Und jede Erneuerbare-Energien-Anlage ist ein weiterer Schritt in Richtung Energiewende.” Die Inbetriebnahme des Windparks Gischberg ist für Ende März 2017 geplant. Der produzierte Grünstrom wird nach altem EEG vergütet.

Eine Investition in den Windpark Gischberg ist über die festverzinslichen Anleihen „Kraftwerkspark III” möglich. Der Kraftwerkspark bündelt Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland, Frankreich und Italien und beinhaltet bereits drei deutsche Windparks, ein französisches Solarprojekt und drei italienische Wasserkraftanlagen.

RECHTLICHE HINWEISE: Eine Investition in Kapitalanlagen der Green City Energy AG unterliegt bestimmten Risiken, bis hin zu einem möglichen Totalverlust des investierten Kapitals. Für eine abschließende Beurteilung der Kapitalanlagen ist es daher unbedingt erforderlich, sich mit dem gesamten Inhalt des jeweiligen Wertpapierprospekts mitsamt etwaigen Nachträgen, insbesondere dem Kapitel »Risikofaktoren«, vertraut zu machen. Der Wertpapierprospekt und etwaige Nachträge sind ab Veröffentlichung kostenfrei bei der Green City Energy AG, Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München sowie in elektronischer Form unter greencity-energy.de erhältlich. Angaben zu früheren Wertentwicklungen und Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Green City Energy AG
Die Green City Energy AG mit Sitz in München wurde 2005 als Tochter der gemeinnützigen Umweltorganisation Green City e.V. gegründet und steht für eine dezentrale und demokratische Energiewende. Green City Energy projektiert Erneuerbare-Energien-Anlagen in den Bereichen Windenergie, Wasserkraft und Photovoltaik – von der Idee bis zum schlüsselfertigen Kraftwerk. Durch das Angebot Ökologischer Geldanlagen erhalten private Anleger die Chance, direkt in die Energiewende zu investieren. So wurden durch Geschlossene Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements bisher Investitionen von rund 376 Millionen Euro in Erneuerbare-Energien-Projekte ermöglicht. Die dritte Säule der Angebotspalette bildet die Kommunale Energieberatung, die Landkreisen und Kommunen fachliche und handlungsorientierte Unterstützung auf dem Weg zur lokalen Energieunabhängigkeit bietet. Für ihre wegweisenden Angebote und hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City Energy wiederholt ausgezeichnet. Unter anderem erhielt das Unternehmen den renommierten Sustainability Award als “Nachhaltigstes Unternehmen”, den Energy Globe Award für die “Revitalisierung von bestehenden Wasserkraftwerken in Frankreich” und den Best Community Award für das innovative Konzept des Bürgerwindparks Südliche Ortenau. Die renommierte Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet Green City Energy mit dem Prime-Status B+. www.greencity-energy.de

PM: Green City Energy AG

Windpark Gischberg von Green City Energy im Bau / Bild: Green City Energy

Weitere Beiträge:





Top