Commerzbank Tochter erwirbt Windparkportfolio für geschlossenen Spezialfonds

105 Millionen Euro Investitionsvolumen

(WK-intern) – CR Institutional Renewable Energies Fund mit erstem Closing

Mit einem Portfolio aus zwei Windenergie-Parks in Brandenburg im Wert von insgesamt etwa 105 Millionen Euro hat die Commerz Real das erste Asset für ihren unlängst gestarteten Spezialfonds „CR Institutional Renewable Energies Fund“ erworben.

Das erforderliche Eigenkapital konnte bei institutionellen Investoren eingeworben und somit für den Fonds das erste Closing realisiert werden. Verkäufer ist das Projektentwicklungsunternehmen UKA Umweltgerechte Kraftanlagen mit Sitz in Meißen, welches auch weiterhin die technische Betriebsführung der Anlagen übernimmt. Für diese Transaktion wurde die Commerz Real rechtlich und steuerlich von Watson Farley & Williams LLP, Hamburg, beraten.

Bei dem Portfolio handelt es sich um die im Landkreis Dahme-Spreewald gelegenen Windenergie-Parks „Duben Süd“ mit vier Windanlagen und „Karche II“ mit elf Windanlagen. In Betrieb genommen wurden die Anlagen des Parks „Karche II“ bereits 2015 und jene von „Duben Süd“ Ende 2016. Die Gesamtleistung liegt bei etwa 41 Megawatt (MW). Die Einspeisevergütung ist über einen Gesamtförderzeitraum von 20 Betriebsjahren gemäß dem Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG 2014) ab Inbetriebnahme gesichert.

„Dass wir nach nur drei Monaten im Vertrieb das erste Closing mit einem Drittel des Fondsvolumens realisieren können, zeigt einmal mehr das anhaltende Interesse institutioneller Investoren für professionell gemanagte Anlagen in erneuerbare Energien“, so Johannes Anschott, im Vorstand der Commerz Real u.a. verantwortlich für das institutionelle Geschäft. Der als geschlossener Spezial-AIF (Alternativer Investment Fonds) konzipierte „CR Institutional Renewable Energies Fund“ wurde im Herbst 2016 gestartet und soll mittelfristig ein diversifiziertes Portfolio aus Onshore-Windparks mit Schwerpunkt in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von etwa 300 Millionen Euro für professionelle und semiprofessionelle Anleger aufbauen.

Die Commerz Real im Überblick
Die Commerz Real, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG, steht für mehr als 40 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 32 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Asset-Management und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Zum Fondsspektrum gehören der Offene Immobilienfonds hausInvest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen der Marke CFB Invest mit Sachwertinvestitionen in den Schwerpunktsegmenten Flugzeuge, regenerative Energien und Immobilien. Als Leasingdienstleister des Commerzbank-Konzerns bietet die Commerz Real zudem bedarfsgerechte Mobilienleasingkonzepte sowie individuelle Finanzierungsstrukturierungen für Sachwerte wie Immobilien, Großmobilien und Infrastrukturprojekte. www.commerzreal.com

PM: Commerz Real

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top