Anzeige:


Klimapakt Flensburg mit dem Ergebnis seiner alljährlich stattfindenden Radelkampagne

Pressebild: Pedal Prinzessinnen

Auch in diesem Jahr kann der Klimapakt Flensburg mit dem Ergebnis seiner alljährlich stattfindenden Radelkampagne „Wir radeln – immer noch – zur Arbeit!“ sehr zufrieden sein:

(WK-intern) – 42 Unternehmen und 10 Schulen mit insgesamt 143 Teams bzw. 499 Teilnehmern fuhren in vier Wochen 72.979 Kilometer mit dem Rad.

Dies entspricht einer CO2-Einsparmenge gegenüber einer Autonutzung von knapp 17 Tonnen oder bildlich ausgedrückt: 126.000 Umzugskartons!

„Wir freuen uns jedes Jahr wieder über die enorme Resonanz und den Spaß, den die Teilnehmer bei unserer Erfolgskampagne haben“, so Klaus Schrader (Geschäftsführer des Klimapaktes).

Auch Alexandra Schütte (Radverkehrsplanerin der Stadt Flensburg) ist über die nachhaltige Wirkung der Aktion begeistert: „Jedes Jahr werden durch die Radelaktion immer wieder neue Menschen zum Radfahren motiviert, die dann auch dauerhaft mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren!“

Nicht zuletzt deswegen erhielt die Kampagne eine bundesweite Auszeichnung als „best-practice-Projekt“ für den Klimaschutz. Bei der mit 118 Personen überaus gut besuchten Abschlussveranstaltung in der Phänomenta am Mittwoch, 09.11., gab es auch viel Grund zur Freude: Neben der Präsentation von unterhaltsamen Kurzfilmen und jeder Menge Informationen zum Thema Radfahren wurden viele attraktive Preise vergeben. Dies- und letztjähriger Gewinner der Aktion war wieder die Eckener-Schule, die mit 18 Teams und 68 Radfahrern über 2.000 Kilogramm CO2- einsparen konnten.

Mehr Informationen zur Kampagne unter: www.klimapakt-flensburg.de.

PM: Klimapakt Flensburg

Pressebild: Pedal Prinzessinnen

Weitere Beiträge:



Top