Anzeige:


Ausblick zur Direktvermarktung November 2016

Direktvermarktung November 2016 / © 2016 Energy2market GmbH

Mit einem Zuwachs von 373,28 MW verzeichnet die zur Direktvermarktung angemeldete, installierte Leistung im November ein weiteres Hoch, mit einer Gesamtmenge von 59.111,44 MW.

(WK-intern) – Unverändert weist die angemeldete, installierte Leistung aus Windenergie an Land mit 40.809,34 MW den größten Anteil auf. Das ist ein Wachstum von 269,49 MW.

Die Windenergie offshore registriert auch diesen Monat ein Plus von 52 MW an zur Direktvermarktung angemeldeter, installierter Leistung. Somit kommt ein Gesamtergebnis von 4.081,86 MW zustande.

Im Bereich der Geothermie stagnieren die Werte weiterhin bei 30,38 MW. Gute Neuigkeiten gibt es dagegen im Sektor Gase. Der Wert der Deponie-, Klär-, und Grubengase steigt mit 1,3 MW auf 249,39 MW an angemeldeter, installierter Leistung.

Verglichen zum Vormonat konnte sich die Energie aus Wasserkraft um 0,91 MW steigern. Das ist ein Plus von insgesamt 1,68 MW und hat 673,17 MW zur Folge. Damit ist die angemeldete, installierte Leistung aus Wasserkraft nicht mehr die, mit der geringsten Steigerung.

Die positive Performance der Biomasse steigt weiterhin um 18,51 MW. Die zur Direktvermarktung angemeldete, installierte Leistung beträgt damit 5.073,96 MW.

Bislang ungeschlagen auf Platz zwei, mit insgesamt 8.193,34 MW, bleibt die Solarenergie. Zwar sinkt der Zuwachs im Vergleich zum Oktober auf 30,31 MW, doch kann an den Gesamtwert der zur Direktvermarktung angemeldeten, installierten Leistung bislang keine andere anknüpfen.

PM: Energy2market GmbH

Grafik: Direktvermarktung November 2016 / © 2016 Energy2market GmbH

Weitere Beiträge:



Top