Anzeige:


Verleihung des Wind Website Award 2016 von wind-turbine.com

Verleihung des Wind Website Award 2016 von wind-turbine.com / Pressebild

Nach der Premiere im vergangenen Jahr wurde erneut der Wind Website Award 2016 von wind-turbine.com im Rahmen der 25. Windenergietage in Potsdam verliehen, die in diesem Jahr vom 8. bis 10. November 2016 stattfanden.

(WK-intern) – Mit dem Award prämiert das internationale Windenergie-Portal den besten Internetauftritt deutscher Windkraft-Unternehmen, wozu die achtköpfige Jury die Websites von insgesamt 35 Bewerbern aus den verschiedensten Bereichen der Windbranche unter die Lupe nahm.

Die besten drei erhielten bei der Potsdamer Verleihung wertvolle Preise und einen Pokal, welchen wind-turbine.com-Gründer und -Geschäftsführer Bernd Weidmann feierlich überreichte.

Suchmaschinen- und nutzeroptimiert müssen Websites sein

Gute Websites zeichnen sich nicht allein durch ein optisch ansprechendes Design aus, auch der technische Unterbau muss stimmen, damit sie von den Suchmaschinen überhaupt als relevant eingestuft werden. Saubere HTML-Programmierung, kurze Ladezeiten und die Anpassung an mobile Endgeräte gehören hier zu den allerwichtigsten Kriterien. Denn der Anteil der Smartphone- und Tabletnutzer steigt von Jahr zu Jahr und somit gewinnt der Online-Vertriebsweg für die Windbranche immer mehr an Bedeutung. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass Suchmaschinen wie Google & Co. ihren Nutzern stets die besten Suchergebnisse bieten möchten. Daher kam für die Jury des Wind Website Awards neben technischen Aspekten auch Content der angetretenen Internetpräsenzen auf den Prüfstand. Hier lauteten die Bewertungsfaktoren: Zeitgemäßes Design, Nutzerfreundlichkeit und interessante, vielseitige Inhalte.

Guter Content und originelle Konzepte

Drei Unternehmen schafften es mit Ihren Websites vor allem mit gutem Content, sehr guter Usability und interessanten Konzepten in die engere Auswahl.: Die Oldenburger Betriebsführer windpunx GmbH & Co. KG, Die Projektentwickler der juwi AG aus Wörrstadt sowie das Dresdner Planungs- und Projektierungsunternehmen VSB Holding GmbH. Letztere erhielt den Pokal für den dritten Platz sowie einen 300 € Werbegutschein für wind-turbine.com, welchen VSB-Marketingleiterin Doreen Göbel entgegennahm. Hier gefiel der Jury besonders die intuitive, nutzerfreundliche Seitenstruktur, die vielseitigen Informationen sowie das gelungene Design. Ein für die Branche eher ungewöhnliches, jedoch sehr sympathisches Konzept liefern hingegen die windpunx mit ihrer Website ab, was das Online-Alleinstellungsmerkmal der Oldenburger sein dürfte. Jung, wild, frisch, authentisch und zugleich wagemutig – das kommt bei der Jury gut an und beschert dem windpunx-team, bei der Preisverleihung vertreten durch Yannic Jenzevski, den zweiten Rang und einen Werbegutschein im Wert von 500 €.

Der Sieg des Wind Website Award 2016 durch die persönliche Note

Der erste Platz beim Wind Website Award von wind-turbine.com erreichte die juwi AG mit dem besten Gesamtpaket. Hier waren nicht nur die schnelle Ladezeit, das moderne Design und die vielseitigen Text-, Bild- und Videoinhalte, sondern vor allem auch die persönliche Note siegentscheidend. Die Mitarbeiter verleihen ihrem Unternehmen auf der Website ein Gesicht und liefern zugleich auch einen Einblick in die Arbeit des Projektentwicklers. Das überzeugte die Jury ebenso wie auch die hohe Nutzerfreundlichkeit der Seite. Neben dem begehrten Pokal, welchen juwi-Geschäftsführer Thomas Kubitza entgegennahm, gehört zum ersten Preis ebenso ein Ticket für die OMX in Salzburg, eine der bekanntesten SEO-Konferenzen, inklusive Hotelübernachtung. Hier erhalten die Gewinner des Wind Website Award 2016 sicherlich noch viel mehr Input und Inspirationen, um ihren Webauftritt weiter zu verfeinern.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Alle drei Sieger des Wind Website Award 2016 haben ein hervorragendes Beispiel vorgelegt, wie man einen Internetauftritt sowohl suchmaschinengerecht gestaltet als auch an die Bedürfnisse der Nutzer und Besucher anpassen kann. wind-turbine.com ist in jedem Fall gespannt, welche Unternehmen wohl im nächsten Jahr die vorderen Ränge belegen werden.

PM: wind-turbine.com

Weitere Beiträge:



Top