Anzeige:


Beraterverträge: Bundesrechnungshof rügt Bundesregierung

Der Eintrag von Plastikmüll in marine Systeme stellt nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern kann auch negative Folgen auf die Meeresumwelt und bestimmte maritime Wirtschaftszweige wie die Fischerei oder den Tourismus haben. / Foto: HB

Der Rechnungshof hat der Bundesregierung vorgeworfen, zu häufig und dann immer nur dieselben Beratungsunternehmen zu beauftragen.

(WK-news) – Wie die “Bild”-Zeitung unter Berufung auf ein Papier der Behörde berichtet, verteilen sich zwei Drittel aller Ausgaben für externe Beratungsleistungen in der Bundesverwaltung auf lediglich sechs Auftragnehmer.

Lesen Sie mehr  in der Bildzeitung:

Rechnungshof warnt vor Beraterwesen

Die heimlichen Herrscher der Republik

Dadurch sei das Risiko der Fremdsteuerung besonders hoch.

Quelle: Bildzeitung

Die heimlichen Herrscher der deutschen Politik / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top