Anzeige:


„Strategietag Leichtbau“ am 29. November in Düsseldorf

Strategietag Leichtbau: am 29. November in Düsseldorf / Pressebild

Die Teilnahme am Lightweight Technologis Forum und am „Strategietag Leichtbau“ ist für Besucher der ALUMINIUM und der COMPOSITES EUROPE kostenlos.

(WK-intern) – Auftaktveranstaltung zum neuen „Lightweight Technologies Forum“ – Bundeswirtschaftsministerium ist Partner

Mit dem Lightweight Technologies Forum bekommt die Leichtbau-Industrie in Deutschland einen neuen Treffpunkt.

Die Erstveranstaltung findet vom 29. November bis 1. Dezember in Düsseldorf im Rahmen der beiden Fachmessen ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE 2016 statt. Den Auftakt zum Forum bildet der „Strategietag Leichtbau“ am 29. November: In Keynotes werden Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums, der Leichtbau-Verbände GDA und Composites Germany sowie Vertreter der Industrie ihre Strategien und Aussichten erörtern.

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Iris Gleicke, wird die Bedeutung des Leichtbaus für Politik und Wirtschaft erläutern. Auf Seiten der Industrie werden u.a. Dr. Hinrich Mählmann, Präsident des Gesamtverbandes der Aluminiumindustrie, und Dr. Michael Effing, Vorstandvorsitzender von Composites Germany, über die Leichtbaustrategien der Industrie sprechen.

Dazu Iris Gleicke: „Leichtbau ist eine entscheidende Zukunftstechnologie und leistet einen zentralen Beitrag zur Modernisierung der Industrie. Wenn wir unsere Ziele beim Klimaschutz und der Energiewende erreichen wollen, sind wir auf diese Technologie angewiesen. Elektromobilität etwa ist ohne Leichtbau nicht denkbar. Ökonomie und Ökologie können damit noch engmaschiger miteinander verknüpft werden. Dazu leistet der Strategietag Leichtbau im Rahmen der ALUMINIUM und der COMPOSITES EUROPE einen wichtigen Beitrag.“

Der „Strategietag Leichtbau“ findet am 29. November ab 12:30 im Congress Center Süd der Messe Düsseldorf statt. Er ist Bestandteil des „Lightweight Technologies Forum“, das seine Premiere im Rahmen der ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE feiert. Im Mittelpunkt des Forums steht der multimateriale Leichtbau in Automobilbau, Luft- & Raumfahrt und Architektur. Insgesamt stehen 36 Vorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden auf dem Programm.

Als Themenpartner konnte der Veranstalter Reed Exhibitions das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie die führenden Leichtbau-Verbände, Institute und Cluster gewinnen, darunter die VDMA AG Hybride Leichtbau Technologien, das CFK Valley Stade, die Open Hybrid LabFactory aus Wolfsburg, die AVK, das AZL – Aachener Zentrum für Integrativen Leichtbau, AMAP, das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH Aachen, das Netzwerk kunststoffland NRW, das Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik NRW, Vogel Business Media und Henrich Publikationen.

Über die ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE 2016:
Mit faserverstärkten Kunststoffen, Aluminium und Magnesium wird Düsseldorf vom 29. November bis zum 1. Dezember 2016 der größte Messemarktplatz für die Leichtbau-Herausforderungen in Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Sport- und Freizeitindustrie, Windenergie und dem Bausektor. Die ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE sind ein erfolgreiches Messedouble, das zusammen rund 1.300 Aussteller und 35.000 Experten aus Industrie, Forschung und Entwicklung erwartet. Beide Messen zeigen neue, zukunftsweisende Lösungen für mehr Effizienz in Produktion und Verarbeitung von Aluminium bzw. Verbundwerkstoffen – vom Rohmaterial über Halbzeuge bis zu fertigen Produkten aus den Anwendungsindustrien.

PM: COMPOSITES EUROPE

Strategietag Leichtbau:  am 29. November in Düsseldorf / Pressebild

Weitere Beiträge:



Top