Werbung:


EEX steigert Volumen in Strom-Optionen und Agrarprodukten

Handelsergebnisse im Januar 2017

(WK-intern) – Im Januar 2017 hat die European Energy Exchange (EEX) am Strom-Terminmarkt ein Volumen von 291,1 TWh (Januar 2016: 332,4 TWh) erzielt.

Mit 658.271 GWh hat sich das Volumen im niederländischen Markt mehr als verdreifacht (Januar 2016: 160.302 GWh).

Am schweizerischen Strom-Terminmarkt stieg das Volumen um 37 Prozent auf 707.826 GWh (Januar 2016: 515.380 GWh). Im Handel mit Strom-Optionen stieg das Volumen um 28 Prozent auf 16,0 TWh (Januar 2016: 12,5 TWh).

Im Gesamtvolumen am Strommarkt sind 152,3 TWh enthalten, die an der EEX zum Clearing registriert wurden. Clearing und Abwicklung aller Geschäfte erfolgte durch die European Commodity Clearing (ECC).

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX wurden im Januar insgesamt 80,1 Mio. Tonnen CO2 umgesetzt (Januar 2016: 77,9 Mio. Tonnen CO2). Dazu trugen insbesondere die Primärmarktauktionen mit einem Gesamtvolumen von 60,3 Mio. Tonnen CO2 bei. In den neuen Optionskontrakten auf EUA-Futures, die die EEX Mitte Oktober 2016 startete, wurden 250.000 Tonnen CO2 gehandelt.

Agrarprodukte

Im Monat Januar wurden insgesamt 3.982 Kontrakte in den Agrarprodukten gehandelt. Damit stieg das Volumen gegenüber Vorjahr um 21 Prozent (Januar 2016: 3.282 Kontrakte). Zum Gesamtvolumen trug insbesondere der Terminmarkt für Milchprodukte bei, der mit einem Volumen von 2.139 Kontrakten (entspricht 10.695 Tonnen) gegenüber Vorjahr um 65 Prozent stieg (Januar 2016: 1.293 Kontrakte).

Neue Teilnehmer

Im Januar hat die EEX Oak Capital LLP, London, als neuen Handelsteilnehmer zugelassen. Darüber hinaus hat Vendohm Ltd, London, seine Mitgliedschaft um den Handel am Terminmarkt für Emissionsberechtigungen erweitert.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie- und Commodity-Produkte. An der EEX werden Kontrakte auf Strom, Kohle und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Zur EEX-Gruppe gehören weiterhin EPEX SPOT, Powernext, Cleartrade Exchange (CLTX), Gaspoint Nordic und Power Exchange Central Europe (PXE). Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC). Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse. Weitere Informationen: www.eex.com

PM: European Energy Exchange

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top