Anzeige:


PNE WIND AG will Windparkprojekte an Fonds verkaufen

PNE WIND AG befindet sich in der Schlussphase der Verhandlungen über den Mehrheitsverkauf des Windparkportfolios

(WK-intern) – Die PNE WIND AG verhandelt mit der AREF II Renewables Investment Holding S.à r.l in weit fortgeschrittenem Stadium über die Veräußerung einer Beteiligung von 80 Prozent an der PNE WIND YieldCo Deutschland GmbH.

Cuxhaven – Bei dem Käufer handelt es sich um eine Tochtergesellschaft des Energie- und Infrastrukturfonds Allianz Renewable Energy Fund II, der von Allianz Global Investors GmbH verwaltet wird und im November 2016 das Fundraising bei  institutionellen Investoren abgeschlossen hat.

Dazu haben die PNE WIND AG und Allianz Global Investors GmbH vor kurzem Exklusivität vereinbart und heute beim Bundeskartellamt den im Rahmen der Fusionskontrolle erforderlichen Antrag auf Zustimmung der Transaktion gestellt.

Die verbindliche Unterzeichnung des Vertrags über die angestrebte Veräußerung soll in den nächsten zwei bis drei Wochen stattfinden. In der PNE WIND YieldCo Deutschland GmbH hat die PNE WIND AG bislang Windparkprojekte mit insgesamt 142,5 MW gebündelt, es besteht eine Option auf den Erwerb weiterer 9,9 MW von der PNE WIND Gruppe. Wie bereits früher mitgeteilt, ist das Zustandekommen des Verkaufs ein wesentlicher Beitrag zum Erreichen der diesjährigen Ergebnisziele der PNE WIND AG.

PM: PNE WIND AG

Weitere Beiträge:



Top